Kinderkunst. Das Mitmachbuch für den Kindergarten

von Claudia Scholl
Rezension von Janett Cernohuby | 23. März 2015

Kinderkunst. Das Mitmachbuch für den Kindergarten

Kinder haben Freude am Basteln - das weiß eigentlich jeder. Doch noch mehr Freude bereitet ihnen das Basteln in Gruppen. Denn hier können sie zuschauen, wie ihre Freunde arbeiten und sich bestimmte Techniken oder Vorgehensweisen abschauen. Im Kindergarten sind solche Bastelrunden ein fester Bestandteil. Doch warum nicht auch einmal im privaten Umfeld eine kleine Bastelgruppe gründen? Anregungen für entsprechende Projekte findet man in Claudia Scholls Bastelbuch "Kinderkunst".

Skizzenbücher anlegen, Figuren und Tiere aus Zeitungen und alten Verpackungen gestalten, Drahtskulpturen fertigen, Tiere, Landschaften und Früchte drucken oder malen - diese und viele weitere künstlerische Projekte finden sich im Buch. Sie alle sind nach einem einheitlichen Schema aufgebaut und beschrieben. Zu Beginn erläutert die Autorin, was Kinder aus dem jeweiligen lernen können und welche Idee dahinter steckt. Anschließend werden Materialien, Zeitaufwand und die Vorgehensweise erläutert. Zudem sind exemplarische Fragen notiert, welche die Autorin in ihren Workshops stellte. Diese Fragen regen Kinder nicht nur an, über die Arbeiten nachzudenken, sondern veranschaulichen auch, wie Kinder mit Themen umgehen.
Das Schöne an allen Projekten ist, dass es sich um Beispiele und Anregungen handelt. Sie können variiert, erweitert und vor allem auf die Interessen der mitarbeitenden Kinder angepasst werden. Ebenso legte die Autorin Wert darauf, dass eine möglichst breit gefächerte Altersgruppe angesprochen wird. Daher können Kinder von zweieinhalb bis sechs Jahren an diesen Projekten arbeiten.

"Kinderkunst" ist ein buntes Werkbuch. Es beinhaltet einen großen Schatz an Ideen, die erweitert und auf die jeweilige Kindergruppe angepasst werden können. Die Projekte lassen Kindern viel Raum zu eigenem Gestalten und kreativ werden. Das spiegelt sich auch sehr deutlich in den Anleitungen wider. Hier schildert die Autorin nicht Schritt für Schritt und bis zum kleinsten Pinselstrich, wie und an was gearbeitet werden muss. Vielmehr beschränkt sie sich auf allgemein gehaltene Anweisungen. So steht beispielsweise im Projekt "Pappstadt", dass man aus Schachteln Häuser bauen soll und die Dächer aus Pappe gefaltet werden sollen. Wie viele, wie hoch und wie genau, das überlässt die Autorin den Kindern selbst. Eine ähnliche Freizügigkeit findet sich in nahezu allen Projekten wieder. Daran wird deutlich, dass es Claudia Scholl darauf ankam, Kinder und Betreuern (egal ob nun PädagogInnen im Kindergarten oder Eltern in privaten Bastelgruppen) zur Kreativität ermutigen will. Die eigene Fantasie ist gefragt, denn nur so können aus den Arbeiten wahre Kunstwerke werden. Auch Bastelvorlagen zum Abpausen wird man in diesem Buch vergeblich suchen. Dafür findet man Mut zur eigenen Kreativität und zum eigenen Können.
Claudia Scholl setzt bei ihren Projekten sehr viel auf Recycling. Alte Zeitungen, Verpackungen, Kartons und Papprollen kommen in vielen Werkstücken zum Einsatz. Ebenso geht sie hinaus in die Natur, lässt Kinder Herbstfürchte sammeln, Obst kaufen um es dann zu betrachten und zu zeichnen. Sie regt mit ihren Projekten Kinder auf vielen Ebenen an.

Zusammengefasst ist "Kinderkunst" ein tolles Kreativbuch mit vielen Projekten, die ganz nach Wunsch, Interesse und Alter variiert und angepasst werden können. Das Buch ist eine Sammlung von Ideen und Anregungen, zeigt Möglichkeiten künstlerisch aktiv zu werden, ohne zu strenge und einengende Vorgaben zu machen. Zum Einsatz kann es in Kindergärten kommen, aber auch in Familien, die gerne basteln und vielleicht einen Bastelnachmittag mit einer kleinen Kindergruppe veranstalten möchten.

Details

  • Autor/-in:
  • Verlag:
  • Sprache:
    Deutsch
  • Erschienen:
    03/2015
  • Umfang:
    160 Seiten
  • Typ:
    Taschenbuch
  • ISBN 13:
    9783258601144
  • Preis:
    24,9 €

Bewertung

  • Gesamt:
  • Anspruch:

Könnte Ihnen auch gefallen: