König Kokos

von MB Spiele
Rezension von Janett Cernohuby | 26. Januar 2009

König Kokos

Gesellschaftsspiele gibt es mittlerweile für jede Altersgruppe und in den verschiedensten Varianten. Es gibt Brettspiele, bei denen man mit seiner Figur versuchen muss, ein Ziel zu erreichen und dabei kleinen Hindernissen, die für Aussetzen, Vorwärts- oder Rückwärtsgehen stehen, aus dem Weg geht; und es gibt aktives Spielzeug, bei dem man ohne Würfel und Spielsteine agiert. Die Macher von Gesellschaftsspielen lassen sich immer wieder neue Variationen einfallen. Besonders das Haus Hasbro hält hier stets lustige und raffinierte Ideen bereit. Eine von ihnen ist das interaktive Spiel König Kokos".
König Kokos, ein frecher Affe, sitzt weit oben auf seiner Palme im Urwald. Von hier aus hat er nicht nur eine gute Sicht über sein Reich, sondern kann auch mühelos alle anderen mit seinen Kokosnüssen bewerfen.

Das Spielfeld besteht aus einer aufblasbaren Palme, die zuvor mit Hilfe der Eltern aufgebaut werden muss. Oben umgibt eine kleine Schale den Baum, in die nun die verschiedenfarbigen Kokosnüsse gelegt werden. Dann kann es auch schon losgehen. Die Palme mit den Nüssen ist auf einem Sockel mit zwei Pedalen angebracht. Auf diese müssen die beiden Spieler mit ihren kleinen Hämmern kräftig schlagen. Dadurch wirft der verrückte König Kokos nach und nach die Nüsse vom Baum, die nun von den Spielern blitzschnell aufgesammelt werden müssen. Dies darf aber ebenfalls nur durch Hammerschläge geschehen. An der Unterseite des Hammerkopfes ist nämlich ein Loch zu finden, durch welches die Nüsse mühelos aufgelesen und im Inneren des selbigen gesammelt werden können. Hierbei ist nicht nur Geschwindigkeit gefragt, sondern auch eine schnelle Auffassungsgabe.

Sind nun alle Nüsse von der Palme geworfen und aufgesammelt, werden die Punkte gezählt. Eine grüne Kokosnuss bringt einen Punkt, eine lilafarbene zwei Punkte. Wer die meisten Punkte hat, gewinnt das Spiel. Die Spieler sollten also immer versuchen, so viele lilafarbene Nüsse wie möglich zu sammeln.

König Kokos" ist ein sehr kurzes, aber überaus heiteres Spiel. Der Aufbau der Palme samt Affen und Nussschale ist einfach und rasch erledigt. Anschließend können die Jüngsten wild drauf los spielen. Und wild geht es im Spiel tatsächlich zu. Rasch versucht man, so viele Nüsse wie möglich zu sammeln, sollte dabei aber aufpassen, nicht die Finger des Mitspielers zu erwischen. Am besten ist es übrigens, das Spiel auf dem Fußboden zu spielen. So hat man nicht nur eine große Fläche zur Verfügung, man verhindert dabei auch, dass Nüsse vom Tisch kullern und ein Kind sich womöglich durch das Aufsammeln dieser benachteiligt fühlt.
Die Spielregeln sind sehr einfach und mit wenigen Worten erklärt. Aus diesem Grund wird man in der Schachtel auch vergebens nach einer Spielanleitung suchen. Stattdessen wurden die Erklärungen zum Spielablauf auf der Rückseite des Kartons aufgedruckt. Auch eine Anleitung zum Aufbau der Palme ist hier zu finden, obwohl dieser sich fast von alleine erklärt. Ein Blick auf die Bilder des Kartons und mein weiß sofort, wie man die einzelnen Teile zusammenstecken muss.
Das Spiel kommt mit sehr wenig Material aus. Dieses wenige ist jedoch stabil und fehlerfrei gefertigt. Die Kokosnüsse nehmen auch nach häufigem, regelmäßigen darauf- und danebenklofpen keinen Schaden. Die beiden Hämmer sind aus weichem Plastik. Sie können zum Herausnehmen der Nüsse mühelos geöffnet und wieder verschlossen werden.
"König Kokos" ist nicht nur ein lustiges Unterhaltungsspiel, es fördert gleichzeitig auch das optische Erfassen, die Reaktionsfähigkeit sowie die Hand-Augen-Koordination. Kinder dürfen nicht nur kräftig drauflosklopfen, sie müssen zudem auch schnell und aufmerksam beim Einsammeln der herunterfallenden Nüsse sein. Sogar körperlicher Einsatz ist gefragt, rollen diese doch quer über den Boden, weswegen man ihnen nachkrabbeln muss.
Aufgrund dieser einfachen Spielregeln ist "König Kokos" bereits für Kinder ab drei Jahren geeignet. Es können jedoch immer nur zwei Kinder spielen, wodurch das Spiel für eine größere Runde ungeeignet ist. Dies mag einerseits schade sein, andererseits würden zwischen mehreren Spielern sicherlich bald Streitereinen und Gezanke über weggeschnappte Nüsse entstehen. Bei zwei Kindern ist dieser Rahmen jedoch überschaubar und man kann Konflikte auch schnell schlichten.

Zusammengefasst ist König Kokos" ein lustiges und kurzweiliges Spiel für zwei Kinder ab drei Jahren. Der Aufbau der Palme ist schnell erledigt und auch die Spielregeln erfordern keine langen Erklärungen. Kinder werden von der einfachen und interaktiven Spielidee rasch begeistert sein und viele Runden spielen wollen. Somit ist "König Kokos" ein sehr gut gelungenes Gesellschaftsspiel für die Kleinsten.

Details

  • Autor/-in:
  • Verlag:
  • Sprache:
    Deutsch
  • Erschienen:
    01/2007
  • Umfang:
    diverse Spielmaterialien
  • Typ:
    Spielzeug
  • Altersempfehlung:
    3 Jahre
  • ASIN:
    B000MRX7S8
  • GTIN:
    5010994228422
  • Spieldauer:
    10 Minuten

Bewertung

  • Gesamt:
Affiliate Links