Ultimatum

Ultimatum 3

von Jeph Loeb
Rezension von Stefan Cernohuby | 15. Februar 2010

Ultimatum 3

Ein Ultimatum, das beinahe abgelaufen ist, beinhaltet die meiste Spannung. So ist es in Filmen wie auch in anderen Bereichen. Denn noch kann man sich einreden, dass die ganze Angelegenheit, um die es geht, immer noch gut ausgehen könnte. Obwohl das im Fall von "Ultimatum", der Reihe, die das Ende des "Ultimate Universe" behandeln könnte, kaum noch ein Leser glauben wird.

Magneto, den viele aus dem „normalen“ Universum als skrupellos und brutal kennen, hat tatsächlich das Unfassbare getan. Er hat nicht nur seinen alten Freund und gleichzeitigen Widersacher Charles Xavier getötet, sondern auch die Pole der Welt verschoben, was die Erde in völliges Chaos stürzt. So ist es kein Wunder, dass sich zahlreiche Superhelden zusammenrotten. Und diesmal nicht nur um einen sinistren Plan zu vereiteln, sondern den Urheber desselben schlicht und einfach zu töten. Doch bei Verzweiflungsmissionen wie diesen ist es klar, dass viele sterben müssen. Und so setzt sich die Selbstdezimierung der Helden und Bösewichter munter fort und macht auch vor den absoluten Publikumslieblingen nicht halt. Was das bedeuten soll, müssen allerdings die Leser selbst feststellen. Nur so viel, es ist nicht immer vorbei, wenn alle glauben, dass es vorbei ist.

In den vorherigen Bänden hat bereits Spider-Man sein Leben gegeben. Stephen Strange wurde getötet, Charles Xavier ermordet. Kann es noch schlimmer kommen? Ja, es kann. Spätestens wenn jemand mit einem Adamantiumskelett und sehr guten Selbstheilungskräften endgültig das Zeitliche segnet, sollte man vermutlich aufhören, auf ein gutes Ende zu warten, oder? Nunja, einen vierten und letzten Band gibt es noch. Vielleicht birgt dieser eine Auflösung, die doch nicht in die unausweichlich scheinende Vernichtung mündet. Auch wenn es eher unwahrscheinlich ist, dass Jeph Loeb und David Finch ihre Meinung ändern, ist die erzählte Geschichte doch sehr spannend und der Tod verschiedener Helden auf morbide Art und Weise faszinierend und fesselnd. Insofern lohnt sich der Kauf für alle Fans. Selbst für jene, welche die Hoffnung noch nicht aufgegeben haben, dass das ultimative Universum vielleicht wider alle Erwartungen nicht untergeht.

Jeph Loeb und David Finch haben schon in den Vorgängerbänden gezeigt, dass sie nicht vorhaben, eine Serie ohne Grund „Ultimatum“ zu taufen. Die Zeit bis zum Ende scheint abzulaufen und selbst die beliebtesten aller Helden haben keine Chance sich aus der Angelegenheit hinauszuwinden. Man darf gespannt sein, ob das große Finale ebenso kompromisslos wird.

Details

  • Autor/-in:
  • Serie:
  • Band:
    3
  • Verlag:
  • Sprache:
    Deutsch
  • Erschienen:
    12/2009
  • Umfang:
    92 Seiten
  • Typ:
    Taschenbuch
  • EAN:
    419162031295903
  • Preis:
    12,95 €

Bewertung

  • Gesamt:
  • Spannung:
  • Anspruch:
  • Humor:
  • Gewalt:
  • Gefühl:
  • Erotik:
    Keine Bewertung
  • Illustration:
Affiliate Links

Könnte Ihnen auch gefallen: