Bubbles

von Wolfgang Dirscherl
Rezension von Janett Cernohuby | 13. Mai 2015

Bubbles

So viele rote, gelbe, grüne und blaue Blasen hüpfen und springen durcheinander, es ist wirklich schwer, einen Überblick zu behalten. Die Rede ist nicht von Pustefix-Seifenblasen, sondern vom neuen Kinder-Kompaktspiel "Bubbles" aus dem Verlag Piatnik.

Wild springen die bunten und unterschiedlich großen Bubbles durcheinander und man kann schnell den Überblick verlieren. Doch genau das darf man in diesem Spiel nicht. Denn Schnelligkeit ist gefragt, um die gesuchte Kombination aus Anzahl, Farbe und Größe der Blasen zu finden. Mit etwas Konzentration und schneller Reaktion gelingt dies aber.
Bevor man mit dem allerersten Spiel beginnen kann, sind noch einmalige Vorbereitungen zu treffen. Man muss nämlich die entsprechenden Etiketten auf die bunten Würfel kleben. Hier fragt man sich, wozu das Ganze? Hätte das nicht bereits im Vorfeld von den Spieleherstellern getan werden können?
Hat man dies getan, muss man sich nur noch auf eine der beiden Spielvarianten einigen. Entweder nimmt man die Karten mit dem orangenen Rand oder die mit dem blaugrauen Rand ins Spiel. Der Unterschied zwischen diesen ist ihr Schwierigkeitsgrad. Auf der einen Abbildung der einen sind die Bubbles nach Größe sortiert, bei dem anderen sind sie durcheinander.
Oder man einige sich auf eine dritte, nur als Tipp angegebene Variante.
Das Spielprinzip ist bei allen Varianten gleich. Die Karten werden mit dem Bild nach oben und gut sichtbar für alle auf den Tisch gelegt. Der älteste Spieler würfelt mit allen vier Würfeln. Sind diese gefallen, suchen nun alle nach der richtigen Karte. Die farbigen Würfel zeigen eine Zahl zwischen eins und vierundzwanzig. Dabei entspricht die größte Zahl dem größten Bubble, die zweitgrößte dem zweitgrößten, und so weiter.
Wenn ein Spieler glaubt, die richtige Karte gefunden zu haben, legt er ganz schnell seine Hand darauf. Sobald alle Spieler eine Karte gewählt haben, wird nun verglichen, wer die richtige gefunden hat. Diese darf der Spieler nun behalten. Doch Achtung! Natürlich können die Würfel im Verlauf des Spiels noch einmal so fallen, dass sie ein bereits gewonnenes Kartenergebnis anzeigen. Dann darf man dieses seinem Mitspieler natürlich wegschnappen.
Sieger des Spiels ist, wer als erstes vier Karten vor sich liegen hat.

"Bubbles" ist nicht nur ein farbenfrohes, rasantes Such- und Reaktionsspiel, es ist auch ein lustiger Zeitvertreib für Jung und Alt. Es sind Konzentration und Schnelligkeit gefragt und wer als Erwachsener glaubt, sowieso als Sieger hervorzugehen, der wird von Kindern schnell eines Besseren belehrt. Denn es ist gar nicht so einfach, das angezeigte Würfelergebnis inmitten den vielen Karten zu finden. Hier sind Kinderaugen mitunter viel flinker.
Toll an diesem Spiel ist vor allem die Möglichkeit, in unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden zu spielen. So können vor allem jüngere oder unerfahrene Spieler allmählich ihre Konzentration und Reaktion steigern, während erfahrene Spieler in den schwierigeren Varianten diese noch weiter verbessern können.
Wenngleich das Spielprinzip sehr simpel ist, spricht es an. Kinder verstehen schnell, was zu tun ist. Sind die Regeln einmal erklärt, bedarf es keiner weiteren Nachfragen mehr. Das Interesse ist geweckt und schon die ersten Spielpartien zeigen es: das Spiel überzeugt und motiviert zu manch einer Runde mehr.
"Bubbles" wird für Spieler ab sechs Jahren empfohlen. Diese Altersempfehlung macht durchaus Sinn. Nicht nur, weil Kinder in diesem Alter die bessere Aufmerksamkeit mitbringen, sondern weil sie Zahlen lesen und Zahlenräume verstehen müssen. Dennoch kann es auch mit jüngeren Kindern funktionieren. Als Hilfestellung könnte man hier beispielsweise die Würfel zuerst nach Größe sortieren.

Zusammengefasst ist "Bubbles" ein farbenfrohes und lustiges Unterhaltungsspiel für Kinder ab sechs Jahren. Aufmerksam und Konzentriert müssen sie sich Würfel mit unterschiedlichen Farben und Werten ansehen und diese dann auf Karten wiederfinden. Schnelligkeit und Reaktion sind gefragt, sonst schnappt ein anderer Spieler die Karte weg. Damit das Spiel auch lange Freude bereitet, gibt es zudem unterschiedliche Schwierigkeitsgrade. Lustigen und kugeligen Spielrunden steht nun also nichts mehr im Weg.

Details

  • Autor/-in:
  • Verlag:
  • Sprache:
    Deutsch
  • Erschienen:
    04/2015
  • Umfang:
    diverse Spielmaterialien
  • Typ:
    Spiel
  • Altersempfehlung:
    6 Jahre
  • ASIN:
    B00VY9L1DG
  • Spieldauer:
    15 Minuten

Bewertung

  • Gesamt:
  • Spannung:
    Keine Bewertung
  • Anspruch:
  • Humor:
    Keine Bewertung
  • Spieltiefe:
    Keine Bewertung
Affiliate Links

Könnte Ihnen auch gefallen: