Trudi traut sich

Antolin Quiz
von Katja Reider, Henrike Wilson (Illustration)
Rezension von Janett Cernohuby | 21. Oktober 2021

Trudi traut sich

Was bedeutet Mut?
Ist derjenige mutig, der sich vor nichts fürchtet, jeder Gefahr ins Auge blickt und auch die gefährlichsten Hindernisse überwindet? Oder ist derjenige mutig, der sich seiner Angst stellt und Schwierigkeiten trotz einem beklemmenden Gefühl meistert? Um die Beantwortung eben dieser Frage geht es in Katja Reiders und Henrike Wilsons Bilderbuch „Trudi traut sich!“.

Trudi, die mutige Kuh

Mit ihren braun-weißen Flecken ist Trudi eine ganz normale Kuh. Sie ist lediglich ein bisschen größer, als andere Kühe, weswegen die übrigen Bauernhoftiere glauben, dass Trudi auch mutiger sei.. So kommt es, dass alle kleinen Tiere sich bei ihr verstecken, wenn es draußen gewittert. Oder beim Versteckspielen lieber in Trudis Nähe bleiben. Dabei ahnten die Tiere gar nicht, wie viel Angst Trudi in Wirklichkeit hatte. Denn während Schaf, Ziege, Schwein und Kaninchen sich beim letzten Gewitter unter Trudi aus Angst verstecken, ist die wiederum froh, nicht alleine in diese Unwetter zu sein.

 Trudi traut sich!

Über Mut und mutig sein

Mut bedeutet nicht, dass man sich bereitwillig jeder Gefahr stellt, dass man furchtlos jedes Wagnis eingeht. Mut heißt, auch einmal nicht mutig zu sein. Mut bedeutet, sich seiner Angst zu stellen und diese zu überwinden. Denn es ist keine Schande, Angst zu haben.
Diese Lektion lernt Trudi in dieser Geschichte. Alle Tiere des Bauernhofs halten sie für sehr mutig und suchen deswegen immer ihre Nähe und ihren Schutz. Trudi sagt zu all dem nichts, scheint die Situation zu akzeptieren. Doch tatsächlich steckt viel mehr dahinter. Denn Trudi ist gar nicht so mutig, wie die anderen glauben. Trudi hat selbst große Angst, sogar vor den Fliegen auf ihrer Nase. Doch sie traut sich lange Zeit nicht, das zuzugeben. Erst als sie einen kleinen Igel rettet, schlottern ihr hinterher so die Knie, dass sie sich ihren Freunden endlich anvertraut. Trotzdem finden sie, ist Trudi mutig. Gerade weil sie ihre Angst überwindet und immer für ihre Freunde da ist.
Katja Reider gibt Kindern mit diesem Bilderbuch eine zauberhafte Botschaft mit auf den Weg. Sie zeigt ihnen, dass es keine Schande ist, sich zu fürchten. Sie zeigt ebenfalls, was wahren Mut wirklich ausmacht. Mit dieser wertvollen Botschaft stärkt sie Kinder, gibt ihnen Selbstvertrauen und macht ihnen Mut, sich so zu akzeptieren, wie sie sind. Manchmal mutig, manchmal nicht.
Katja Reider erzählt ihre Geschichte mit klaren, liebenswerten Worten. Dabei klingt die eigentliche Botschaft eher leise mit, drängt sich nicht in den Vordergrund. Dort sind die fünf Freunde und ihr Ausflug zum Bach zu finden. Das macht das Buch so wunderbar. Abgerundet wird die Geschichte durch Henrike Wilsons lebendige Illustrationen. Großflächige, plakative Bilder erzählen die Geschichte nach. Die einfachen Figuren, dargestellt in zweidimensionaler Perspektive, stehen im Mittelpunkt jeder Seite. Die Kulisse kommt mit wenigen Details und Elementen aus. So können Kinder sich auch in den Bildern auf den eigentlichen Inhalt konzentrieren, ohne abgelenkt zu werden.

Trudi traut sich!

„Trudi traut sich!“ ist ein wundervolles Bilderbuch für junge Leser*innen ab drei Jahren. Katja Reider erzählt mit klaren, warmen Worten von Kuh Trudi, die jeder für mutig hielt, die aber in Wirklichkeit noch mehr Angst als all ihre Freunde hat, dies aber nicht zu sagen traut. Hier lernt Trudi, dass sie sich dafür nicht schämen braucht. Obendrein ist es viel mutiger, sich seinen Ängsten zu stellen. Eine wunderbare Botschaft für alle Kinder, die von Henrike Wilsons Illustrationen toll begleitet wird.

Details

Bewertung

  • Gesamt:
  • Spannung:
  • Anspruch:
  • Illustration:

Könnte Ihnen auch gefallen: