WAS IST WAS

Wikinger


Nordmänner zur See
von Andrea Schaller
Rezension von Janett Cernohuby | 16. Mai 2016

Wikinger

Für die einen waren sie Krieger und Plünderer, andere sehen in ihnen begabte Handwerker, Schiffsbauer und Entdecker: Die Rede ist von Wikingern. Ihre Kultur und ihre Götterwelt fasziniert bis heute. Gerne werden sie in Geschichten und Filmen eingesetzt. So ist die Kinderserie "Wicki und die starken Männer" seit Jahrzehnten beliebt und auch die Drachenreiter um Hicks und Ohnezahn erfreuen sich großer Beliebtheit. Die Rede ist von den Wikingern. Doch wer waren sie wirklich? Wie lebten sie und was zeichnete ihre Kultur aus? Der 58. Band der erfolgreichen Reihe "WAS IST WAS" widmet sich den Männern aus dem rauen Norden.

Wenngleich das Wort Wikinger Seeräuber bedeutet, steht es doch für eine ganze Völkergruppe. Ihre Heimat, Skandinavien, war karg und unwirtlich. Schroffe Felsen, Berge, Ödland, Sümpfe und Gletscher ließen kaum Bewirtschaftung zu. Die Winter waren kalt und dunkel, dennoch versuchten die Menschen, so gut es ging Tiere zu halten und Äcker zu bestellen. Die Zeit der Wikinger  währte von 793 bis 1066. In dieser Zeit fuhren sie mit ihren Schiffen zur See, raubten, plünderten, aber entdeckten auch neue Länder. Grönland, Island, Irland, England und Russland wurde von ihnen besiedelt, und auch in Amerika waren sie lange, bevor Christoph Kolumbus es entdeckte. Sie waren Meister im Schiffsbau. Wikinger und Schiffe gehörten untrennbar zusammen, trifft man in Skandinavien in jeder Richtung auf Wasser. Auch als Grabbeigaben waren Schiffe unverzichtbar. Mit ihnen traten die Verstorbenen ihre Reise ins Jenseits an. Glaube und Spiritualität bestimmten ebenfalls das Leben der Wikinger und ihre Götterwelt war sehr interessant und komplex. Odin, Thor, die Walküren, Walhalla - diese Begriffe begegnen uns oft und haben ihren Ursprung oben im Norden, bei den Wikingern. Doch mit der Christianisierung änderte sich viel - politisch und gesellschaftlich. Die Zeit der Wikinger ging zu Ende und ein neues Kapitel in der Geschichte begann. Doch vergessen sind sie nicht. In Dichtungen und Literatur begegnen sie uns immer wieder. Dank dem isländischen Gelehrten Snorri Sturluson sind auch die alten nordischen Geschichten über Götter und Helden bewahrt und finden sich in der sogenannten Edda wieder.

Die Wikinger waren also viel mehr, als nur plündernde und mordende Seefahrer, vor denen Europa und vor allem das nördliche England sich fürchtete. Sie waren ein unglaublich faszinierender Völkerstamm, der über eine eigene Kultur und eigenes Brauchtum verfügte. Bauern, Handwerker und Händler; Schifffahrt, ein großes Handelszentrum im Norden, beeindruckende Rituale, Symbolik und ein faszinierender Götterglauben zeichneten die Wikinger aus. Sagas und Legenden über die rauen Männer des Nordens entstanden schon bald nach dem Ende der Wikingerzeit und bis heute ist die Faszination ungebrochen. Schon das Nibelungenlied hat Anlehnungen an die nordische Mythologie und auch Richard Wagner verband Elemente aus ihr mit altdeutscher Dichtung. Heute gibt es zahlreiche Serien in Buch- oder Filmformat, in denen es um Wikinger geht. Stichwort "Vikings", "Wickie und die starken Männer", "Drachenzähmen leicht gemacht", "Der 13. Krieger" - um nur einige zu nennen. Eine Sage, die wir aber nicht unbedingt mit Wikingern in einem Atemzug nennen würden, selbst wenn der Verfasser viele Elemente aus dem Keltischen und Nordischen entlehnt hat, ist "Der Herr der Ringe". Hier gehen wir nicht mit dem Autor des Werks konform.
All die zuvor genannten Inhalte greift dieser 58. Band der Reihe "WAS IST WAS" auf und bringt diese in einem spannenden, aufschlussreichen und unglaublich interessanten Sachbuch Kindern ab acht Jahren näher. Zahlreiche Sachtexte informieren über jene vergangene Epoche und zeichnen ein faszinierendes Bild von ihr. Allerhand farbige Illustrationen und Fotografien begleiten den Text, ebenso Boxen mit Angeberwissen, Funny Facts und anderen zusätzlichen Sachinformationen. So macht es Spaß, zwischen den Seiten zu blättern, zu lesen und eine vergangene Kultur zu entdecken und kennenzulernen.

"Wikinger", der 58. Band der Reihe "WAS IST WAS" ist ein spannendes Buch über eine nicht minder faszinierende Volksgruppe. In ihm erfahren Kinder, was Wikinger ausmachte, wie sie lebten und wodurch sie geprägt wurden. Die zahlreichen Informationen sind altersgerecht aufbereitet und spannend dargestellt. So macht Entdecken Spaß. Wir können das Buch allen Familien sehr empfehlen - selbst wenn die Begeisterung für Wikinger noch nicht groß ist. Nach dieser Lektüre wird sie es sein.

Details

  • Autor/-in:
  • Serie:
  • Band:
    58
  • Verlag:
  • Sprache:
    Deutsch
  • Erschienen:
    03/2016
  • Umfang:
    48 Seiten
  • Typ:
    Hardcover
  • Altersempfehlung:
    8 Jahre
  • ISBN 13:
    9783788620998
  • Preis:
    9,95 €

Bewertung

  • Gesamt:
  • Anspruch:
  • Illustration:

Könnte Ihnen auch gefallen: