Der Dunkle Turm

Wind

von Stephen King
Rezension von Stefan Cernohuby | 30. März 2014

Wind

Wann immer der Wind über das Land pfeift, bringt er etwas und nimmt auch etwas mit sich. Umso stärker jener Wind ist, umso mehr ist das der Fall. Mancher ausgewachsene Sturm scheint aber nicht einmal an die Grenzen unterschiedlicher Realitäten gebunden zu sein, beziehungsweise auf mehrere Auswirkungen zu haben. Von einer derartigen Luftveränderung berichtet auch Stephen King in seinem Roman "Wind", der überraschend in die Welt des Dunklen Turms zurückkehrt.

Die Stadt Lud mitsamt dem zerstörte Palast des Ticktack-Mannes liegt hinter Roland von Gilead und seinem Ka-Tet, als sie an einen Fluss kommen. Ein alter Fährmann hilft ihnen beim Übersetzen und macht sie darauf aufmerksam, dass ein so genannter Stoßwind naht. Ein Sturm, der Kälte und Zerstörung bringt, weswegen sie ein sicheres und vor allem stabiles Gebäude aufsuchen müssen. Als sie es in letzter Minute schaffen sich in einem solchen zu verbarrikadieren, bleibt ihnen nicht viel zu tun außer zu warten. So erzählt Roland Deschain aus dem Geschlecht von Arthur Eld, in anderen Welten bekannt als Arthur Pendragon, eine Geschichte aus seiner Jugend.
Nachdem Roland seine große Liebe in den Callas verloren hat, schickt ihn sein Vater gemeinsam mit seinem schweigsamen Freund Jamie DeCurry zu einem Bergarbeiterdorf, in dem ein Fellmann - ein Gestaltwandler - bereits dutzende Menschen getötet hat. Mit nur einem (Teil-)Augenzeugen glaubt Roland in der Lage zu sein, den Mörder zu überführen. Weil er aber mit ihm gemeinsam in einer Zelle zwecks Schutzhaft übernachten muss, erzählt er ihm auf dessen Bitte eine Geschichte, während draußen der Wind heult.
In jener Geschichte macht ein junger Holzfällersohn, tief im Endlosen Wald, nach dem tragischen Tod seines Vaters eine Bekanntschaft, die sein Leben für immer verändert. Ein dunkler und geheimnisvoller Zöllner verrät ihm Geheimnisse, die nicht nur ein Verbrechen aufdecken, sondern ihn auch ein beinahe tödliches Abenteuer erleben lassen, in dem er unter anderem auch auf den Stoßwind trifft.

Die Tatsache, dass Stephen King ein Meister darin ist, phantastische Geschichten zu weben, ist hinreichend bekannt. Dass er hier allerdings nicht nur in die Welt seines Hauptwerkes zurückkehrt, sondern darüber hinaus eine Geschichte, in einer Geschichte der Geschichte erzählen lässt, und es dabei schafft, dass alle drei Ebenen in sich konsistent und glaubwürdig sind, ist dennoch bemerkenswert. Natürlich kommen dadurch Roland, Eddie, Susannah, Jake und Oy nicht unbedingt so viel zu Wort, wie es der große Fan des Dunklen Turms gerne hätte, aber es ist doch eine Begegnung voller Freude. King schließt dabei wieder einige Lücken in der Vergangenheit von Roland und schmückt das Universum rund um Gilead und seine Revolvermänner mit Legenden aus, aus denen durchaus noch weitere Geschichten erwachsen könnten - falls der Autor noch einmal das Bedürfnis verspürt, in selbige Welten zurückzukehren. Am Buch selbst gibt es im Grunde keine Kritikpunkte. Es ist spannend, unterhaltsam, ein wenig mysteriös, es lässt den Leser gute alte Bekanntschaften wieder auffrischen und erneut eine Brise aus schwindenden Welten erhaschen. Und leider ist es viel zu schnell zu Ende. Alle Fans von Stephen King und insbesondere des Dunklen Turms sollten an diesem Werk nicht vorbei gehen, auch wenn die große Geschichte schon zu Ende erzählt ist - denn es gibt immer noch Details und Aspekte, die das große Ganze ergänzen.

"Wind", gewissermaßen Band 4 ½ aus der Reihe "Der dunkle Turm", erzählt von Geschichten, in Geschichten der Geschichte. Und er lässt einen noch einmal auf würdige Weise an der Seite von Roland und seinem Ka-Tet reisen. Schon allein deswegen, und nicht nur weil das Werk hervorragend gelungen ist, sollte kein Kenner von Stephen King und schon gar kein Fan des Dunklen Turms dieses Werk auslassen.

Details

  • Autor/-in:
  • Band:
    4
  • Verlag:
  • Sprache:
    Deutsch
  • Erschienen:
    11/2013
  • Umfang:
    432 Seiten
  • Typ:
    Taschenbuch
  • ASIN:
    3453410831
  • ISBN 13:
    9783453410831
  • Preis:
    9,99 €

Bewertung

  • Gesamt:
  • Spannung:
  • Anspruch:
  • Humor:
  • Gewalt:
  • Gefühl:
  • Erotik:

Könnte Ihnen auch gefallen: