Die Zeit der Kirschen

von Nicolas Barreau
Rezension von Emilia Engel | 14. Oktober 2021

Die Zeit der Kirschen

In “Das Lächeln der Frauen” finden der Lektor und Autor André und die zauberhafte Köchin und Restaurantbesitzerin Aurélie zusammen. Trotz aller Geheimnissen und Missverständnissen haben sie es geschafft und eines ist klar, es ist die große Liebe. Doch auch die große Liebe ist nicht gefeit vor den Tücken des Alltags. Und so sehen sich Aurélie und André in “Die Zeit der Kirschen” mit ganz neuen Hindernissen konfrontiert.

Ein Jahr ist es her, dass André und Aurélie sich gefunden haben. Groß und überwältigend ist ihre Liebe. So groß, dass André die ganze Welt in Form eines Buches an ihrer Liebe teilhaben lässt. Damit hat es André wieder auf die Bestsellerliste geschafft.
Seit sich der Lektor auch endlich als Autor des Pseudonyms Robert Miller zu erkennen gegeben hat, wird er noch viel mehr von seinen französischen Fans gefeiert. Lesungen und Lesereisen stehen nun an.
Für die leidenschaftliche Köchin Aurélie ist ihr Beruf mehr eine Berufung, die sie von ihrem Vater mitbekommen hat. Und endlich scheint auch für ihr Restaurant wortwörtlich ein Stern aufzugehen. Denn gänzlich unerwartet bekommt sie eine freudige Botschaft. Doch nicht lange währt die Freude, denn ein äußerst unsympathischer Koch macht ihr einen Strich durch die Rechnung und kränkt sie damit in ihrer Ehre als Köchin.
Die Liebenden sind jedoch nicht gut dabei, den Erfolg des anderen zu würdigen. Jeder auf seinen eigenen Erfolg blickend, verlieren sie das Glück des anderen aus den Augen. Und plötzlich ist da auch Eifersucht, denn eigentlich ist der unsympathische Koch ganz ansehnlich und ein wahrer Frauenmagnet. Und ist da nicht diese eine Buchhändlerin, die ganz scharf auf den berühmten Liebesbuch-Autor ist?
Die Liebe ist nicht immer einfach, manchmal ist sie kompliziert und launisch. André und Aurélie müssen sich ranhalten, wenn sie einander nicht verlieren wollen.

Nicolas Barreau schreibt ganz großartige und zauberhafte Liebesromane. Mit einer Liebe zu Paris und bibliophilen Geschichten trifft er die Herzen vieler Leser und Leserinnen. Einige Jahre ist es schon her, dass Barreau “Das Lächeln der Frauen” geschrieben hat. “Die Zeit der Kirschen” ist nun die Fortsetzung der Liebesgeschichte von André und Aurélie. Als Leser*inn ist es schön diese alten “Bekannten” wiederzutreffen. Dieses Buch bringt ein Stückchen Realität in die zauberhaften Geschichten des Autors. Denn nach dem langwierigen und auch schönen Prozess des Findens im ersten Band, sind die Protagonisten nun im Alltag angekommen. Ein Jahr Beziehung haben sie nun hinter sich, im Grunde eine lange Zeit. Die Liebe ist nach wie vor da, doch die erste anfängliche Magie ist verflogen. Es herrscht leichte Unsicherheit beiderseits wie es weitergehen soll. André versucht seit langem schon einen besonderen Moment abzupassen, um Aurélie einen Heiratsantrag zu machen. Doch immer kommt etwas dazwischen. Schließlich ist es ein attraktiver Sternekoch, in dem André eine echte Bedrohung für sein Glück sieht.
Die Geschichte ist gespickt mit Missverständnissen und Eifersucht. Es zeigt, dass wer sich in seinem “Territorium” bedroht fühlt, sich nicht unbedingt von der besten Seite zeigt. Die Liebe verleitet eben nicht nur zu glorreichen Taten.
Nicolas Barreau schreibt wie immer in einem lockeren, humorvollen Stil, der einen schnell und unterhaltsam durch die Geschichte trägt. Der Leser greift sich nicht nur ein Mal an den Kopf, weil die Protagonisten - vor allem André - vor lauter Emotion etwas dämliches tun. Leider hat mit dieser Fortsetzung die Liebesgeschichte etwas an der Magie verloren. Auch wenn sie dadurch realer wird, hätte etwas mehr Zauber der Handlung nicht geschadet. Schließlich will man als Leser*inn auch etwas dahinschmachten und das Gefühl von etwas ganz Großem haben. 

“Die Zeit der Kirschen” ist ein unterhaltsamer Liebesroman des beliebten französischen Autors Nicolas Barreau. Mit diesem wagt er eine Fortsetzung eines Buches, das schon vor einigen Jahren erschienen ist. Ganz überzeugt hat uns diese Fortsetzung nicht. Es fehlt an Romantik und Gefühl im Gegensatz zu Barreaus anderen Werken. Nichtsdestotrotz ist es eine gute Geschichte, die absolut lesenswert ist.

Details

  • Autor/-in:
  • Verlag:
  • Genre:
  • Sprache:
    Deutsch
  • Erschienen:
    08/2021
  • Umfang:
    416 Seiten
  • Typ:
    Hardcover
  • ISBN 13:
    9783463000169
  • Preis:
    22 €

Bewertung

  • Gesamt:
  • Anspruch:
  • Humor:
  • Gefühl:

Könnte Ihnen auch gefallen: