Perlen-Reihe

Laufen in Wien

von Lothar Laaber
Rezension von Stefan Cernohuby | 27. Januar 2014

Laufen in Wien

Einige Buchreihen scheinen sich in die Ewigkeit fortzusetzen, doch bei einigen ist das ganz gut. So auch die Perlen-Reihe des gleichnamigen Wiener Verlags, in der seit über 65 Jahren Bücher zu den verschiedensten Themen erscheinen. Das ursprünglich für Ratgeber konzipierte Format hat nun nach vielen Wirrungen und Irrungen sein initiales Format wiedergefunden. Uns liegt aus dieser Reihe mit Band 699 "Laufen in Wien" vor. Etwas, das uns als Wiener durchaus interessiert.

Was in der einen Sprache nur ein Synonym für "gehen" darstellt, ist in anderen Ländern und in anderem Sprachgebrauch ein Wort für Freizeitbeschäftigung und Sport. Laufen. Da das Buchs sowohl die Worte "Laufen" als auch "Wien" in seinem Titel trägt, ist es doppelt interessant, kommt doch die typische Wiener Mentalität dem Laufsport nicht unbedingt entgegen. Doch der Buchhändler und passionierte Läufer Lothar Laaber beweist in der nunmehr dritten Auflage, dass Wien ein Läuferparadies ist. Nach einer kurzen Einleitung zur Entwicklung des Laufens in Wien und der zugrunde liegenden Motivation geht es los mit den Strecken.
Schon zu Beginn wird klar, dass der Autor nicht nur auf ideale Routen zurückgreift, sondern auch auf solche, bei denen dem Läufer "etwas geboten" wird. So erklären sich Strecken wie "Ring Rund", "Nord-Süd" oder "Gürtel". Doch selbstverständlich gibt es nicht nur Gag-Strecken sondern auch viele ernstzunehmende. Sowohl Insidertipps, wie einige grüne Areale mitten in der Stadt, als auch die typischen Erholungsgebiete wie Prater und Donauinsel werden für verschiedene Varianten unterschiedlicher Länge herangezogen. Auch das Wiener Umfeld bietet viele Möglichkeiten, die hier vorgestellt werden. Die Strecken selbst bieten ein breites Spektrum von kurz und "einfach" bis hin zu Langstrecken und extrem fordernd. Erwähnenswert ist allerdings, dass nur ein kleiner Teil der Routen tatsächlich mit Karten versehen ist, bei den anderen muss man sich auf die wörtliche Streckenbeschreibung verlassen.

Einen Begleiter zur Ausübung des Laufsports in Wien in textlicher Form zu beurteilen ist gar nicht so einfach. Einem Hobbyläufer, der im Gegensatz zum Verfasser des Buchs dem Hobby nicht auf wöchentlicher sondern eher auf monatlicher Basis frönt, kann das Buch jedoch durchaus als Anregung dienen, mal eine etwas andere Routenführung auszuprobieren, die mitunter gar nicht so weit von den eigenen bevorzugten Strecken entfernt ist. Rein was den Umfang und die Möglichkeiten angeht, ist das Buch spitze. Was den Humor und die Anspielungen des Autors betrifft - diese sind nicht unbedingt jedermanns Sache. Auch sind einige der vorkommenden Vorschläge ein wenig zweifelhaft. Ins Buch zu schreiben, dass man aufgrund von Regen eine 17 Kilometer lange Strecke trotz dem Vorhandensein von Gehwegen komplett auf der Straße zurückgelegt hat, könnte man sogar als provokant auffassen. Insgesamt kann man das Buch als Läufer jedoch mit Sicherheit nutzen. Es bietet viele Anregungen für neue Strecken, für Abwandlungen bereits bekannter Laufwege und arbeitet nebenbei noch ein bisschen die Geschichte des Laufens in Österreich, inklusive einiger maßgeblicher Persönlichkeiten auf. Lediglich der Preis von knapp 15 Euro könnte die Kaufbegeisterung für das kleinformatige Werk möglicherweise ein wenig bremsen

Lother Laaber, ein mehr als nur passionierter Läufer, stellt in "Laufen in Wien" Strecken in, durch und rund um Wien vor. Das Buch bietet dabei viele neue Anregungen für Routen und erzählt auch einiges über die Entwicklung des Laufsports in Österreich. Einige kleinere Minuspunkte bezüglich mancher Strecke oder einiger spezieller Statements werden durch die große Auswahl an Routen wieder aufgewogen. Fast 15 Euro sind jedoch als Preis nicht unbeträchtlich.

Details

  • Autor/-in:
  • Serie:
  • Band:
    699
  • Verlag:
  • Sprache:
    Deutsch
  • Erschienen:
    03/2011
  • Umfang:
    111 Seiten
  • Typ:
    Taschenbuch
  • ASIN:
    3990060171
  • ISBN 13:
    9783990060179
  • Preis:
    14,99 €

Bewertung

  • Gesamt:
  • Anspruch:

Könnte Ihnen auch gefallen: