Heilkräuter in meinem Garten

von Rosemary Gladstar
Rezension von Janett Cernohuby | 30. April 2015

Heilkräuter in meinem Garten

Heilpflanzen und Heilkräuter sind keineswegs alt und aus der Mode geraten. Im Gegenteil. In der heutigen Zeit besinnen sich viele Menschen auf die alten Hausmittelchen ihrer Kindheit. Als man mit Salbeitee gegen Halsschmerzen gurgelte oder mit Ringelblumensalbe kleinere Hautverletzungen eincremte. Diese natürlichen Heilmittel werden wieder beliebter und so mancher greift erst einmal lieber auf sie zurück, bevor er die Schulmedizin zum Einsatz bringt. Rosmary Gladstar sammelte ihr Kräuterwissen in einem Buch und präsentiert dieses unter dem Titel "Heilkräuter in meinem Garten".

Rosemary Gladstar könnte man als moderne Kräuterhexe bezeichnen. Ihr Wissen hat sie von ihrer Großmutter vermittelt bekommen. Die Autorin beginnt ihr Werk mit einer Erläuterung, was eine Heilpflanze ausmacht. Sie schreibt von den Vorzügen der Kräutermedizin und geht dann sehr ausführlich auf den Anbau von Kräutern im eigenen Garten und ebenso auf das Aufbewahren in getrockneter oder gefrorener Form ein. Nach diesen allgemeinen Basisinformationen erklärt die Autorin im zweiten Kapitel, wie man Kräuter selbst verarbeitet. Hier gibt es erste einfache Rezepte, um Tees, Aufgüsse, Sirupe, Öle, Salben und sogar Pillen herzustellen. Hat man diesen Grundkurs, wie es die Autorin am Ende des Kapitels selbst bezeichnet, gemeistert, steht eigentlich nichts mehr im Weg, sich seine eigene, kleine Hausapotheke zusammenzustellen. In den nächsten beiden Kapiteln werden dann 33 Kräuter vorgestellt, wie diese angebaut und verwendet werden können. Der Unterschied dieser beider Kapitel liegt darin, dass es sich einmal um neun bekannte Kräuter und Gewürze und einmal um 24 unbedenkliche Heilkräuter handelt. Hier sind folgende Ingredienzien vertreten: Basilikum, Rosmarin, Thymian, Zimt, Baldrian, Brennnessel, Minze, Löwenzahn, Süßholz und einige mehr.

"Heilkräuter in meinem Garten" ist ein sehr umfassendes und informatives Werk für alle, die sich ernsthaft mit der Verwendung von Kräutern beschäftigen wollen. Hier werden gewöhnliche Kräutertees aus Kamille oder Pfefferminze gekocht. Hier wird fundiertes Kräuterwissen auf verständliche und verwendbare Weise vermittelt. Die Autorin lässt Interessierte an ihrem Wissen teilhaben, beschreibt, wie Heilpflanzen angebaut werden und wie man sie weiterverarbeitet. Dabei deckt sie so ziemlich alle Formen der Weiterverarbeitung ab. Ob flüssig in Form von Tees, Ölen, Sirupen oder fest als Pillen - es finden sich viele Rezepte und obendrein auch wertvolle Tipps. Die 33 behandelten Heilkräuter beschreibt sie genau, informiert über Anbau und Pflege, welche Teile verwendet werden können und natürlich wofür. Auch Nebenwirkungen, die mitunter bei manchen Menschen auftreten können, verheimlicht sie nicht.
Schnell wird beim Durchblättern klar, dass die Autorin hier fundiertes Wissen vermittelt. Doch speziell Einsteiger in das Thema Heilkräuter sollten sich nicht verschrecken lassen. Die Fülle an Informationen erscheint nur auf den ersten Blick als enorm. Beim zweiten Blick merkt man, dass alles leicht erlernbar und umsetzbar ist.
Das Buch ist mit zahlreichen Farbfotografien von Pflanzen, Kräutern, aber auch Aufnahmen von und während der Verarbeitung ausgestattet. Einige Texte sind durch farbigen Hintergrund hervorgehoben. Ebenso runden Infoboxen den gestalterischen Gesamteindruck ab.

Zusammengefasst ist "Heilkräuter für meinen Garten" ein umfassendes Buch zur Kräuterkunde. Die Autorin Rosemary Gladstar ist seit frühester Kindheit in Kontakt mit Kräutern, hat gelernt, sie anzubauen und in Tinkturen, Säfte oder Pillen zu verarbeiten. Dieses Wissen trug sie zusammen und bereitete es in ihrem Buch für alle Kräuterinteressierte und solche, die es noch werden wollen, verständlich und anwendbar auf.

Details

  • Autor/-in:
  • Verlag:
  • Sprache:
    Deutsch
  • Erschienen:
    03/2015
  • Umfang:
    232 Seiten
  • Typ:
    Taschenbuch
  • ISBN 13:
    9783944125398
  • Preis:
    19,8 €

Bewertung

  • Gesamt:
  • Anspruch: