Leserabe

Das Feen-Casting

Antolin Quiz

2. Lesestufe
von Katja Reider, Ela Smietanka (Illustration)
Rezension von Janett Cernohuby | 16. Januar 2019

Das Feen-Casting

Zwei Trendthemen stoßen bei Mädchen immer wieder auf große Begeisterung: Feen und Casting-Shows. Die Kinderbuchautorin Katja Reider griff beide auf, mischte sie miteinander und schuf eine Geschichte für Erstleserinnen der zweiten Lesestufe: „Das Feen-Casting“.

Wer ist die beste Sängerin im Feenwald?

Im Feenwald herrscht große Aufregung. Es wird ein Gesangswettbewerb veranstaltet, bei dem alle mitmachen und ihr Lied für präsentieren können. Auch die Waldfee Nell will mitmachen, genau wie ihre Freundin Suri. Daher üben die beiden fleißig, genau wie viele andere Waldbewohner auch. Dann ist endlich der große Tag gekommen und alle finden sich auf der Waldbühne ein. Wer hat die schönste Stimme des Feenwaldes? Alle sind furchtbar aufgeregt, denn letztendlich kann ja nur eine oder einer gewinnen…

Das Feen-Casting

Feenstarker Lesespaß

Der Leserabe lädt ein, mit in den Feenwald zu kommen und dort ein zauberhaftes Abenteuer zu erleben. Ein Abenteuer, das Kinder der zweiten Klasse schon selber lesen können. Vor allem Mädchen werden sich von dem Buch sofort angesprochen fühlen und es mit Begeisterung aufschlagen. Kein Wunder, wurden doch zwei beliebte Themen miteinander gemischt: Feen und Casting-Shows.
Die Geschichte ist geradlinig aufgebaut. In ihrem Mittelpunkt steht die Waldfee Nell, die zunächst nicht beim Wettbewerb mitmachen möchte. Als sie jedoch merkt, dass alle ihre Freunde an nichts anderes mehr denken können, ändert sie ihre Meinung. So begleiten die jungen Leserinnen Nell während sie übt, sich auf den Wettbewerb vorbereitet und dabei aber auch auf ehrgeizige Kontrahenten stößt. Zum Glück zählen ihre Freunde nicht dazu. Am Ende, tja, da gibt es dann doch noch eine große Überraschung und einen Sieger, mit dem niemand gerechnet hat.
Am Ende jedes Kapitels finden sich immer wieder kurze Lesefragen, die überprüfen, ob Kinder den Text aufmerksam gelesen und auch verstanden haben. Das Buch selbst schließt mit den bekannten und beliebten Leserabe-Leserätseln ab, die ebenfalls noch einmal Bezug auf die Geschichte nehmen.
Der Text ist an die Bedürfnisse von Erstlesern angepasst. Er ist zwar schon etwas umfangreicher, dennoch in mehrere kurze Kapitel unterteilt. Außerdem präsentiert er sich in großer Fibelschrift, mit klaren Textbild und großem Zeilenabstand. Viele bunte Illustrationen lockern den Textfluss auf. So macht Selberlesen Spaß.

Das Feen-Casting

„Das Feen-Casting“ ist ein unterhaltsamer, aufregender neuer Band in der Leserabe-Reihe. Mit einem feenstarken Gesangswettbewerb lädt er Mädchen ab sieben Jahren dazu ein, zum Buch zu greifen und es alleine zu lesen. Dank großer Schrift, bunten Illustrationen und Leserätseln gelingt dies auch mühelos.

Details

Bewertung

  • Gesamt:
  • Spannung:
  • Anspruch:
  • Illustration: