Das große Buch der Kinderfeste

von Barbara Ullmann, Ines Eulzer
Rezension von Janett Cernohuby | 23. Januar 2009

Das große Buch der Kinderfeste

Geburtstagsfeiern sind für Kinder ein absolutes Highlight. Von dem Zeitpunkt an, an dem sie die Einladungen schreiben oder erhalten, fiebern sie dem Ereignis entgegen. Sie freuen sich auf jede Menge Spiele, Preise und natürlich einen lustigen Nachmittag. Damit die Geburtstagsfeier auch wirklich zu etwas Besonderem wird, müssen sich Eltern stets etwas Außergewöhnliches einfallen lassen. Das Werk Das Große Buch der Kinderfeste. "Fantastische Mottopartys" verspricht genau hierfür tolle Ideen.

Ein Kindergeburtstag sollte bereits im Vorfeld gut vorbereitet werden. Damit sind nicht nur abwechslungsreiche und unterhaltsame Spiele gemeint, sondern auch ein gut durchdachter Ablaufplan der Feier. Hierbei kann und soll auch das Geburtstagskind mit einbezogen werden. Eine jede Party beginnt mit den Einladungen. Damit kann den Gästen bereits ein Vorgeschmack auf die Feier gegeben werden, indem man einmal nicht zu den üblichen, in jedem Schreibwarengeschäft erhältlichen Standardkarten zurückgreift, sondern selbst zu basteln beginnt. Dafür findet man in diesem Buch zu jeder Mottoparty auch Ideen und Anregungen. Sind die Einladungen versandt, beginnen die Vorbereitungen für das Fest. Die in diesem Buch vorgestellten Themen erfordern stets eine Verkleidung der Kinder sowie eine passende Dekoration des Partyraums. So werden also als erstes Dekorationen für die Feier hergestellt. Aber auch Kostüme und Accessoires für das Geburtstagskind und die Gäste können schon im Vorfeld gebastelt werden. Ebenso ist die Planung und die Zubereitung von Speisen und Getränken je nach gewähltem Motto sehr wichtig.
Nun kann die Feier beginnen. Nach dem Eintreffen der Gäste sollte man ihnen etwas Zeit geben, sich in aller Ruhe zu orientieren und die Dekorationen zu bestaunen. Hierfür eignet sich übrigens auch, die letzten Kostüm-Accessoires mit den Kindern zu basteln oder ein kleines Aufwärmspiel zu spielen. Auch das gemeinsame Kuchenessen bietet sich sehr gut für die Einstimmung in das gewählte Thema an. Dann geht es auch schon los mit den Spielen. Je nach Motto gibt es sportliche oder spielerische Wettkämpfe, die sowohl in der Wohnung als auch im Freien durchgeführt werden können. Das gemeinsame Abendessen läutet den Ausklang der Feier ein und ein Abschiedsgeschenk versüßt den Heimweg und ist gleichzeitig eine bleibende Erinnerung.

Im Buch werden insgesamt sieben verschieden Mottos vorgestellt. Es können Astronauten-, Forscher-, Römer-, Hexen-, Indianer-, olympische oder Gruselpartys veranstaltet werden. Jedem dieser Themen wurde ein eigenes Kapitel gewidmet. Der Aufbau für alle ist stets der gleiche. Von der Einladung bis hin zur Verabschiedung mit Erinnerungsgeschenk werden Dekorationen, Kostüme, Rezepte, Spiele und Preise vorgestellt, welche die jeweilige Geburtstagsfeier zu einem unvergesslichen Ereignis machen. Die Anleitungen zum Basteln sowie die Rezepte sind einfach erklärt, auch wenn das Ergebnis letztendlich sehr anspruchsvoll erscheint. Die Gestaltungsmöglichkeiten, seien es die Einladungskarten, die Dekorationen, die Spiele oder die Abschiedsgeschenke, sind sehr originell und von Thema zu Thema unterschiedlich. Die vorgestellten Speisen sind sehr auf den Geschmack von Kindern abgestimmt. Da gibt es keine gehaltvollen Sahnetorten, sondern lustige Muffins, einfache Rührkuchen, stets beliebte Pizzen, Fleischbällchen oder Maiskolben. Auch die Abschiedsgeschenke bestehen zwar aus einfachen und kleinen Dingen, diese werden aber für das jeweilige Motto raffiniert aufbereitet, so dass sie tatsächlich zu Erinnerungsstücke werden.
"Von Eltern für Eltern" steht groß auf dem Cover des Buches geschrieben. Tatsächlich sind die ausgewählten Mottos genau das, wofür sich Kinder interessieren. Auch decken die vielseitigen Themen sehr vieles ab, so dass tatsächlich für jeden Kindergeschmack etwas dabei ist. Dennoch ist die Ausrichtung einer solchen Mottoparty mit sehr viel Arbeit und Aufwand verbunden. Die teilweise sehr anspruchsvollen Kostümierungen und das Schminken nach dem Eintreffen der Gäste sollten schon gut geübt sein, sonst kann hier wertvolle Zeit verloren gehen, in der sich die Kinder langweilen. Teilweise wirken die Verkleidungen und die Raumdekorationen schon sehr übertrieben für einen Kindergeburtstag und wären eher angebracht für Faschingsfeiern. Ob die Eltern trotzdem bereit sind, diesen Aufwand zu betreiben, muss wohl ein jeder für sich selbst entscheiden. Denn die Kosten für die benötigten Materialien können hierbei rasch steigen, auch wenn nie besondere Dinge nötig sind.

Somit ist Das große Buch der Kinderfeste. "Fantastische Mottopartys" zwar ein sehr schönes Werk mit raffinierten und vor allem rundum gut durchdachten Partyideen, deren Vorbereitung aber sehr aufwendig sind. Übrigens müssen die vorgestellten Themen nicht immer nur für Kindergeburtstage verwendet werden. Auch Faschingsfeiern, Halloweenpartys oder der (wenn auch teilweise unbekannte) Kindertag am ersten Juni bieten gute Gelegenheiten für die Ausrichtung eines solchen Festes.
Es liegt also ist also eine Interessen und Geschmacksfrage, ob Eltern bereit sind, solch aufwendige Feiern auszurichten. Das Buch liefert auf jeden Fall sehr viele und vor allem gut durchdachte Anregungen rund um das gesamte Fest.

Details

  • Verlag:
  • Sprache:
    Deutsch
  • Erschienen:
    06/2007
  • Umfang:
    136 Seiten
  • Typ:
    Taschenbuch
  • ISBN 13:
    9783898807258
  • Preis:
    12,95 €

Bewertung

  • Gesamt: