Himmlisch gesund


Natürliche Rezepte für ein gutes Leben
von Lynn Hoefer
Rezension von Emilia Engel | 19. Oktober 2018

Himmlisch gesund

Gesunde Kochbücher gibt es mittlerweile beinahe wie Sand am Meer. Die Autoren und Köche entscheiden sich aus den unterschiedlichsten Gründen für eine gesunde Ernährung bzw. eine Ernährungsumstellung. In diesem Falle war es ein gesundheitliches Problem, dem die Autorin sofort mit gesundem Essen die Stirn geboten hat. Dass gesund essen noch lange nicht langweilig bedeutet, können wir in diesem neuen Gesundheitskochbuch schnell erkennen!

Lynn Hoefer ist eine erfolgreiche Foodbloggerin mit einer großen Fangemeinde. Nun bringt sie erstmals ihre Rezepte aufs Papier und lässt den Leser an ihren gesunden und leckeren Rezepten teilhaben. Trotz einer gesunden Ernährung und viel Sport wurde bei Lynn Hoefer starker Bluthochdruck diagnostiziert. Für die junge Frau war klar, dass sie ihre Ernährung noch um einiges verbessern kann. In ihren Rezepten verzichtet sie bewusst auf Gluten, Milchprodukte, Fleisch und weißen Zucker. Obwohl die Autorin selbst kein Fan von Labels ist, muss man sagen, dass die Rezepte fast ausschließlich vegan sind, mit den kleinen Ausnahmen wie Honig und Butter. Doch wird hier nicht mit erhobenem Zeigefinger gepredigt - jeder soll selbst seinen Weg finden, was für ihn gut ist, und die Rezepte zu modifizieren ist gar kein Problem.

Himmlisch gesund

Im Vorratsschrank der Autorin sehen wir, was man gut zu Hause lagern kann beziehungsweise welche frischen Lebensmittel zu bevorzugen sind und welche gesundheitlichen Vorteile diese Lebensmittel bieten.

Die Rezepte starten mit einfachen Rezepten zu Basics, die man in den darauf folgenden Rezepten verwenden kann - wie zum Beispiel selbstgemachte Gemüsebrühpaste, Pflanzenmilch, etc.  Mit diesen Basics ausgestattet unterteilt sich das Buch wie folgt: Frühstück, Getränke, schnelle Rezepte, Kleinigkeiten, Comfortfood, Festessen, Kaffee und Kuchen. Die Speisen haben eine große Bandbreite an verschiedenen Lebensmitteln. Die Schwierigkeitsgrade unterscheiden sich je nach Kapitel. Manches Rezept geht flott von der Hand, für etwas Aufwendigeres muss man etwas Zeit einplanen. Also perfekt für den Alltag oder für ein leckeres Menü am Wochenende, wenn etwas mehr Zeit zur Verfügung steht. Für die Extraportion Geschmack sorgen reichlich Gewürze und Kräuter.
Den Abschluss des Buches bilden ein Wochenplan, wie man eine gesunde Woche gestalten könnte, Tipps zum Thema gesund Reisen und Lokalempfehlungen aus den verschiedensten Ländern.

Himmlisch gesund

“Hauptsache Gesund” ist das Produkt einer sympathischen Foodbloggerin, die mit ihrem Lächeln auf dem Buchcover zum nachkochen einlädt. Das Buch überzeugt durch seine außergewöhnlich große Palette an verschiedenen Rezepten. An mancher Stelle ist genau das jedoch auch eine Schwachstelle. Denn der gewöhnliche Hobbykoch wird sich nicht fünf verschiedene Zuckersorten und Pseudogetreide zulegen. Zudem sind die Zutaten nichts für ein kleines Budget, denn viele sind vergleichsweise zum bekannten Produkt teuer. Alleine in einem Rezept 100 ml Ahornsirup zu verwenden, wird auf die Dauer die Geldbörse belasten. Aber auch Kokosblütenzucker oder alternative Mehlsorten sind nicht gerade billig. Da muss der Leser für sich selbst entscheiden, wieviel er davon verwenden will.  Bei gesunder Küche gilt aber generell ohnehin Qualität vor Quantität.

Himmlisch gesund

Einige Details im Buch sind etwas widersprüchlich. Wie zum Beispiel, dass die Autorin rohen Honig wegen der gesunden EIgenschaften verwendet, ihn dann allerdings auch beim Backen verwendet, wo doch bekannt ist, dass man Honig nicht erhitzen sollte, da er dadurch seine guten Eigenschaften verliert. Auch der Trend des Kokosöls wird in diesem Buch fortgesetzt - eine zwiespältige Sache, denn wissenschaftlich lässt sich der gesundheitliche Aspekt nicht belegen. Letztlich muss der Leser selbst entscheiden, welche Lebensmittel er essen möchte - so wie bei jedem Kochbuch. Geschmäcker sind verschieden und Meinungen zu Lebensmittel gibt es auch so viele, dass einem davon der Kopf schwirren kann. Also sind das alles nur kleine Mankos, die wir hier auflisten.

Himmlisch gesund

Wer die glutenfreie Backrezepte mit glutenhaltigen Mehlen backen will, sei angehalten auf die Flüssigkeiten in dem Rezept zu achten, da glutenfreie Mehle generell mehr Flüssigkeit brauchen.
Das Einzige, das leider gar nicht gelungen ist, ist die Qualität der Fotos. Viele Fotos sind unscharf beziehungsweise ist der Fokus so gelegt, dass der Hintergrund schärfer ist als die Speisen selbst. Gerade bei einem Kochbuch - und auch weil das Essen so liebevoll für das Foto arrangiert wurde -  wären bessere Fotos wichtig gewesen.

Himmlisch gesund

Alles in allem ist “Himmlisch gesund” ein liebevoll gestaltetes Kochbuch, das dem Leser mit vielen Rezepten und vielen Infos zu Ernährung und Nährstoffen eine gesunde und bewusste Ernährung ans Herz legt. Bei der großen Bandbreite an vegetarischen Rezepten ist sicher für jeden etwas passendes dabei. Ganz besonders können wir die Frühstücksrezepte empfehlen. Trotz der kleinen Abstriche, die wir machen müssen, ist es dennoch ein empfehlenswertes Kochbuch und auch ein Blick auf den Blog der Autorin lohnt sich.

Fotos von Emilia Engel

Details

  • Autor/-in:
  • Verlag:
  • Genre:
  • Sprache:
    Deutsch
  • Erschienen:
    10/2018
  • Umfang:
    232
  • Typ:
    Hardcover
  • ISBN 13:
    9783799512916
  • Preis:
    28 €

Bewertung

  • Gesamt:
  • Anspruch:
  • Illustration:

Könnte Ihnen auch gefallen: