Gothic - Dark Stories

von Boris Koch (Hrsg.)
Rezension von Stefan Cernohuby | 17. Mai 2009

Gothic - Dark Stories

Tod und Vergänglichkeit - das sind zwei Hauptthemen der Gothic-Kultur. Da sich viele literarische Werke ebenfalls auf kreative Art und Weise mit diesen Thematiken beschäftigen und viele Geschichten noch unerzählt sind, liegt ein ähnlich gearteter Kurzgeschichtenband nahe. "Gothic - Dark Stories" von Herausgeber Boris Koch beinhaltet zahlreiche Werke namhafter Autoren, unter anderem Markus Heitz und Christoph Hardebusch, die wir uns gerne näher ansehen wollen.

Das Buch beginnt mit einem amüsanten Vorwort des Autors zur Entstehung dieser Anthologie, die selbst ein wenig phantastisch anmutet.
Danach folgt Maike Hallmanns Geschichte "Lilith". In dieser hat sich ein Junge namens Ole verliebt. Dabei hat er sich allerdings ein ganz besonderes Mädchen ausgesucht, was ihm jedoch völlig bewusst ist...
Markus Heitz berichtet in "Schattenspiel" von einer Teenagerin, die sich gerade in einer entscheidenden Phase der Pubertät befindet. Doch ihr Freund und sein Wunsch ihr mehr als nur nahe zu treten, scheinen plötzlich sehr unwichtig, als ein sehr viel älterer Bekannter von ihr auftaucht.
Michael Tillmann erzählt von einer Kneipe mit dem Namen "Zur Letzten Zuflucht", die spätnachts so manches Mal seltsame Gäste beherbergt. Etwas, was eine Gruppe Studenten nicht wahrhaben will.
Von einer ganz besonderen Fähre schreibt Uwe Voehl in seiner Kurzgeschichte "Im Nebel". Denn nicht jedem ist es jederzeit bestimmt, mit selbiger zu fahren.
Christian von Aster berichtet über eine interessante Begebenheit, die sich zuträgt, als Jimmy Vandermeer beschließt, dass seine Kindheit zu Ende ist. Denn so ganz ungefährlich ist die Entsorgung alter Spielsachen nicht.
Diese und 13 weitere Geschichten finden sich in der Anthologie "Gothic" wieder - gemeinsam haben sie alle ihren düsteren Hintergrund.

Schon auf der Rückseite des Buchs steht, dass alles Original-Geschichten sind. Das sollte man auch erwarten können. Ob selbige exklusiv für diese Ausgabe geschrieben wurden, sollte man aber so im Raum stehen lassen. Fakt ist aber, dass bis auf wenige Ausnahmen - darunter leider auch Christoph Hardebuschs Erzählung - die meisten Geschichten sehr gut gelungen sind. Boris Koch ist es nicht nur gelungen eine illustre Runde für seine Anthologie zu gewinnen, diese hat es auch geschafft, die Erwartungen zu erfüllen. "Gothic - Dark Stories" enthält genau die richtige Mischung aus Romantik, Grusel und schwarzem Humor. Daher kann man die Kurzgeschichtensammlung jedem empfehlen, der dieser Art von Literatur - was heißen soll, Bücher, in denen Geister, Vampire, Werwölfe und lebende Tote vorkommen - etwas abgewinnen kann. Es ist etwas schade, dass sich Kurzgeschichten im deutschsprachigen Raum keiner großen Beliebtheit erfreuen, denn daher werden nicht so viele Leser auf den Band aufmerksam werden, wie er es verdienen würde. Überraschend ist etwas, dass das Werk bei Gulliver - einem Unterverlag von Beltz & Gelberg - erscheint. Denn dieser ist größtenteils für Jugendbücher bekannt. Abgesehen von seinem grell-orangen Logo auf einem ansonsten tiefschwarzen Buch, hat dies aber keine negativen Auswirkungen.

Boris Kochs Anthologie "Gothic - Dark Stories" enthält zwar nicht nur hochklassige Erzählungen, ist aber doch dem Thema angemessen zusammengestellt. Freunden düsterer Literatur wird das Werk sicherlich einige unterhaltsame Stunden bescheren. Dementsprechend kann man das Buch all jenen uneingeschränkt empfehlen, die gerne eine regelmäßige Portion Grusel genießen, welche in mehreren Kurzgeschichten verpackt wurde.

Details

  • Autor/-in:
  • Verlag:
  • Sprache:
    Deutsch
  • Erschienen:
    03/2009
  • Umfang:
    237 Seiten
  • Typ:
    Taschenbuch
  • ASIN:
    3407741200
  • ISBN 13:
    9783407741202
  • Preis:
    7,95 €

Bewertung

  • Gesamt:
  • Spannung:
  • Anspruch:
  • Humor:
  • Gewalt:
  • Gefühl:
    Keine Bewertung
  • Erotik:
    Keine Bewertung

Könnte Ihnen auch gefallen: