Fingerfood

von Christina Kempe
Rezension von Janett Cernohuby | 23. August 2013

Fingerfood

Kleine Häppchen oder Fingerfood, wie man heutzutage dazu sagt, sind wahre Allrounder. Sie passen zu jeder Gelegenheit und zu jedem Anlass. Ganz gleich, ob man mit Freunden in gemütlicher Runde auf ein Glas Wein zusammensitzt, ob man zum eleganten Essen geladen hat, zur Grillparty oder einfach nur Appetit auf ein kleines Häppchen zwischendurch hat. So vielseitig ihre Einsatzmöglichkeiten sind, so zahlreich sind auch die Rezepte. Christina Kempe trug einige dieser Rezepte zusammen und veröffentlichte sie in ihrem Buch "Fingerfood", welches wir uns einmal genauer angesehen haben.

Warum muss man, wenn man Gäste zum Essen einlädt, eigentlich immer ein klassisches Menü präsentieren? Warum denn nicht einmal einfach einen Tisch mit kleinen Köstlichkeiten füllen? Oder gar ein Buffet mit selbigen herrichten? Mit genau diesen Gedanken beginnt auch das Kochbuch, bevor es sich dann den eigentlichen Rezepten widmet. Hier findet man fünf Kategorien, in die das "Fingerfood" unterteilt wurde: Handlich, Aromatisch, Knusprig, Edel, und natürlich - was eigentlich niemals fehlen darf - Süß & Fruchtig.
Wie der Name es schon sagt, findet man unter der Überschrift "Handlich" Snacks, für deren Verzehr auf Messer und Gabel verzichtet wird: Cracker mit verschiedenen Belägen, unterschiedlichste Teigtaschen mit Gemüse- oder Fleischfüllungen oder auch Fleisch- oder Fischhäppchen.
Als "Aromatisch" bezeichnet die Autorin Häppchen, die vorbereitet werden und durch die Zeit ihren ganz besonderen Geschmack - ihr Aroma - bekommen. Sie können schnell aufgetischt werden und passen hervorragend zu Brot. Gemüse, Meeresfrüchte, Fisch - all das lässt sich ganz wunderbar einlegen und zu einem späteren Zeitpunkt spontan servieren.
Knusprig wird Fingerfood, wenn man zuvor im Backofen geröstete Brote und anderes Gebäck mit unterschiedlichen Zutaten belegt.
Steht ein besonderer Anlass an und möchte man etwas mehr Mühe in die Zubereitung seiner Gerichte stecken, findet man im Kapitel "Edel" Rezeptideen die aus Fingerfood anspruchsvolle kleine Gerichte machen.
Ein Kapitel darf in keinem Kochbuch fehlen - sofern es sich nicht um ein Backbuch handelt: Süß & Fruchtig. Denn auch hier kann man wunderbar kleine Häppchen und Desserts zubereiten. Sie bilden als Nachtisch und Abschluss eines Dinners das absolute Highlight.

Wie man sieht ist Fingerfood weit mehr, als 0815-Gerichte für Steh- oder Grillpartys. Mit ihm lassen sich wunderbar themenorientierte Feste und Abende mit Freunden ausrichten. Gleichzeitig geht der Trend vom steifen Diner, bestehend aus mehreren Gängen zwischen denen man etwas Konversation führt, hinüber zu geselligen Abenden, bei denen man mal hie und da von kleinen Köstlichkeiten probiert. Wenn die Snacks dabei kalt werden - oder es sogar im Vorfeld bereits sind - ist dies nicht schlimm. Denn Fingerfood schmeckt oftmals kalt besser als warm.
Das vorliegende Kochbuch bietet eine Vielzahl an Häppchen und Snacks an, die man wunderbar miteinander kombinieren kann, um so ganz besondere Buffets zusammenstellen zu können.
Gleichzeitig beinhaltet die Vielzahl der Rezepte für jeden Geschmack etwas und bietet eine Fülle an Ideen. So manches Rezept ändert man vielleicht ab oder wandelt es ein wenig um. Auch der benötigte Aufwand für die Snacks ist ganz unterschiedlich. Es gibt Rezepte, die rasch zubereitet sind, andere wiederum verlangen etwas mehr Aufwand und Können und bei wiederum anderen ist es die Zeit, die den Geschmack bringt.
Nicht nur die Vielfalt der vorgestellten Rezepte spricht für das Buch, sondern auch das Layout. Die einzelnen Gerichte werden ausführlich und übersichtlich erläutert. Bilder runden das Erscheinungsbild ab und man gewinnt einen ersten Eindruck, was hinter den Namen steckt. Zusätzlich findet man Tipps zur Dekoration und zum Anrichten der Häppchen, damit sie auch optisch zu einem Genuss werden.

Zusammengefasst ist "Fingerfood" all jenen zu empfehlen, die starre Menüs und Gerichtfolgen nicht mehr sehen können; denjenigen, die wissen, dass kleine Häppchen durchaus anspruchsvoll sein können und denjenigen, die in gemütlicher Runde gerne kleine kulinarische Highlights präsentieren. Da die Rezepte einfach bis raffiniert sind - sowohl in der Zubereitung als auch in ihrem Erscheinen - spricht das Buch eine große Gruppe Hobbyköche an. Wir finden es auf jeden Fall gelungen.

Details

  • Autor/-in:
  • Verlag:
  • Sprache:
    Deutsch
  • Erschienen:
    08/2013
  • Umfang:
    144 Seiten
  • Typ:
    Taschenbuch
  • ISBN 13:
    9783440130056
  • Preis:
    14,95 €

Bewertung

  • Gesamt:
  • Anspruch: