Star Trek

Star Trek Bastelbuch

von Angie Pedersen
Rezension von Janett Cernohuby | 07. März 2014

Star Trek Bastelbuch

Fandoms bestimmter Reihen gehen weit über das Schauen der Fernsehserien und Filme sowie das Sammeln von Fanartikeln hinaus. Betrachten wir einmal das Star-Trek-Universum. Man könnte dessen Anhänger als Nerds bezeichnen - oder eben Fans, die sich sehr intensiv und vor allem phantasievoll mit der Reihe beschäftigen. Und irgendwann bei dieser phantasievollen Beschäftigung kommt auch der kreative, handwerkliche Faktor hinzu. So ist es eigentlich kein Wunder, dass nun bei Panini Books ein "Star Trek Bastelbuch" erschienen ist. Auch wir outen uns als regelmäßige Zuschauer der Fernsehserien und wollten uns daher dieses Buch einmal genauer ansehen.

Wer ein wahrer Trekkie ist, möchte dies in vielen Dingen zeigen. Eigentlich geht es ja jedem Fan so. Bereits Kinder wollen ihre Fernseh- und Buchlieblinge auf Kleidung und Taschen gedruckt sehen oder mit Spielzeugfiguren deren Abenteuer nachspielen. So ist es nur allzu verständlich, dass auch Erwachsene ihrem Umfeld ein wenig Flair der eigenen Lieblingsreihe verleihen wollen. Für Trekkies bedeutet das, die eigene Wohnung mit Wandbildern mit Schriftzügen wie "Go Boldly" zu dekorieren, auf dem Sofakissen das IDIC-Symbol aufzunähen oder klingonische Servierteller und Sternenflotten-Schürzen zu verwenden. Man kann langweilige Sneekers mit Star Trek Motiven aufpeppen oder eine Vulkaniermütze häkeln. Kleinkinder können dank dem Star Trek-Farbenbuch die Grundfarben erlernen, Babys werden mit Commander-Shran-Rasseln beschäftigt und die Größeren spielen mit Fingerpuppen, Amigurumis oder Holzpuppen die Abenteuer ihrer Helden nach. Selbst an die tierischen Freunde wird gedacht und der eigene Hund einer originellen Star-Trek-Weste ausgestattet. Dank dem vorliegenden Bastelbuch sind die zuvor genannten Modelle nun ganz einfach umzusetzen.He's dead, Jim!Insgesamt fünf Kapitel umfasst dieses Werk: Dekoration, Figuren, tragbare Alternativen, Kinderspielzeug und Partyaccessoires. Innerhalb dieser Kapitel sind ganz unterschiedliche, dem Thema entsprechende Projekte vorgestellt. Jedes einzelne enthält neben der Materialliste eine schrittweise Anleitung, hilfreiche Tipps und natürlich auch viele Abbildungen. Diese stellen sowohl das fertige Werk dar, als auch einzelne Arbeitsschritte.
Zusätzlich wurden die Bastelprojekte in drei unterschiedliche Schwierigkeitsstufen unterteilt: Fähnrich für leichte Einsteigerprojekte, Captain für geübte Bastler und Admiral für fortgeschrittene und vor allem zeit- und arbeitsintensive Projekte.
Um das Buch nicht zu langweilig werden zu lassen, finden sich zu jeder Bastelarbeit nicht nur Fotos aus den Serien oder Filmen, es gibt auch immer eine kleine Anekdote. Manchmal erzählen sie von bestimmten Episoden und Abenteuern der jeweiligen Crews, manches Mal auch von Geschehnissen die hinter den Kulissen abliefen.
Das Bastelbuch spricht das ganze Star Trek Universum an. Es enthält nicht nur Projekte zu Raumschiff Enterprise, TNG, DS9 oder Voyager, sondern auch zu der nicht allseits angenommenen Serie Enterprise.

Trekkie zu sein geht natürlich weit darüber hinaus, sich mit dem Sehen der Serie und Filme zu beschäftigen. Die Fangemeinde ist groß, fast schon eine Familie, die sich regelmäßig auf Conventions trifft. Dass diese Familie auch dann zusammenhält, wenn es darum geht witzige und originelle Bastelideen zu sammeln, beweist Angie Pedersen in ihrem Bastelbuch. Denn um dieses Buch zu etwas Besonderem zu machen, griff sie nicht nur auf eigene Ideen zurück, sondern suchte auch in der Community nach Anregungen. Es gab so manchen, der mit seiner Idee dem Buch ein originelles Projekt beisteuerte.
Diese Bastelideen haben alle zwei Dinge gemeinsam: sie drehen sich rund um das Universum von Star Trek und sie sind witzig. Es gibt so viele Bastelanregungen, dass es einem schwerfällt sich zu entscheiden, womit man beginnt. Denn auch wenn sie in drei Schwierigkeitsgrade unterteilt werden, sind selbst die anspruchsvollen Bastelarbeiten umsetzbar. Hier liegt die Schwierigkeit darin, dass aufwendige, aber deswegen nicht komplizierte Arbeitsschritte notwendig sind.
Dennoch empfiehlt es sich, vor dem Basteln sehr genau mit der Anleitung zu beschäftigen. Denn wie sich im Test zeigte, ist die Häkelanleitung für die Amigurumis nicht ganz durchdacht. Sonst wäre der Autorin oder dem Lektorat aufgefallen, dass Runde sechs des Körpers so nicht umsetzbar ist. Aber auch die übrige Häkelanleitung ist an verschiedenen Stellen mühsam beschrieben.

Dennoch ist das "Star Trek Bastelbuch" insgesamt der Hit - um es einmal salopp zu sagen. Die Ideen sind originell, vielseitig und vor allem brauchbar. Man bastelt sie nicht nur um des Basteln willen, man kann sie tatsächlich auch für den Alltag verwenden. Als Kleidungsstück, Accessoire oder Dekoration für Wohnung oder Party. Die zusätzlichen Vorlagen erleichtern viele Bastelarbeiten. Obendrein liefern Informationen und Fotografien Trekkies zwar keine neuen Erkenntnisse, aber man kann in Erinnerungen schwelgen und wird vielleicht an Vergessenes erinnert. Das Bastelbuch ist insgesamt ein Muss für jeden Trekkie!

Details

  • Autor/-in:
  • Serie:
  • Verlag:
  • Sprache:
    Deutsch
  • Erschienen:
    02/2014
  • Umfang:
    176 Seiten
  • Typ:
    Hardcover
  • ISBN 13:
    9783833227608
  • Preis:
    16,99 €

Bewertung

  • Gesamt:
  • Anspruch:
  • Schlagworte:

Könnte Ihnen auch gefallen: