Die Zwerge

Die Zwerge - die illustrierte Ausgabe

von Markus Heitz
Rezension von Stefan Cernohuby | 23. Februar 2010

Die Zwerge - die illustrierte Ausgabe

Die Größe eines Individuums ist selten mit seiner Bedeutung oder seinem Einfluss zu assoziieren. Wäre dem so, hätte Napoleon niemals halb Europa erobert. Genauso wenig wäre Tom Cruise zu einem berühmten Schauspieler herangereift. So ist es kein Wunder, dass es auch im Bereich Fantasy Helden gibt, deren äußere Erscheinung maßgeblich zu ihrem Widererkennungswert beiträgt. Konkret ist die Rede von der Rasse, die im gleichnamigen Buch "Die Zwerge" im Zentrum steht. Markus Heitz Bestseller ist nun in einer neuen, illustrierten Ausgabe erschienen.

'

Der Zwerg Tungdil weiß eigentlich gar nichts über Zwerge. So ist er beim Magier Lot-Ionan dem Geduldigen aufgewachsen und erledigt gelegentlich Botengänge für ihn. Dabei ist er noch keinem einzigen Angehörigen seiner eigenen Rasse begegnet. Doch das Schicksal hält noch großes für ihn bereit. Als er eine weite Reise zurücklegen soll, um einem Magierkollegen einige Gegenstände auszuhändigen, geschehen schreckliche Dinge. Sein Meister und zahlreiche andere hohe Magier werden von einem wahnsinnigen Bösewicht getötet, der vom Toten Land besessen ist. Einem Land, das jedes tote Lebewesen zu neuem unheilvollen Dasein erweckt. Tungdil wird zum Zentrum einer Zwergenintrige, als es um die Wahl eines neuen Großkönigs geht. Denn der beste Kandidat des Thronfolgers, Gandogar Silberbart, hat vor einen Krieg vom Zaun zu brechen. Allerdings nicht gegen das Tote Land und dessen Champion Nudin, sondern gegen das Volk der Elfen. So gelingt dem gelehrten Tungdil ein genialer Schachzug. Als Thronfolger wird ausgewählt, wer in der Lage ist, eine legendäre Waffe zu schmieden, mit der das Böse bezwungen werden kann. Gemeinsam mit kampflustigen Zwergen, einer Magierin und einem Schauspieler steuert Tungdil auf die finale Konfrontation mit Nudin, seinen Orks und vielen anderen bösartigen Kreaturen zu.

Markus Heitz ist seit vielen Jahren aus dem Sektor der phantastischen Literatur im deutschsprachigen Raum nicht mehr wegzudenken. Mit "Die Zwerge" hat er allerdings zum ersten Mal ein Werk geschaffen, das ein genreübergreifendes Publikum angelockt hat. Dies lässt sich zum Teil durch den Sogeffekt erklären, den "Der Herr der Ringe" erzeugt hat. Trotzdem muss man Heitz zugute halten, dass er trotz der Verwendung zahlreicher bekannter Rassen und Klischees eine sehr eigenständige Erzählung geschaffen hat, die nicht wirkt als wäre sie auf dem geistigen Eigentum eines anderen aufgebaut. Auch die Entwicklung der Charaktere ist interessant und stellt sich als spannende Mixtur heraus. Vor allem wie sich der Protagonist Tungdil vom "Halbmenschen" zu einem intellektuellen Zwerg weiterentwickelt, ist sehr amüsant zu lesen. Die enthaltenen Illustrationen von Klaus Scherwinski sind auf hochwertigem Papier gedruckt. Teilweise sind sie wirklich hervorragend gelungen, teilweise allerdings etwas eigen. Der Zeichenstil ist bei allen Bildern ähnlich. Ein Teil des Bildes steht im Mittelpunkt und ist dementsprechend in Farbe gehalten, der Rest besteht aus Schwarz-Weiß-Zeichnungen. Auch wenn die Illustrationen nicht allesamt gleich gut gelungen sind, fangen sie doch die Stimmung des Werkes ein - und das ist ihre Hauptaufgabe. Denn die Mischung aus Spannung, Humor, Raffinesse und Abwechslung ist das, was "Die Zwerge" so interessant und vor allem so erfolgreich gemacht hat. Wer bisher noch kein Exemplar des Werks sein Eigen nennt, hat mit der aktuellen Ausgabe die Möglichkeit, einen tollen Schuber mit ebenso gelungenem Cover und größtenteils hervorragenden Illustrationen zu erwerben. Eine Möglichkeit, die man sich nicht entgehen lassen sollte.

Markus Heitz kann mit "Die Zwerge" einen Meilenstein der deutschsprachigen Fantasy vorweisen. Die aktuelle Ausgabe von Piper, die neben ihrem tollen Schuber und dem Cover auch Illustrationen von Klaus Scherwinski vorweisen kann, kann auf jeden Fall als herausragende Veröffentlichung angesehen werden. Allen Fans, die bisher noch kein Exemplar dieses Werks besitzen, kann sie nur wärmstens ans Herz gelegt werden. Sie spiegelt das Wesen der Zwerge - so wie Markus Heitz sie dargestellt hat - bisher am Besten wider.

Details

  • Autor/-in:
  • Serie:
  • Band:
    1
  • Verlag:
  • Sprache:
    Deutsch
  • Erschienen:
    01/2010
  • Umfang:
    640 Seiten
  • Typ:
    Hardcover
  • ASIN:
    3492702066
  • ISBN 13:
    9783492702065
  • Preis:
    24,95 €

Bewertung

  • Gesamt:
  • Spannung:
  • Anspruch:
  • Humor:
  • Gewalt:
  • Gefühl:
  • Erotik:
    Keine Bewertung

Könnte Ihnen auch gefallen: