Vokabelbox Englisch A2

von Langenscheidt
Rezension von Janett Cernohuby | 30. Januar 2009

Vokabelbox Englisch A2

Es gibt viele Methoden, erfolgreich Vokabeln zu lernen. Eine fast schon klassische, aber dennoch immer sehr beliebte, ist das Üben mit Hilfe von Karteikarten. Man kann sich solche Karten entweder selbst zusammenstellen oder man greift auf bereits vorgefertigte zurück. Hier bieten die unterschiedlichen Fremdsprachen-Verlage eine große Auswahl verschiedener Varianten an. Wir wollen heute einen Blick auf die "Vokabelbox Englisch A1" aus dem Hause Langenscheidt werfen.

Von Europarat wurde ein Stufensystem entwickelt, um die verschiedenen Lernstufen auf ein einheitliches Niveau abzustimmen. Insgesamt sechs solcher Stufen gibt es, wovon A2 die zweite ist. Und mit dieser beschäftigt sich auch die vorliegende Vokabelbox. Auf rund 800 Lernkarten wurde der komplette Grundwortschatz doppelseitig aufgedruckt. Auf einer Seite befinden sich die englischen Begriffe. Da nun manche Wörter verschiedene Bedeutungen haben können, wurde daher unter dem jeweiligen Wort ein Beispielsatz abgedruckt. Die Übersetzungen für Wort und Satz finden sich dann auf der Rückseite der Karte. So hat man die Möglichkeit, sowohl von Englisch nach Deutsch, als auch von Deutsch nach Englisch zu lernen. Da nun aber im Englischen ein Wort "Manchester" geschrieben, aber "Liverpool" ausgesprochen wird - im übertragenen Sinn natürlich -, befindet sich auf der englischsprachigen Seite ebenfalls die Lautschrift der jeweiligen Vokabel. Im beiliegenden Faltblatt zur Benutzung der Box finden sich übrigens Hinweise zur Aussprache der Lautschrift.
Als zusätzliches Extra wurde der Box auch ein Ringsystem beigelegt. Dieses ermöglicht dem Lernenden, nicht nur Zuhause zu üben, sondern auch unterwegs. Dafür wurde in allen Karten ein Loch eingestanzt, durch welches die benötigten Karten nun auf dem Ring aufgereiht werden können. Nun kann man sein Übungsmaterial problemlos und platzsparend mit in U-Bahn, Bus oder Park nehmen.

Allerdings sollte man bei der mobilen Variante sehr vorsichtig mit den Karten umgehen. Denn obwohl diese auf stärkerem Papier gedruckt wurden, können sie bei regelmäßigem Gebrauch, gerade mit dem Ringsystem, doch schnell einreißen. Auch sonst sind die Karteikarten nicht besonders hochwertig und für eine lange Lebensdauer gefertigt. Das Papier ist stärker als normal, hat aber dennoch nicht die Reißfestigkeit von normalem Karton. Daher sollte schon beim Einsortieren in die Box aufgepasst werden. Schnell hat man einen Knick oder einen Riss in der Vokabelkarte.
Wobei sich Knicke eigentlich fast nicht vermeiden lassen. Denn bevor man das erste Mal sinnvoll üben kann, müssen alle Karten erst einmal gelöst werden. Im Originalzustand sind diese keineswegs einzeln, wie man es etwa von ähnlichen Produkten anderer Verlage gewohnt ist. Stattdessen liegt in der Box ein großer Block, dessen Teile nun vorsichtig an den Bruchstellen getrennt werden müssen. Vorsicht ist hier tatsächlich geboten, da man schnell Ecken oder gar kleine Risse in die Karten bringen kann. Doch diese Abreiß-Variante bringt noch einen weiteren optischen Fehler. Denn alle Karten besitzen nun an Ober- und Unterkante einen gezackten Rand, wodurch nach dem Einsortieren in die Box ein eher ausgefranstes Gesamtbild entsteht.
Doch bei dem Produkt soll auch gar nicht das Aussehen im Vordergrund stehen, sondern der Lerneffekt. Und dieser ist dank des Karteikarten-Systems auf jeden Fall gegeben. Nicht nur, dass man sich stets die benötigten Vokabeln heraussuchen und somit flexibel lernen kann, zusätzlich kann man diese auch in verschiedene Kategorien ordnen. Dafür liegen der Box sechs Hauptregisterkarten bei, mit den Unterteilungen "einmal gelernt", "einmal wiederholt", "zweimal wiederholt", "dreimal wiederholt", "gelernt" und "eigene Einträge". So kann man noch einmal gezielt die Worte üben, bei denen man zuvor Probleme hatte.
Die Vokabelbox gehört zu keinem festen Lernsystem oder Materialgruppe. Sie ist flexibel kombinierbar und ergänzt somit jeden Lernenden. Egal ob dieser nun Schüler, Student, Kursteilnehmer an Volkshochschulen oder privaten Sprachinstituten ist.

Somit liegt insgesamt ein gut durchdachtes Lernmaterial vor, welches sich in vielen Bereichen einsetzen lässt. Dem erfolgreichen Vorankommen beim Erlernen einer Fremdsprache steht nun nichts mehr im Wege. Die Vokabelbox deckt dem gesamten Grundwortschatz der Niveaustufe A2 ab, auch wenn die Qualität der Karten keine lange Lebensdauer verspricht. Trotzdem kann das Produkt, mit einem Hinweis auf pflegliche Nutzung, empfohlen wird.

Details

  • Autor/-in:
  • Verlag:
  • Sprache:
    Deutsch
  • Erschienen:
    09/2007
  • Umfang:
    800 Karteikarten
  • Typ:
    Karteikarten
  • ISBN 13:
    9783468340741
  • Preis:
    14,95 €

Bewertung

  • Gesamt:
  • Anspruch:

Könnte Ihnen auch gefallen: