Star Wars Legacy

Visionen der Dunklen Seite

von John Ostrander
Rezension von Stefan Cernohuby | 10. Januar 2010

Visionen der Dunklen Seite

Vor langer, langer Zeit, in einer weit entfernten Galaxie und dann wieder viele Jahre in die Zukunft gesprungen - zu diesem Zeitpunkt ist "Star Wars Legacy" angesiedelt. Der Protagonist der Reihe ist Cade Skywalker, der nicht nur ein Nachfahre von Luke ist, sondern auch Sith-Fähigkeiten besitzt. Diese bringen ihn in "Visionen der dunklen Seite" selbiger sehr viel näher.

Im Kampf mit seinem Erzfeind Darth Krayt wurde Cade Skywalkers Freundin Azlyn Rae tödlich verwundet. Nur mit Hilfe seiner Sith-Heilkräfte hält er sie am Leben. So wird sie tagelang transportiert, bis Cade sie in die Hände einer fähigen Heilerin übergeben kann. Doch diese Tage, in denen er pausenlos die Macht der dunklen Seite verwendet, fordern schlussendlich ihren Tribut. Cade ist nicht nur reizbar, sondern auch gewaltbereit und versucht in der Stadt absichtlich Ärger heraufzubeschwören. Dieser ereilt ihn aber auf andere Art und Weise, als die Heiler feststellen, dass Cade Azlyn gegen ihren Willen mit seinen Kräften behandelt hat. Dieser Fehler kostet ihm mehr, als nur das Wohlwollen seiner Freunde...
Der imperiale Ritter Treis Sinde ist kein Jedi. Er weist immer wieder darauf hin, auch im Bezug auf seine Verbündeten, die Mon Calamari auf dem Planeten Dac. Doch als ein Meeres-Leviathan entfesselt wird, der den Einwohnern die Seele aus dem Körper reißt, folgt er doch dem Ruf der Gerechtigkeit und nicht jenem seines Imperators. Wobei dessen Position ohnehin sehr interessant ist, ist doch der "falsche" Imperator Darth Krayt eigentlich bereits tot und von einem seiner ehemaligen Gefolgsleuten als Vorwand für seine eigene Herrschaft verwendet.

In einem Zeitalter, in dem zwei Imperatoren um die Herrschaft der Galaxis kämpfen, einer autoritär, der andere ein Sith, ist ein Nachfahre von Anakin und Luke dabei, seinen eigenen Weg durchs Leben zu gehen. Dieser ist aber alles andere als geradlinig und deutlich. Ständig bewegen sich die Motive seiner Taten auf einem schmalen Grat. Einem Grat, der sich immer weiter der dunklen Seite der Macht zuzuneigen scheint. Möglicherweise ist dies ein Irrtum, im Verlauf des aktuellen Bandes scheint es allerdings ganz so zu sein. Man darf gespannt sein, wie sich die Geschichte weiterentwickelt. Langweilig wird sie auf jeden Fall nicht, dafür hat Autor John Ostrander eindeutig gesorgt. Jeder Fan der Reihe wird sich auch hier gut unterhalten fühlen. Für Quereinsteiger ist "Visionen der dunklen Seite" allerdings eher nur eingeschränkt zu empfehlen.

Der sechste Band der Reihe "Star Wars Legacy" kann mit einem Protagonisten aufwarten, der sich mehr und mehr der dunklen Seite zuwendet. Daneben gibt es noch spannende Situationen und eine interessante Geschichte. Fans des "Star Wars"-Universums werden auf jeden Fall auf ihre Kosten kommen.

Details

  • Autor/-in:
  • Verlag:
  • Sprache:
    Deutsch
  • Erschienen:
    10/2009
  • Umfang:
    128 Seiten
  • Typ:
    Taschenbuch
  • ASIN:
    3866078668
  • ISBN 13:
    9783866078666
  • Preis:
    12,95 €

Bewertung

  • Gesamt:
  • Spannung:
  • Anspruch:
  • Humor:
  • Gewalt:
  • Gefühl:
  • Erotik:
    Keine Bewertung
  • Illustration:

Könnte Ihnen auch gefallen: