Batman

Batman Incorporated, Band 2

von Grant Morrison
Rezension von Stefan Cernohuby | 17. Januar 2015

Batman Incorporated, Band 2

Man kann versuchen, jedes Geschäftsmodell auf professionelle Beine zu stellen. Eine Unternehmensstruktur einzuführen, um die Zusammenarbeit zu verbessern. Ein Franchise-Konzept starten, um die Möglichkeit zu geben, schnelle Expansionen vorzunehmen. Eine gemeinsame Infrastruktur, um allen die gleichen Möglichkeiten zu geben. Und trotzdem kann man scheitern, wie der zweite Band von Grant Morrisons "Batman Incorporated" zeigt.

Bruce Wayne, oder besser gesagt Wayne Enterprises, hat eine ganze Reihe "Batmans" in unterschiedlichen Ländern installiert. Zunächst erfolgreich. Doch dann schlägt Leviathan zurück. Anführer dieser vielköpfigen Organisation ist niemand geringerer als Talia, Tochter von Ra`s Al Ghul. Darüber hinaus auch noch Mutter von Damian Wayne, deren Vater - wie der Name schon sagt - Bruce Wayne ist. Doch während Batman versucht, die Mordliga und Leviathan zu unterwandern, hat deren Anführer ganz andere Pläne. Nicht nur, dass Batmans Franchise-Unternehmen auf deren Abschussliste steht, auch der jüngste Sohn des Hauses Wayne soll fallen. Und die Tatsache, dass es jetzt mehr Batmans gibt, fassen die Feinde eher positiv auf. Denn so kann man mehr von ihnen töten - und es bleiben definitiv nicht alle am Leben, so viel darf verraten werden. Talia hat einen neuen Champion, der sich als nahezu unbezwingbar erweist und sogar ihren Vater festsetzt. Man darf gespannt sein, wie diese Auseinandersetzung endet...

Es gibt die Möglichkeit, ein einfaches Duell zu einer Schlacht hochzustilisieren. Besonders dann, wenn die beiden Personen, die es eigentlich miteinander austragen könnten, jeweils über eine Armee verfügen, die den eigenen Befehlen fast blind gehorcht. Intrigen, Untergrundkämpfer, Spione, totgeglaubte Gefährten, totgewünschte Feinde... der zweite Band von "Batman Incorporated" beinhaltet genügend von all jenen Ingredienzien. Man möchte beinahe behaupten, zu viel des Guten. Denn die Handlung ist derartig verschlungen und ein Auf und Ab, das man sich irgendwann wünscht, endlich das Ende zu sehen - selbst wenn es bedeutet, unliebsame Begleitumstände in Kauf zu nehmen. An den Zeichnungen ist nichts auszusetzen. Bei der Geschichte selbst kann man, trotz der Überlänge, festhalten, dass es sich um einige der Besseren im DC-Universum handelt. Und gemeinsam mit dem Vorgänger würde sie auch ein "gut" einheimsen, als Einzelband ist sie allerdings trotzdem nur durchschnittlich.

Der zweite Band von "Batman Incorporated", aus der Feder von Grant Morrison, führt die Handlung rund um Batmans Franchise-Unternehmen fort. Doch auch wenn die Handlung konsequent vorangetrieben wird, gerät die Geschichte längenmäßig ein wenig außer Kontrolle. Und obwohl das Werk von DC selbst als der neue Klassiker gefeiert wird - in Kombination mit Band 1 vermutlich sogar möglich - ist der hier vorliegende für sich allein stehend nicht außergewöhnlich gelungen. Fans und Kenner dürfen trotzdem zugreifen, gehört er doch zu einem der besten DC-Zyklen der letzten Zeit.

Details

  • Autor/-in:
  • Serie:
  • Verlag:
  • Sprache:
    Deutsch
  • Erschienen:
    01/2015
  • Umfang:
    324 Seiten
  • Typ:
    Taschenbuch
  • ASIN:
    3957981778
  • ISBN 13:
    9783957981776
  • Preis:
    24,99 €

Bewertung

  • Gesamt:
  • Spannung:
  • Anspruch:
  • Humor:
    Keine Bewertung
  • Gewalt:
  • Gefühl:
  • Erotik:
    Keine Bewertung
  • Illustration:

Könnte Ihnen auch gefallen: