WAS IST WAS

Insekten

Antolin Quiz
von Alexandra Rigos
Rezension von Stefan Cernohuby | 08. Dezember 2018

Insekten

Sie gehören zu den unbeliebtesten Zeitgenossen auf unserem Planeten, und das eigentlich zu Unrecht. Bei vielen verbreiten sie Ekel, Angst und Schrecken, obwohl sie doch für das Wachstum und die Verbreitung der meisten Pflanzenarten verantwortlich sind. Die Rede ist von Insekten, die Thema des 30. Bandes der Reihe „WAS IST WAS“ sind. Wir haben uns das Werk vorsichtig näher angesehen.

Zu Beginn wird der Insektenforscher Michael Ohl vorgestellt. Dieser erklärt, was er arbeitet, wie er bei seinen Forschungen vorgeht und, dass viele Menschen völlig falsche Vorurteile Insekten gegenüber haben. Danach wird versucht, die Vielfalt der Insekten und vor allem ihre schiere Anzahl zu vermitteln. Das ist schwierig, denn drei Viertel der Wirbeltierarten sind Insekten. Das zu begreifen fällt wirklich schwer.
Man stellt den Aufbau von Insekten vor, ihre Gemeinsamkeiten und ihre Unterschiede, sowie ihre Sinne. Selbst die Entwicklung von immer noch existierenden prähistorischen Insekten bis hin zu hochentwickelten Spezialisten wird angerissen. Manche Insekten sind so perfekt, dass sie nach Jahrmillionen immer noch in der gleichen Form verbreitet sind, wie etwa während der Zeit der Dinosaurier. Andere haben sich direkt auf spezielle Ernährungs- und Verbreitungsarten, abhängig von ganz bestimmten anderen Spezies entwickelt. Waffen und Kampf sowie Tarnung und Täuschung sind ebenfalls spannende Details. Paarungsverhalten, Brutverhalten und der Bezug zum eigenen Volk sind je nach Insektenart völlig unterschiedlich.
Damit aber auch der Spaß nicht zu kurz kommt, gibt es ein Interview mit einer Stubenfliege. Auch wird darauf hingewiesen, dass die Insekten immer weniger werden. Etwas, was für uns Menschen große Folgen haben könnte. Zum Abschluss wird gezeigt, wie man Insekten beobachtet und was man von Insekten lernen könnte. Ein kurzes Insektenquiz rundet den Band ab.

WAS IST WAS Insekten

Insekten sind bestimmt nicht das beliebteste Thema der Reihe „WAS IST WAS“. Aber sie sind ein wichtiges, gilt es doch jungen Lesern zu vermitteln, dass Insekten keineswegs nur eklig sind, sondern für unser Ökosystem und unser Leben eine äußerst wichtige Rolle spielen. Gleichzeitig versucht der Band auch die Vielfalt der Insekten zu vermitteln, was im Rahmen des klassischen 48-Seiten-Konzepts der Reihe etwas schwerfällt. Bunt, exotisch und überraschend geht es auf den einen Seiten zu, bekannte Insekten findet man auf den anderen. Der Band ermöglicht jungen Lesern aber trotzdem nur, an der Oberfläche der Thematik zu kratzen. Für alles andere benötigt man eigene Literatur, um den einzelnen Insektenarten – wie etwa zu Bienen und Wespen, Ameisen und Termiten oder Schmetterlingen. Dazu gibt es aber zum Glück eigene Bände innerhalb der Reihe. Für einen ersten Überblick ist das Werk durchaus geeignet.

WAS IST WAS Insekten

„Insekten“ lautet der Titel des 30. Bandes der Reihe „WAS IST WAS“. Verantwortlich für das Werk zeigt sich Alexandra Rigos, die erfolgreich vermittelt, warum Insekten wichtig für unsere Welt sind, wie vielfältig sie sind und dass man sich vor ihnen eigentlich nicht ekeln muss. Da das Werk aber aufgrund der gewaltigen Zahl an Insektenarten einzelne nur oberflächlich behandeln kann, empfiehlt es sich, hier auch die weiteren Bände der Reihe zu verfolgen.

Details

Bewertung

  • Gesamt:
  • Anspruch:
  • Illustration:

Könnte Ihnen auch gefallen: