Lesen


Eine Leidenschaft ohne Grenzen
von Steve McCurry
Rezension von Michael Seirer | 26. Januar 2017

Lesen

Der neueste Bildband von Steve McCurry hat die Kulturtechnik des Lesens zum Thema. Überall auf der Welt wird gelesen: in Industrienationen und in Entwicklungsländern, in abgeschiedenen Klöstern oder in der U-Bahn von Millionenstädten. Junge und alte Menschen, arme und reiche - sie alle lesen. McCurry bereist seit Jahrzehnten die Welt - und insbesondere auch Kriegsschauplätze. Diesmal nimmt er uns mit auf eine etwas andere Reise, nämlich an die Orte, wo Menschen komplett in ein Buch oder einen Text versunken sind und alles um sich herum vergessen.

Der 1950 in Philadelphia geborene Steve McCurry ist besonders durch seine fotojournalistischen Einsätze von Kriegsgebieten bekannt. Sein Foto “Afghanisches Mädchen” kam im Juni 1985 auf das Cover des National Geographic.

Für diesen Bildband wählte McCurry aus seinem immensen Archiv von über 800.000 Kodachrome Dias  über 60 Fotos aus. Diese Fotos entstanden in einem Zeitraum von 50 Jahren und sind eine Hommage an das Buch “On Reading” von André Kertész, in dessen Haus er eine Zeitlang wohnte. Sie zeigen Porträts von Menschen, die im Stil der Straßenfotografie ungestellt beim Lesen von Büchern oder Zeitungen aufgenommen wurden. Das simple und konsistente Layout zeigt immer auf der rechten Buchseite ein Foto und links die Information, wo das Foto aufgenommen wurde.
Dazu passend hat Paul Theroux ein Vorwort verfasst. Darin erinnert er sich an persönliche Momente in seinem Leben im Zusammenhang mit Büchern und Lesen: an Bücherverbote und Bücherverbrennungen, dass Bücher Zuflucht und Inspiration boten und dass diese sein Interesse für exotische Plätze geweckt hätten.  

Rom, Italien

Rom, Italien

Smederevo, Serbien

Smederevo, Serbien

Bentota, Sri Lanka

Bentota, Sri Lanka


Alle Fotos © Steve McCurry / Magnum Photos / Agentur Focus aus „Lesen“ (Prestel Verlag, 2016)

Das Buch fühlt sich qualitativ sehr hochwertig an, der Einband ist samtig weich und haptisch orientierte Menschen werden damit eine Freude haben. Die Bindung  ist insofern erwähnenswert, als sich das Buch flach aufschlagen lässt und die Fotos damit gut zur Geltung kommen (wiewohl es keine seitenübergreifenden Abbildungen gibt).
Durch die ausgiebige Reisetätigkeit von Steve McCurry finden sich Bilder aus sehr vielen unterschiedlichen Regionen der Welt im Buch: USA, Indien, Russland, viele europäische Städte, Tibet, Südkorea, Afrika und viele weitere Länder. Insofern regt das Buch zum Träumen an - manche der Bilder beinhalten Details, die sich erst bei einer ruhigen, längeren Betrachtung erschließen. Wie bei Fotos von Steve McCurry üblich, bestechen die Abbildungen durch ihre starken Kontraste und kraftvolle Farben. Einige der Bilder wirken durchaus skurril - und da es keine weitere Erläuterung zu den Aufnahmen gibt, bleibt es dem Betrachter überlassen, sich einen Reim aus der gezeigten Szene zu machen. In fast allen Abbildungen zeigt sich der außergewöhnliche Sinn für Bildkomposition von McCurry - wahrlich ein Genuss! Das Cover-Foto der deutschen Ausgabe ist, obwohl beeindruckend, nicht unbedingt stellvertretend für McCurry und die Portäts, die man im Buch findet. Interessanterweise ist das Foto der englischen Originalausgabe in der deutschen Version nur auf der Rückseite zu sehen.
Wer andere Bücher von McCurry kennt, wird vielleicht ein wenig enttäuscht sein: Seine stärksten Fotografien sind nicht in diesem Buch.
Die Ausarbeitungen wirken etwas geschärfter als Reproduktionen aus anderen Büchern, was aber nicht unbedingt nachteilig zu sehen ist. Die Fotos sind nicht abfallend gedruckt und so braucht man auch keine Angst haben, Fingerabdrücke auf den Seiten zu hinterlassen. Die Anordnung der Bilder ist wohl eher zufällig - jedenfalls war auch nach mehrfachem Durchblättern kein System erkennbar.

  • 20170126 140541 Review Mccurry Lesen Prestel 8874
  • 20170126 140704 Review Mccurry Lesen Prestel 8878
  • 20170126 140731 Review Mccurry Lesen Prestel 8879
  • 20170126 140945 Review Mccurry Lesen Prestel 8892
  • 20170126 140541 Review Mccurry Lesen Prestel 8874
  • 20170126 140704 Review Mccurry Lesen Prestel 8878
  • 20170126 140731 Review Mccurry Lesen Prestel 8879
  • 20170126 140945 Review Mccurry Lesen Prestel 8892

Im Jahr 2016 wurden von vielen Seiten Vorwürfe erhoben, McCurry hätte bei seinen Fotos mittels Photoshop nachgeholfen. Darüber kann und sollte  sich jeder seine eigene Meinung bilden - die Fotos im Fotoband “Lesen” sind jedenfalls großartig und zeigen, dass Lesen in vielen Ländern, sozialen Schichten und Religionen die Menschen begeistert.

“Lesen” ist ein Buch über die Magie des Lesens und beinhaltet doch selbst nur ein kurzes Vorwort - der Rest sind Fotos. Fehlende Informationen zu den einzelnen Fotos regen zur eigenen Reflexion an. Man sollte sich und dem Buch etwas Zeit geben - denn man kann sich in den ansprechenden Fotografien ebensogut verlieren wie in Büchern.

Details

  • Autor/-in:
  • Verlag:
  • Genre:
  • Sprache:
    Deutsch
  • Erschienen:
    10/2016
  • Umfang:
    144 Seiten
  • Typ:
    Hardcover
  • ISBN 13:
    9783791382753
  • Preis:
    29,95 €

Bewertung

  • Gesamt:
  • Anspruch: