Deadpool Killer-Kollektion

Mit Karacho ins Chaos

von Gail Simone, Daniel Way
Rezension von Stefan Cernohuby | 11. Juli 2019

Mit Karacho ins Chaos

Deadpool ist tot, es lebe Deadpool. Nein, falsch. Deadpool ist tot, wann lebt Deadpool endlich wieder? Diese Frage könnte man sich als Leser der 16. und letzten Episode der Reihe „Deadpool Killer-Kollektion“ natürlich stellen. Denn irgendwann kommt der Söldner mit der großen Schnauze immer wieder. Aktuell geht es allerdings noch immer um Alex Hadyen, der große Pläne hat, obwohl er im Grunde nicht wirklich gut planen kann. Aber wofür hat man denn Freunde?

Alex Hayden hat seltsamere Auftraggeber, als irgendein anderer Söldner-Zeitgenosse. Dazu gehören Unterhosen sammelnde Omnifetischisten, Frauen, die ihre unsichtbaren Väter ausschalten lassen wollen und Ex-Frauen, die ihren unzerstörbaren Ex-Ehemann töten wollen. Alex beginnt allein, gründet dann aber eine eigene Firma: Agency X. Dennoch (oder trotzdem) führen Alex‘ Aufträge bis an die Schmerzgrenze und darüber hinaus – glücklicherweise besitzt er einen starken Heilfaktor. Obwohl ihm gelegentlich der Taskmaster und Outlaw zur Seite stehen, brockt er sich viele seiner Probleme selbst ein. Mit Affären mit seinen Kolleginnen und dem immer noch ungeklärten Schicksal von Deadpool ist ein gewisses Spannungselement vorhanden, das auch nicht abflaut, als dessen Schicksal plötzlich nicht mehr ungeklärt ist. Und als auch klar wird, wer Alex Hayden wirklich ist...

Noch ein Deadpool-Band ohne Deadpool? Nicht ganz, zum Glück, denn kurz vor dem Ende taucht er wieder auf. Obwohl Alex Hayden alias Agent X eigentlich alles tut, um den Tag zu retten. Oder die Stimmung. Oder zumindest seine eigene Geldbörse. Tatsächlich könnten seine Abenteuer genauso von Deadpool bestritten worden sein, außer dass dieser vermutlich noch etwas psychotischer und blutrünstiger vorgegangen wäre. Aber hier schließt sich der Kreis der Handlung, wenn man mehr über das Leben und (immer wieder erneute) Sterben von Deadpool wissen will. Denn in diesem Fall ist Alex Hayden ein wichtiger Bestandteil, der aus einem Abfallprodukt nun auch zu einem eigenständigen Charakter mutiert ist – auch wenn selbiger in weiterer Folge ein wenig an Gewicht zulegt. Sei’s drum, die Geschichte ist unterhaltsam und witzig. Was will man als Leser mehr von einem Deadpool-Comic ohne Deadpool?

„Mit Karacho ins Chaos“ ist der 16. und letzte Band der Reihe „Deadpool Killer-Kollektion“, in der nicht der Titelgebende Antiheld, sondern Agent X die Hauptrolle spielt. Unter anderem Gail Simone und Daniel Way waren für diese Tour de Force verantwortlich. Man wandelt auf einem Pfad aus Schmerz, Wut und absichtlich schlechten Gags, dass es eine Freude ist. Alle Sammler sollten auf diesen Band keineswegs verzichten.

Details

Bewertung

  • Spannung:
  • Anspruch:
  • Humor:
  • Gewalt:
  • Gefühl:
  • Illustration:

Könnte Ihnen auch gefallen: