Batman of the Future

Kontrollverlust

von Dan Jurgens, Bernard Chang (Illustration)
Rezension von Stefan Cernohuby | 28. August 2017

Kontrollverlust

Wenn die Zeit selbst im Aufruhr ist, hat das über Kurz oder Lang Auswirkungen. Entweder verändert sich alles oder die Zeit repariert sich selbst. Die Welt von „Batman of the Future“ ist allerdings seit den Ereignissen von „Futures End“ in einem seltsamen Zustand. Ob „Kontrollverlust“, der letzte Band der aktuellen „Batman of the Future“-Reihe diesen Zustand beendet?

Alles ist ein wenig seltsam, seit Tim Drake die Rolle des Batman in der Zukunft übernommen hat. Nachdem gewisse Ereignisse in der Vergangenheit gar nicht stattgefunden haben, gab es keine Übernahme der Welt von Brother Eye. Dennoch sitzt der ehemalige Red Robin in der Zukunft fest und Terry McGinnis, der die Fledermausrolle in der Zukunft vor ihm innehatte, bleibt spurlos verschwunden. Als Rewire, ein Superschurke welcher Elektrizität lenken kann, erneut auftaucht, schafft es dieser irgendwie die Batrüstung von Tim zu deaktivieren, was diesen beinahe das Leben kostet. Der Schlüssel zu den Ereignissen findet sich in einer Mission, bei der McGinnis ähnliche Ergebnisse erzielt hatte. Doch die verschleierten Tatsachen werden langsam enthüllt, als der eigentliche Feind als Spellbinder identifiziert wird. Und die wahre Identität von Rewire ist dann eine echte Überraschung für die Charaktere...

Für den Leser ist die Identität nicht wirklich verschleiert, denn man bekommt sofort einen Blick hinter die Kulissen. Für die Handlung ist das aber trotzdem ein toller Schachzug und auch eine Möglichkeit für die Autoren, die immer noch etwas verkorkste Zeitlinie ein letztes Mal anzugreifen und auf den Normalzustand zurückzusetzen. Sehr gut gelungen sind dabei die zwei parallelen Erzählstränge in Vergangenheit und Gegenwart der Zukunft – so seltsam das auch klingen mag. Wer einen gelungenen Abschluss für die „Futures End“ und „Batman of the Future“ – Reihe sucht, wird hier in jedem Fall fündig. Obwohl man natürlich feststellen muss, dass die Handlung aufgrund der Rebirth-Storyline im Grunde schon wieder überholt ist. Aber so schnelllebig sind eben Superheldenuniversen, die sich immer wieder auf den Anfang zurücksetzen.

Mit „Kontrollverlust“, dem dritten und letzten Band der Reihe „Batman of the Future“, welche den „Futures End“-Zyklus endgültig zu Ende bringt, hat Dan Jurgens solide Arbeit geleistet. Die Illustrationen von Bernhard Chang sind dabei ebenfalls gelungen und setzen die Geschichte sehr gut in Szene. Wem also Event und Reihe gefallen haben, sollte an diesem Werk nicht vorbeigehen – schon allein um einen runden Abschluss zu erhalten.

Details

Bewertung

  • Gesamt:
  • Spannung:
  • Anspruch:
  • Humor:
  • Gewalt:
  • Gefühl:
  • Illustration:

Könnte Ihnen auch gefallen: