Kategorie als RSS Feed abonnieren:

Markus Heitz im Interview auf der BUCH WIEN 2018

"Doors ist, wenn man alle drei Bücher zusammenzählt, wieder ein typischer Heitz."


Markus Heitz im Interview auf der BUCH WIEN 2018

Mit Markus Heitz ist 2018 einer der bekanntesten und erfolgreichsten Autoren der deutschen Phantastik nach Wien gekommen, um im Rahmen der BUCH WIEN über seine neueste Reihe zu sprechen. Unser letztes Interview mit Markus Heitz liegt nun schon beinahe neun Jahre zurück, Zeit also diese Gelegenheit zu nutzen und den deutschen Schriftsteller, Drehbuchautor und Historiker erneut zu interviewen.

Bernd Flessner im Gespräch auf der BUCH WIEN

„Plutinchen ist der Star.“


Bernd Flessner im Gespräch auf der BUCH WIEN

Als der Tessloff Verlag im Januar 2018 mit seiner erzählenden Buchreihe "Der kleine Major Tom" an den Start ging, war dies ein großer Schritt. Denn bisher war der Verlag hauptsächlich für seine Sachbücher, wie zum Beispiel die Wissensreihe „WAS IST WAS“, bekannt. Nun wagte man also einen neuen Schritt in ein Gebiet, auf dem es schon unzählige erfolgreiche Reihen gibt. Fast ein Jahr später trafen wir den Autor Bernd Flessner auf der BUCH WIEN und zogen Bilanz.

Torben Kuhlmann im Interview

„Ich gehe immer dahin, wo die nächste Idee mich hinführt“


Torben Kuhlmann im Interview

Torben Kuhlmann, deutscher Kommunikationsdesigner, Illustrator und Bilderbuchautor, ist bekannt für abenteuerlustige Mäuse in wissenschaftlichen und technischen Disziplinen. Tatsächlich ist es ihm gelungen, schon mit seiner Abschlussarbeit an der Hochschule seinen ersten Bucherfolg zu feiern. „Lindbergh – Die abenteuerliche Geschichte einer fliegenden Maus“ war der erste Schritt in ein Universum voller Mäuseabenteuer. Wir haben uns auf der Frankfurter Buchmesse mit dem Autor und Illustrator getroffen und ihm einige Fragen zu seinen Werken zu gestellt.

Interview mit dem Grolltroll-Team

"Jeder kennt diese Momente, in denen man innerlich explodieren möchte…"


Interview mit dem Grolltroll-Team

Welche Familie kennt diese Situation nicht. Gerade noch ist das Kind mit Begeisterung dabei einen Bauklotz auf den nächsten zu setzen. Doch dann kracht es. Der schöne Turm ist umgefallen! Man kann sie förmlich sehen, die dunklen Wolken, die sich über dem Kind zusammenbrauen und in einem furchtbaren Gewitter entladen. Es wird getobt und gebrüllt und geschimpft.
Um genau diese Wut, diesen Groll geht es beim Grolltroll, der Ende Oktober im Coppenrath Verlag erscheint und auf der Frankfurter Buchmesse erstmals präsentiert wurde. Ganz ungewöhnlich für ein Buch begann beim Grolltroll alles mit dem Plüschtier und einem Storykonzept. Wir nutzten die Gelegenheit für ein kurzes Gespräch mit dem Entwicklerteam: Dem Kreativduo Dr. Michael Gerharz und Stephanie Maria Gerharz alias aprilkind, die Storykonzept und das Kuscheltier entwickelten, der Autorin Barbara van den Speulhof und dem Illustrator Stephan Pricken.

Interview mit Max von Thun

"Das Buch ist ein Geschenk an meinen Sohn."


Interview mit Max von Thun

Abends, wenn es dunkel wird, macht sich der Sandmann auf die Reise und bringt den Kindern auf der Erde die schönsten Träume. Währenddessen knipst der Mann im Mond seine Laterne an und leuchtet ihm den Weg. Doch wer setzt eigentlich die vielen großen und kleinen Sterne an den Nachthimmel und sorgt dafür, dass sie nachts in die Kinderzimmer leuchten? Na klar, der Sternenmann. Über ihn hat Max von Thun ein ganz bezauberndes Bilderbuch geschrieben. Wir haben den Schauspieler auf der Frankfurter Buchmesse getroffen und ihm einige Fragen zu seinem ersten Bilderbuch gestellt.