• Home
  • Comics
  • Superman: Was wurde aus dem Mann von morgen?
Superman

Superman: Was wurde aus dem Mann von morgen?

von Alan Moore
Rezension von Stefan Cernohuby | 15. August 2010

Superman: Was wurde aus dem Mann von morgen?

Viele verschiedene Autoren haben über die Jahre Geschichten über einen der bekanntesten Superhelden überhaupt geschrieben. Kein Wunder, ist Superman doch für unzählige Geschichten gut. Aber auch einer der bekanntesten aller Comicautoren hat sich dem Kryptonier gewidmet. Daher sind nun alle Erzählungen von Alan Moore über Superman in einem Band erschienen. Dieser trägt den Titel "Superman - Was wurde aus dem Mann von morgen?"

Nach einer kurzen Einleitung beginnt der Band mit der titelgebenden Geschichte. Superman ist nun seit geraumer Zeit tot, genauer gesagt seit zehn Jahren. Aus diesem Grund sucht auch ein Reporter Supermans ehemalige Kollegin Lois Lane auf, die mittlerweile verheiratet ist. Denn damals führen schreckliche Ereignisse dazu, dass Clark Kent als Superman enttarnt wurde. Und mehr als das, zahlreiche Superschurken schlossen sich zusammen, um ihn ein für alle Mal zu vernichten. Doch dann lief einiges nicht so wie erwartet...
Als in "Die Grenze des Dschungels" ein außerirdischer Pilz auf der Erde landet, der den Tod für unzählige Menschen bedeuten kann und Superman seine Kräfte raubt, versucht er trotzdem das richtige zu tun. Er packt den auf einem Meteoriten befindlichen Fungus, steigt in ein Auto und versucht in ungewohnte Gegenden zu entkommen, sicher dabei zu sterben. Doch er erhält unerwartete Hilfe.
In "Annual Superman", gezeichnet von Dave Gibbons, wird Superman Opfer eines Anschlags durch ein außerirdisches Wesen. Mit Hilfe eines Parasiten namens "Schwarze Gnade" gelingt es Mongul, den Kryptonier zu paralysieren. Doch zum Glück hat er Freunde wie Batman oder Wonder Woman, die ihn retten können.

Alan Moore ist eine Legende im Bereich Comics. Auch wenn seine Zusammenarbeit mit Verlagen wie DC nie ungetrübt war und er auch über die Verfilmungen seiner Werke alles andere als glücklich ist, zeigen alle seine Geschichten seinen unnachahmlichen Stil. Im Rahmen der 1990er Jahre arbeitete er für Superman mit vielen bekannten Illustratoren zusammen, darunter Curt Swan und auch "Watchman"-Zeichner Dave Gibbons. So kann man die enthaltenen Geschichten eigentlich nur genießen. Sie sind gelungen, spannend und besitzen ein wenig nostalgischen Flair. Jeder Fan von Superman und Alan Moore, der sich nicht durch Zufall (oder Absicht) gerade jene drei Comics gekauft hat, sollte die Chance nutzen, den Sammelband zu erwerben, der mit knapp 15 Euro auch nicht zu teuer geworden ist. Einem Fan sollte es das durchaus wert sein.

"Was wurde aus dem Mann von morgen" ist ein Superman-Sammelband, in dem der interessierte Fan alle Geschichten von Alan Moore findet, die sich um den Kryptonier drehen. Eine Anschaffung, die sich in mehrerlei Hinsicht lohnt, denn abgesehen von der Qualität der Geschichten trifft man mit Curt Swan und Dave Gibbons auch auf zwei Legenden unter den Illustratoren. Das macht den Band zusätzlich empfehlenswert.

Details

  • Autor/-in:
  • Serie:
  • Verlag:
  • Sprache:
    Deutsch
  • Erschienen:
    06/2010
  • Umfang:
    132 Seiten
  • Typ:
    Taschenbuch
  • ASIN:
    3866074204
  • ISBN 13:
    9783866074200
  • Preis:
    14,95 €

Bewertung

  • Gesamt:
  • Spannung:
  • Anspruch:
  • Humor:
  • Gewalt:
  • Gefühl:
  • Erotik:
    Keine Bewertung
  • Illustration:

Könnte Ihnen auch gefallen: