Katzen. Was Samtpfoten glücklich macht

von Gabriele Metz
Rezension von Janett Cernohuby | 26. Januar 2009

Katzen. Was Samtpfoten glücklich macht

Katzen gehören zu denjenigen Haustieren, von denen man glaubt alles Wichtige zu wissen und auch bei der Haltung nichts falsch zu machen. Dem ist keineswegs so, denn auch für langjährige und erfahrene Halter gibt es immer wieder Neues und Wissenswertes. Der Buchmarkt bietet ein breit gefächertes Sortiment verschiedener Ratgeber. Eines dieser Bücher ist das im Kosmos Verlag erschienene Katzen. "Was Samtpfoten glücklich macht".

Dieses führt den (angehenden) Halter mit neun umfangreichen Kapiteln in die Welt der kleinen Schmusetiger und bietet somit einen Einblick in viele Themengebiete. Katzen zählen zweifellos zu den ältesten und beliebtesten Haustieren. Ihre Geschichte reicht weit zurück und auch ihre Bedeutung und Stellung in den verschiedenen Kulturen war sehr unterschiedlich. Doch ihre große Beliebtheit verdanken sie keineswegs dieser langen Geschichten, sondern vielmehr ihrem Charakter und ihrer Eigenheiten. Zu diesen zählt übrigens auch der Körperbau, durch den Katzen nicht nur unheimlich beweglich sind, sondern auch mittels dem Einsatz ihrer Krallen graziös überall hin gelangen können und darüber hinaus über erstaunliche Kräfte verfügen. Aber auch ihre Sinne, wie etwa die gute Sicht bei Nacht oder der Geruchs- und Geschmackssinn, zeichnen diese Tiere aus. Katzen sind eigensinnig, eigenwillig und lassen sich somit nur schwer erziehen. Bei ihnen hilft es nicht, Verbote auszusprechen, es gilt vielmehr sie spielerisch von den unerlaubten Dingen abzulenken. Katzen gibt es in die unterschiedlichsten Fellfarben und -varianten. Man kann sie in drei Kategorien einteilen: Kurzhaar-, Halblanghaar- oder Langhaarkatzen. In diesen drei Arten gibt es sie in den unterschiedlichsten Farb- und Fellvarianten. Ebenso haben sie ihre eigene Sprache, die sowohl mit Lauten als auch mit Körperhaltung funktioniert. Damit drücken sie Wohlbefinden wie auch Angst, Wut oder Spielbereitschaft aus.
Dass solch besondere und anspruchsvolle Haustiere auch an die Haltung Ansprüche stellen, versteht sich fast schon von selbst. Jedoch brauchen zukünftige Halter vor diesen keineswegs zurückschrecken. Katzen sind zwar sehr anspruchsvoll und eigenwillig, jedoch ist ihre Haltung dennoch sehr einfach. Als Grundausstattung verlangen sie neben Futter- und Trinknapf lediglich einen geeigneten Schlafplatz - wenn möglich schön weich - sowie Kratz- und Klettermöglichkeiten, einfache Spielsachen und ein Katzenklo (sofern die Katze kein Freigänger ist). Zwar erweisen sich Ernährung, Pflege und Erziehung durchaus als anspruchsvoll, aber wer sich für Katzen begeistert, wird sich mühelos an diese Herausforderung wagen.

Katzen. "Was Samtpfoten glücklich macht" ist ein sehr schönes Sachbuch, dass auf liebevolle Art diese Tieren ihren zukünftigen Haltern näher bringt. Es bietet nicht nur allgemeine Informationen über die Geschichte der Katze, sondern auch sehr viel Wissenswertes über Körperbau und Charaktereigenschaften. Ebenso umfangreich wie dieses Wissen sind auch sämtliche Themen rund um die Haltung. Sehr anspruchsvoll werden hier erste, nützliche Informationen weitergegeben und somit Mensch und Katze der Beginn ihres gemeinsamen Lebens erleichtert. Dabei reißt die Autorin Themen wie Ausstattung, Ernährung oder Pflege nicht nur oberflächlich an, sondern gibt auch viele Insider-Tipps und Fakten weiter. Auch im Bereich Gesundheit findet sich neben den klassischen Informationen zu Impfung und Vorsorge auch nützliches über beispielsweise Kastration oder der Bach-Blüten-Therapie.
Das Buch ist sehr gut aufgebaut und strukturiert. Die neun Themen, wobei sich das letzte eher mit weiterführenden Literaturvorschlägen und Adressen von Verbänden und Vereinen befasst, können grob in zwei Blöcke eingeteilt werden: Allgemeines rund um das Tier Katze und Rund um die Haltung. Die jeweils angesprochenen Themen sind sinnvoll aneinander gereiht und bauen stets auf das zuvor angesprochene Gebiet auf.
Die Texte sind klar strukturiert. Jedes Kapitel wurde in mehrere Abschnitte unterteilt, die durch Zwischenüberschriften deutlich voneinander getrennt werden. Zahlreiche Farbfotografien lockern den Textfluss zusätzlich auf.

Zusammengefasst ist Katzen. "Was Samtpfoten glücklich macht" ein schöner Tierratgeber, der für Einsteiger sehr viele nützliche und interessante Fakten bereit hält. Zukünftige Katzenhalter können sich ein Bild davon machen, was sie erwartet und wie sie verschiedene Situationen stressfrei meistern können. Als Einstiegswerk kann dieses Buch somit empfohlen werden.

Details

  • Autor/-in:
  • Verlag:
  • Sprache:
    Deutsch
  • Erschienen:
    01/2008
  • Umfang:
    136 Seiten
  • Typ:
    Hardcover
  • ISBN 13:
    9783440108338
  • Preis:
    9,95 €

Bewertung

  • Gesamt:
  • Anspruch: