Perlen-Reihe

Österreichische Küche

von Perlen-Reihe
Rezension von Janett Cernohuby | 28. April 2015

Österreichische Küche

Denkt man an die österreichische Kochkunst, fallen einem sofort Wiener Schnitzel und Sachertorte ein. Doch wer einmal im Land der Berge war, der weiß, dass es hier noch viel mehr Kulinarisches gibt. Wer sich auch zukünftig gerne einmal ein Stück Österreich auf den Tisch zaubern möchte, der sollte einen Blick in das Kochbuch "Österreichische Küche" der Perlen Reihe werfen.

Vom Apfelstrudel bis zum Wiener Schnitzel finden sich 35 Rezepte für typisch österreichische Gerichte in diesem Buch. Ob Bregenzerwälder Käsesuppe, Tiroler Gröstl, Waldviertler Karpfen, Salburger Nockerl oder Pallatschinken, das kleine Werk tritt eine kulinarische Reise quer durch das Land an. Sortiert sind die Gerichte dabei jedoch nicht nach Herkunftsregion, sondern ganz klassisch nach Suppen, Salaten, Hauptgerichten und natürlich Nachspeisen. Es ist eine bunte und ausgewogene Mischung aus Rezepten, welche die österreichische Cuisine treffend vorstellt. Diese ganz alltäglichen Gerichte kommen hierzulande auf den Tisch, werden aber auch sicherlich in anderen Gegenden die Mägen füllen und die Gaumen erfreuen. Und keine Angst vor außergewöhnlichen Zutaten. Paradeiser, Faschiertes oder Kren klingen viel exotischer, als sie es sind. Denn hierbei handelt es sich nur um die österreichischen Bezeichnungen für Tomaten, Hackfleisch und Meerrettich.

Es gibt zahlreiche Kochbücher, die sich der österreichischen Küche widmen. Bücher, gefüllt sind mit Rezepten. Bücher, die unglaublich umfangreich und dick sind. Wer jedoch nur auf der Suche nach einem kleinen Nachschalgewerk ist, der wird von diesen Wälzern abgeschreckt. Das muss nun aber nicht mehr sein, denn dank dem vorliegenden Buch hat man die bekanntesten und wichtigsten Rezepte kompakt zusammengefasst. Das Buch spricht alle Urlauber an, die sich ein Stück österreichischer Küche mit Nachhause nehmen wollen - alle, die auf den Geschmack von Erdäpfelgulasch, Mohnnudeln und Sachertorte gekommen sind. Freilich kann man darüber streiten, ob eine Rindssuppe so österreichisch ist, ihre Beilagen, etwa Tiroler Knödel, sind es bestimmt. Auch Vanillekipferl, Erdäpfelsalat oder gefüllte Paprika kennt man anderswo genauso. Dennoch sind sie Stellvertreter dafür, was in Österreich auf den Tisch kommt.
Gestalterisch kann man an diesem Buch nichts Negatives finden. Die Rezepte sind, wie bereits erwähnt, nach ihrer Beschaffenheit sortiert. Auf ein bis zwei Seiten werden die Gerichte beschrieben und mit einem aussagekräftigen Foto ergänzt. Oftmals gibt es auch witzige Anekdoten und praktische Tipps zur Zubereitung der verschiedenen Speisen. Ein kleines Glossar sowie eine Seite für eigene Notizen runden dieses kleine, praktische Büchlein ab.

Zusammengefasst ist "Österreichische Küche" aus der Perlen-Reihe ein kleines, feines und praktisches Büchlein. Es bietet eine bunte Zusammenstellung typischer, nur in Österreich zu findender Speisen, aber auch Gerichte die über die Landesgrenze hinaus bekannt sind. Das Buch ist ein kulinarischer Querschnitt durch ein Land, das ganz sicher noch viel mehr zu bieten hat - sowohl in der Küche, als auch sonst. Doch für alle, die von den dicken, schweren Kochbüchern abgeschreckt werden, ist dieses kompakte, dünnere Werk empfehlenswert.

Details

  • Autor/-in:
  • Serie:
  • Band:
    1100
  • Verlag:
  • Sprache:
    Deutsch
  • Erschienen:
    03/2015
  • Umfang:
    96 Seiten
  • Typ:
    Taschenbuch
  • ISBN 13:
    9783990060421
  • Preis:
    9,95 €

Bewertung

  • Gesamt:
  • Anspruch:

Könnte Ihnen auch gefallen: