Die Legenden der Albae

Die vergessenen Schriften

von Markus Heitz
Rezension von Stefan Cernohuby | 13. Januar 2014

Die vergessenen Schriften

Wie wir sicherlich schon oft in unseren Rezensionen erwähnt haben, gibt es in so ziemlich jedem erfolgreichen Romanuniversum Geschichten, die nie erzählt wurden - egal ob es an mangelnder Zeit oder Motivation der Autoren gescheitert ist. Im Gegensatz zu vielen andern Autoren hat sich Markus Heitz ein Herz gefasst und Kurzgeschichten, Gedichte und Fragmente der Geschichten über seine Albae in einem Buch gesammelt. Dieses Buch, das zuerst in Form einzelner Abschnitte als E-Book erschienen ist, trägt in seiner Gesamtgestalt nun den Titel "Die vergessenen Schriften".

Es gibt unzählige Helden und Schurken in der Geschichte der Albae. Doch die Kenntnis über selbige ist im Grunde nur einem Mann zu verdanken. Dem Meister in Bildnis und Wort Carmondai. Denn er ist es, der - zumindest als Geschichtenweber innerhalb der Literatur - alle Erlebnisse für die Ewigkeit aufzeichnet und so unsterblich macht. Und er hat viel zu berichten. Von Ereignissen, bei denen er schwor sie erst dann zu offenbaren, wenn es keinen Unterschied mehr machen würde. Er schließt Lücken in der Geschichtsschreibung, berichtet von unbekannten Abenteuern bekannter Helden und formuliert Gleichnisse und Gedichte aus, die für das Verständnis der Albae relevant sein könnten. Er zitiert aus Briefen und privaten Aufzeichnungen und stellt Lebenseinstellung und Kunstverständnis der dunklen Elfen auf verschiedenste Weise und sehr explizit dar. Er deutet einige Verstrickungen mit anderen Charakteren, unter anderem aus der "Zwergen"-Reihe an. Doch was ihm sein Schöpfer Markus Heitz nicht erlaubt hat, ist alle Unklarheiten aufzuklären und offenen Fäden der Geschichten zu verweben und zu einem Ende zu führen. Eine Aufgabe, die aber möglicherweise sogar den Meister aller Meister vor eine nahezu nicht zu vollbringende Aufgabe gestellt hätte.

Selbst für Kenner und Fans von Markus Heitz sind die Albae ein wenig speziell. In gewissen Szenen und Situationen könnte man meinen, es handle sich bei ihnen um jene Spezies, mit welcher der Autor seine dunklen Triebe im Bereich der High Fantasy auslebt. Die Lust am Töten und Foltern wie auch Wunsch aus den sterblichen Überresten der Feinde Kunstwerke zu erschaffen, könnte schon in dieser Richtung interpretiert werden. Zugegeben, auch seine anderen Romane und Kreationen sind selten gewaltfrei und ohne Blutvergießen, jedoch wird die Fixierung auf jene Themen bei den Albae an die Spitze getrieben. Bei den bisher erschienenen Einzelromanen zu dem Thema war das jedoch einfach angemessen, da die Handlung auf die Eigenschaften, Bedürfnisse und Pläne der Albae zugeschnitten war. Das Buch "Die vergessenen Schriften" enthält jedoch sehr stark fragmentierte Erzählungen, deren Elemente sich mit anderen Texten durchmischen. Andeutungen auf andere Reihen im gleichen Universum befriedigen die Neugierde des Lesers nicht sonderlich. Lediglich die persönlichen Abenteuer von Carmondai und einige Episoden aus dem Leben von Sinthoras und Caphalor vermögen voll und ganz zu überzeugen. So kann man "Die vergessenen Schriften" letztlich leider nicht wirklich aus voller Überzeugung empfehlen. Für die Vervollständigung der Reihe werden große Fans zwar mit Sicherheit zugreifen, aber auch sie werden vermutlich nicht völlig zufrieden sein.

Wer Markus Heitz sagt, muss auch Albae sagen. Und wenn sich herausstellt, dass man "Die vergessenen Schriften" derselben für Geld erwerben kann, schlägt im Normalfall das Herz des Fans höher. Leider muss man in diesem Fall die Begeisterung ein wenig bremsen. So wartet das Werk einerseits nur mit Fragmenten auf, beantwortet nicht unbedingt viele Fragen und beweist auch qualitativ keine durchgängige Qualität, obwohl einige bekannte Charaktere ihre Gastauftritte haben. Daher ist das Werk leider nur mit Einschränkungen zu empfehlen.

Details

  • Autor/-in:
  • Band:
    4
  • Verlag:
  • Sprache:
    Deutsch
  • Erschienen:
    10/2013
  • Umfang:
    592 Seiten
  • Typ:
    Taschenbuch
  • ASIN:
    3492269656
  • ISBN 13:
    9783492269650
  • Preis:
    14,99 €

Bewertung

  • Gesamt:
  • Spannung:
  • Anspruch:
  • Humor:
    Keine Bewertung
  • Gewalt:
  • Gefühl:
  • Erotik:
    Keine Bewertung

Könnte Ihnen auch gefallen: