Shadowrun

Straßenmagie

von Rob Boyle
Rezension von Stefan Cernohuby | 01. Oktober 2009

Straßenmagie

Welten befinden sich grundsätzlich immer im Wandel. So kann kein Detail einer sich verändernden Welt für alle Zeit bestehen bleiben. Insbesondere trifft diese Weisheit auf Rollenspielwelten zu, die in verschiedenen Editionen und Versionen, mit anderen Regelsystemen erscheinen. Daher ist für die vierte Edition von Shadowrun "Straßenmagie" erschienen. Ein Regelwerk, das es ermöglichen soll, das komplexe Wirken und Wesen von Magie trotz seiner Vielfalt zu verstehen.

Auch hier schreibt man mittlerweile die 2070er Jahre. Magie ist zwar immer noch etwas, womit man sich nicht zwangsläufig auseinandersetzt, trotzdem weiß jeder von ihrem Vorhandensein. Denn schließlich ist auch der Magie eine gewisse Art der Kommerzialisierung widerfahren - in den Medien, allem voran dem Trid, sind Magier allgegenwärtig. Schurkische Magier, die bösartige Pläne schmieden, religiöse Führer, deren Magie von ihrem Gott stammen soll, und vieles mehr...
Für die meisten die sich mit Magie in den Schatten ihren Lebensunterhalt verdienen, ist das gut, denn es werden so viele Legenden und Mythen verbreitet, dass niemand so genau weiß, wie Magie richtig funktioniert. Trotzdem (oder gerade deshalb) greifen die Behörden hart durch, wenn es um Magier geht, selbst wenn es gegen selbige nur Verdachtsmomente gibt.
Nach einer breit gefächerten Einleitung über das Wesen der Magie und ihren Status in der Gesellschaft geht es an die Erschaffung eines magischen Charakters. Was kann er, welche magische Ausprägung besitzt er, ist er von einem Fokus abhängig?
Man folgt den Pfaden der Magie, beziehungsweise den vielen magischen Traditionen. Viele stellen nun eine Verbindung aus althergebrachten Religionen und Glaubenssätzen dar, was die Unterscheidung noch ein wenig komplizierter macht. Auch Adepten gibt es nun auf mehrerlei Gebieten.
Initiationen und komplexe Metamagie, spezielle magische Gruppen werden ebenso behandelt, wie magische Güter. Diese können genauso in klassischen Taliskrämereien wie auch in modernen Laboren erworben - oder natürlich auch gestohlen - werden. Verzauberungen und Gefäße für Geister sind ebenso Teil des Bandes, wie Geister, die in den 2070ern sehr häufig vorkommen. Natürlich gibt es immer noch Vertraute, es gibt freie und wilde Geister.
Astralraum und Metaebenen sind ebenso Teil des Inhalts, wie auch magische Bedrohungen. Und vor allem von diesen gibt es etliche.
Wichtig ist natürlich auch, wie man eigene Sprüche entwickelt. Zudem wird ein breites Spektrum an bereits vorhandenen Zaubersprüchen präsentiert.

Magie? Ach was, wer will schon einen Magier spielen?! So oder ähnlich könnte die Argumentation einiger Spieler lauten. Doch diese Argumentation ist mehr als unsinnig. Denn auch wenn man sich selbst nicht für Magie interessiert, wer kann schon wissen, ob es sich nicht eines Tages umgekehrt verhält? Langer Rede, kurzer Sinn: Die Magie hat sich im Universum von "Shadowrun" weiter verbreitert und verändert. So wie man der Matrix nicht mehr entgehen kann, ist auch die Magie beinahe überall unterschwellig zu finden, auch wenn die meisten Menschen keine Ahnung davon haben, wie sie wirklich funktioniert. Um sowohl diese Tatsache, als auch die wirkliche Funktionsweise zu verstehen, ist "Straßenmagie" zwingend erforderlich. Auch für Spieler, die tatsächlich magisch begabte Charaktere verkörpern wollen, ist das Grundregelwerk keineswegs ausreichend, stellt dieses doch wirklich nur die absoluten Grundlagen dar. Erst wenn man sich ausgiebig mit dem Kapitel beschäftigt hat, das der Art der Magie, der man folgen möchte gewidmet ist, kann man sich wirklich als in der Lage bezeichnen, Magier zu verkörpern. Auch weiteres Allgemeinwissen ist notwendig, denn sonst steht man als mächtiger Magier plötzlich völlig hilflos da, weil man nicht weiß, welche Auswüchse die Magie mittlerweile treiben kann.
Die Illustrationen des Werks sind eher unterschiedlich gelungen. Während kleinere Bilder meist eine sehr hohe Qualität besitzen, können die ganzseitigen Illustrationen nicht immer überzeugen. Zum Glück entschädigt der gut ausgearbeitete Inhalt dafür, denn dieser ist mehr als nur rein informativ. Allerdings muss man fairerweise erwähnen, dass es ja auch noch aus Fanpro-Zeiten einen Band mit dem Titel "Straßenmagie" gab. So gewaltig sind die Änderungen in diesem Zusammenhang nicht. Wer das erwähnte Werk allerdings nicht besitzt, sollte sich unbedingt die neueste Version des Magieregelwerkes für die vierte Edition von Shadowrun zulegen. Es lohnt sich!

Selbst wenn Magie in der sechsten Welt überall ausgeübt wird und nicht nur, wie der Titel "Straßenmagie" suggerieren könnte, enthält das neu bei Pegasus erschienene Regelwerk alles, was der Magiewirker braucht. Auf den neuesten Stand gebracht für ein Zeitalter, in dem Magie, Realität und Cyberspace miteinander zu verschmelzen beginnen, ist das Werk nicht nur für Spieler relevant, die magisch begabte Charaktere erschaffen und spielen möchten. Auch Spielleiter, welche die aktuelle Welt richtig darstellen wollen, sollten in diesem Werk zumindest schmökern.

Details

  • Autor/-in:
  • Serie:
  • Verlag:
  • Sprache:
    Deutsch
  • Erschienen:
    06/2009
  • Umfang:
    231 Seiten
  • Typ:
    Hardcover
  • ASIN:
    3939794929
  • ISBN 13:
    9783939794929
  • Preis:
    29,95 €

Bewertung

  • Gesamt:
  • Spannung:
    Keine Bewertung
  • Anspruch:
  • Humor:
    Keine Bewertung
  • Spieltiefe:

Könnte Ihnen auch gefallen: