Blinde Sekunden

von Sonja Rüther
Rezension von Stefan Cernohuby | 20. November 2014

Blinde Sekunden

Kaum ein Mensch besitzt ein perfektes Gedächtnis. So kann es durchaus einmal vorkommen, dass man sich an bestimmte Ereignisse in seinem Leben zu erinnern versucht, es aber tatsächlich nicht vermag. Doch wie oft kommt eine großflächige Amnesie vor, nach der man erst wieder einmal sein eigenes Leben kennen lernen muss? Das ist jedoch nur eines der Themen, die in Sonja Rüthers Thrillerdebüt "Blinde Sekunden" verarbeitet wurden.

Silvia und Sven sind seit fünf Jahren gute Freunde. Eigentlich die besten Freunde, wenn man ihre beiden Ehepartner ausnimmt. Doch über die Zeit hat sich die Anziehung erhöht und nach einem halben Jahr, in dem sie sich zurückgehalten haben, haben sie nun beschlossen ihrer Leidenschaft nachzugeben - nur einmal. Leider endet das Vorhaben tragisch, denn Silvia verschwindet aus dem Hotel, in dem sie sich treffen wollten, und taucht nicht mehr auf. Der Verdacht fällt auf den sogenannten Fünfsternemörder, einen Serienkiller, der seine weiblichen Opfer stets aus Nobelhotels entführt. Sven sieht sich als Schuldigen und stürzt psychisch in ein tiefes Loch.
Gleichzeitig haben Dr. Karl Freiberger und seine Frau völlig andere Probleme. Denn die Frau des Schönheitschirurgen ist mit sich selbst permanent unzufrieden, sucht immer nach Verbesserung. Nicht nur physisch und operativ, auch in ihrem Auftreten passt sie sich stets den aktuellen angesagten Prominenten an, in deren Kreisen sie verkehrt. Doch sie hat starke Depressionen und unternimmt einen Selbstmordversuch. Nach diesem und einem späteren Nierenversagen findet sie nur schwer in ihr Leben zurück. So kann sie sich kaum mehr an die Vergangenheit erinnern.
Ebenfalls in den Fall rund um das Verschwinden von Silvia ist auch Eberhart Rieckers, seines Zeichens Polizist, verwickelt. Zuerst mit dem Fall beauftragt, geht der kurz vor der Pensionierung befindliche Beamte dem Rätsel danach eher aus eigener Neugier und Gerechtigkeitsempfinden nach. Dabei deckt er jedoch völlig andere Verbindungen auf, als erwartet...

In vielen Thrillern gibt es ein verbindendes Element, mit dem das Buch steht oder Fällt: den Ermittler. Dieser stellt einem meist ebenso genialen wie skrupellosen (Serien-)Mörder nach und es ist letztendlich seinem Genie(blitz) zu verdanken, dass der Bösewicht gefangen wird. Sonja Rüthers Roman geht einen anderen Weg. So sind es zwei Personen, die beide eher unkonventionelle Methoden der Investigation betreiben. Und da gibt es eine Nebenhandlung, bei der man längere Zeit eher im Dunkeln tappt, was bei selbiger genau passiert und was von Relevanz ist. Auch wenn einige Nebencharaktere vielleicht ein wenig zu klischeehaft und zu blass angelegt sind und man Neurologisch nicht zu sehr in die Tiefe gehen sollte, stimmt letztendlich die Mischung, bei der maximal das Ende nicht jedermanns Geschmack treffen wird. Das Unerwartete trifft auf eine abwechslungsreiche Handlung sowie Charaktere, die alle ihr Kreuz zu tragen haben - metaphorisch gesprochen. So kommt der Roman auch ohne Superhelden in Ermittlerform, besonders blutrünstige und minutiös und bis ins kleinste Detail beschriebene Morde aus. Daher kann man das Buch allen Thrillerfans ans Herz legen, die einen eBook-Reader ihr Eigen nennen. Denn der einzige Wermutstropfen ist, dass es das Buch bisher leider nur in digitaler Form gibt.

"Blinde Sekunden" ist das Thrillerdebüt der deutschen Autorin Sonja Rüther. Sie geht in ihrem Roman alternative Wege, stellt die Handlung selbst über charismatische Ermittler und kann durch die Tiefe der Erzählung, durch Spannung und durch die unterschiedlichen und trotzdem weitgehend glaubwürdigen Charaktere punkten. Thrillerfans mit eBook-Reader sollten unbedingt zugreifen, denn das Preis-Leistungs-Verhältnis passt in jedem Fall.

Details

  • Autor/-in:
  • Verlag:
  • Sprache:
    Deutsch
  • Erschienen:
    09/2014
  • Umfang:
    846 KB
  • Typ:
    eBook
  • ASIN:
    B00LX7LS0K
  • Preis:
    5,99 €

Bewertung

  • Gesamt:
  • Spannung:
  • Anspruch:
  • Humor:
    Keine Bewertung
  • Gewalt:
  • Gefühl:
  • Erotik:
Affiliate Links

Könnte Ihnen auch gefallen: