Kategorie als RSS Feed abonnieren:

Die sieben letzten Tage

von Yu Hua

Rezension von Manfred Weiss


Die sieben letzten Tage
  • Bewertung:
  • Typ: Hardcover
  • Genre: Drama
  • Bestellen:

    Mit Büchern kann man literarisch fremde Welten und fremde Kulturen entdecken. Wie wäre es etwa mit einem absurd grotesken Roman aus dem China der Gegenwart, in welchem der Hauptheld schon vor dem Beginn des Buches tot ist und das gesamte Buch damit verbringt, sich in der Welt nach dem Tod und vor dem eigenen Begräbnis zu Recht zu finden? Sieben Tage lang.

    Weiterlesen

    Alles Inklusive

    von Mareice Kaiser

    Rezension von Stefan Cernohuby


    Alles Inklusive
  • Bewertung:
  • Typ: Taschenbuch
  • Genre: Drama
  • Bestellen:

    Es gibt Themen, die man lieber vermeidet – sei es als werdende Eltern, sei es als Eltern. Eines davon sind Erzählungen über Kinder mit Behinderungen, ganz besonders wenn diese wahren Begebenheiten beschreiben. Vielleicht möchte man in dieser Hinsicht seine Komfortzone nicht verlassen, wenn man es vermeiden kann. Nun hat uns allerdings ein Rezensionsmuster erreicht, aufgrund dessen wir uns mit „Alles Inklusive – Aus dem Leben mit meiner behinderten Tochter“ von Mareice Kaiser auseinandergesetzt haben. Wie es uns damit ergangen ist? Lest selbst.

    Weiterlesen

    Anschlag von rechts

    von Reiner Engelmann

    Rezension von Daniela Steinbach


    Anschlag von rechts
  • Bewertung:
  • Typ: Hardcover
  • Genre: Drama
  • Bestellen:

    Mit „Anschlag von rechts“ beschreibt Reiner Engelmann den Zeitgeist mancher Teile des heutigen Europas ganz gut. Dabei ist der Inhalt alles andere als positiv und rosig, sondern befasst sich mit der aktuellen und gefühlt stärker werdenden rechten Szene rund um die Flüchtlingssituation in Deutschland.

    Weiterlesen

    No & ich

    von Delphine de Vigan

    Rezension von Emilia Engel


    No & ich
  • Bewertung:
  • Typ: Taschenbuch
  • Genre: Drama
  • Bestellen:

    Das Leben als Teenager ist nie einfach. Für einen Introvertierten ist die Sache noch mal um einiges schwieriger. Doch manchmal, wenn sich eine Tür schließt, öffnet sich eine andere und wir bekommen die Möglichkeit etwas zu verändern. Wer kennt das nicht: Es bietet sich eine Chance jemand anderem zu helfen und später stellt sich heraus, dass man damit auch sich selbst geholfen hat. In dem Buch „No & ich“ von Delphine de Vigan folgen wir der jungen Lou Bertignac durch eine schwierige, aber auch spannende Zeit in ihrem Leben.

    Weiterlesen

    Der Junge bekommt das Gute zuletzt

    von Dirk Stermann

    Rezension von Stefan Cernohuby


    Der Junge bekommt das Gute zuletzt
  • Bewertung:
  • Typ: Hardcover
  • Genre: Drama
  • Bestellen:

    Es gibt viele Romane, die sich mit tragischen Schicksalen auseinandersetzen. Dann gibt es einige weitere, die sich schwer zu verdauendem Stoff auf eher tragikomische Weise annähern. Und seit kurzem gibt es Dirk Stermanns Roman „Der Junge bekommt das Gute zuletzt“. Ein Buch, das laut vielen Quellen den Lexikoneintrag für die Bezeichnung „Das traurigste Buch der Welt“ für sich beansprucht. Das war etwas, das wir nicht unkommentiert stehen lassen wollten. Dementsprechend haben wir uns das Werk näher angesehen.

    Weiterlesen