• Home
  • Belletristik
  • Nur du kannst die Menschheit retten - Nur du kannst sie verstehen- Nur du hast den Schlüssel

Nur du kannst die Menschheit retten - Nur du kannst sie verstehen- Nur du hast den Schlüssel


Drei Romane in einem Band
von Terry Pratchett
Rezension von Stefan Cernohuby | 02. Juni 2005

Nur du kannst die Menschheit retten - Nur du kannst sie verstehen- Nur du hast den Schlüssel

Terry Pratchett ist bekannt für seinen Humor und für die Scheibenwelt, seine größte Schöpfung.  Dabei wird oft und gerne vergessen, dass er auch andere Romane geschrieben hat, die den Scheibenwelt-Werken nur in ihrem Bekanntheitsgrad hinterherhinken, nicht aber in ihrer Qualität, ein Beispiel dafür ist die Johnny-Maxwell-Trilogie. Es gibt einen Sammelband, die drei erschienenen und zusammengehörigen Romane „Nur du kannst die Menschheit retten“, „Nur du kannst sie verstehen“ und „Nur du hast den Schlüssel“ zusammen.

Jetzt stellen sich natürlich mehrere Fragen. Wer ist dieser Johnny Maxwell? In welcher Zeit und an welchem Ort lebt er? Was kann er schon erleben, das es wert ist, darüber gleich drei Romane zu schreiben?
Berechtigte Fragen, und alle nicht ganz so einfach zu beantworten. Johnny Maxwell ist ein typischer heranwachsender Jugendlicher, zwölf Jahre alt im ersten Band, etwas älter in den Folgebänden. Er ist beinahe wie alle anderen, nur etwas anders. Wie sich das äußert, darauf wird noch später eingegangen. Johnny lebt in Blackbury, einem fiktionalen Ort in England, der auch in seiner „Nomen-Trilogie“ erwähnt wird. Und die Frage nach seinen Erlebnissen lässt sich wohl nur so beantworten: Er erlebt Dinge, die sonst niemandem widerfahren.
Johnnys Freunde sind sehr unterschiedliche Charaktere. Wobbler, ein übergewichtiger Möchtegern-Hacker; Big Mac, ein Skinhead mit Hang zum Autoklau; Yo-less, dunkelhäutig und laut seiner Freunde völlig uncool (Er sagt niemals „Yo“); sowie Kirsty - alias Sigourney, Kimberly, Klytemnestra und Kassandra - ein hochintelligentes Mächen mit starken Defiziten im sozialen Bereich.

In „Nur du kannst die Menschheit retten“ (englischer Originaltitel „Only You Can Save Mankind“) wird Johnny Maxwell während eines Fluges in seinem neuen Computerspiel „Nur du kannst die Menschheit retten“ plötzlich durch eine Kapitulation durch die feindlichen Aliens überrascht. Eine Wendung die ihn zutiefst verwirrt. Noch mehr verwundert ist er allerdings, als er herausfindet, dass die Außerirdischen sich nicht nur aus seinem Spiel, sondern aus allen am Markt befindlichen zurückzuziehen versuchen, schließlich hat er ihnen freies Geleit versprochen. Die Frage, ob er verrückt ist oder nicht, stellt sich für seine Freunde nicht lange. Schließlich ist er Johnny, und am Ende hat er meistens Recht.

„Nur du kannst sie verstehen“ schlägt in eine andere Kerbe. Als während eines Friedhofsbesuchs plötzlich ein Toter zu Johnny zu sprechen beginnt, hält er das zuerst für eine Halluzination, muss dann aber feststellen, dass jeder der nur scheinbar eingebildeten Personen eine Stimme hat, und in beschränktem Ausmaß auch handlungsfähig ist. Und verständlicherweise sind die Toten nicht darüber erfreut, dass ihr Friedhof einem Bürokomplex weichen soll. Johnny wird mit der undankbaren Aufgabe betreut, den Friedhof zu retten. Seine Freunde helfen ihm bei seiner Aufgabe, auch wenn er der Einzige ist, der die Toten sehen kann. Schließlicht weiß Johnny meistens was er tut.

„Nur du kannst sie verstehen“ führt ein drittes Mal in Johnnys Welt. Als die alte Mrs. Tachyon bei einem Unfall verletzt wird, nehmen sich Johnny und seine Freunde ihres geheimnisvollen Einkaufswagens an. Die Ereignisse überschlagen sich, als sie herausfinden, dass es sich hierbei um eine etwas seltsame, aber dennoch funktionsfähige Zeitmaschine handelt. Die Folgen sind chaotisch. Als sein Freund Wobbler in der Vergangenheit zurückbleibt, scheint es nahezu unvermeidlich, dass selbige durch seine Anwesenheit verändert wird. Wer kann de Menschheit retten? Nein, Moment, das hatten wir schon. Aber wer die Zeitlinie wieder geradebiegen kann ist trotzdem Johnny. Er hat immer den richtigen Einfall im richtigen Moment.

Die „Johnny Maxwell“-Romane sind vielleicht nicht mit den besten Scheibenweltromanen auf eine Stufe zu stellen, aber dennoch sehr gut. Sie richten sich an ein etwas jüngeres Zielpublikum, sind aber auf ihre Weise zeitlos. „Nur du kannst die Menschheit retten“ wurde bereits 1995 für das Kinderfernsehen verfilmt, „Nur du kannst sie verstehen“ wurde als 1996 als Hörspiel veröffentlicht, und für „Nur du hast den Schlüssel“ ist eine CBBC-Serie wurde 2006 ausgestrahlt. Die deutsche Übersetzung der Romane ist - bei drei verschiedenen Übersetzern verständlich - nicht ganz wie aus einem Guss zu lesen. Vergnüglich sind die drei Werke trotzdem allemal, und jedem Fan von Terry Pratchett zu empfehlen.

Details

  • Autor/-in:
  • Verlag:
  • Genre:
  • Erschienen:
    04/2005
  • Umfang:
    704 Seiten
  • Typ:
    Taschenbuch
  • ISBN 13:
    9783442133581
  • Preis:
    9,00 €

Bewertung

  • Gesamt:
  • Spannung:
  • Anspruch:
  • Humor:
  • Gewalt:

Könnte Ihnen auch gefallen: