Airbrush Grundwissen

von Roland Kuck
Rezension von Stefan Cernohuby | 29. Mai 2009

Airbrush Grundwissen

Einige Kunstformen haben immer noch den Flair des Extravaganten und möglicherweise auch Verruchten. Dazu zählt definitiv der Umgang mit dem "Luftpinsel", zumeist allerdings als Airbrush bezeichnet. Wie diese Art des Malens aber tatsächlich funktioniert, ist den wenigsten Uneingeweihten klar. Roland Kuck will dies mit Hilfe seines Werk "Aibrush Grundwissen", das in der Edition Michael Fischer erschienen ist, nun ändern.

Nach einem Vorwort des Kunsthistorikers Bernd A. Gülker, der die Begrifflichkeit Airbrush und den Zweck des Buches auf den Punkt bringen will, geht es richtig los.
Zuerst wird die Geschichte des Airbrushs näher beleuchtet. Von Mutmaßungen über Erfindungen in Japan im 17. Jahrhundert, wird auf die bekannten Fakten aus dem Europa um 1890 eingegangen. Über das Wirken unterschiedlicher Künstler wird auch die Wandlung der Spritzpistolen beschrieben, die sich zwar äußerlich im Laufe der Jahre verändert haben, jedoch in technischen Aspekten gleich geblieben sind.
Im nächsten Kapitel werden detailliert die Materialien erläutert, die man für Airbrush benötigt. Neben Grundierungen gibt es noch zahlreiche Zusätze, die man für andere Malformen nicht unbedingt braucht. Farbverdünner, Trocknungsverzögerer und Versiegelungen sind nur ein Beispiel. Farben können jedoch unterschiedlichste eingesetzt werden. Von Lacken über Ölfarben, bis hin zu Aquarellfarben. Auch der Untergrund auf dem man malt, kann sich von Papier über Leinwand und Kunststoff oder Leder bis hin zu Autodächern erstrecken. Dann gibt es natürlich verschiedene Düsen, Masken, Schablonen und Kompressoren, die für den nötigen Luftdruck in der Pistole sorgen.
Ein Thema, das danach folgt, ist zwar sicher lästig, aber unbedingt notwendig. Hier wird beschrieben, wie die Einzelteile der Ausrüstung funktionieren, auseinander genommen und gereinigt werden.
Danach werden die grundlegenden Vergrößerungstechniken und Farbtheorien erläutert, bevor es zu den ersten Grundübungen geht. In diesen geht es vor allem darum, wie man die Spritzdüse dosiert sowie wie man Farbverläufe und Flächen darstellt. Auch die Verwendung von Masken wird behandelt.
Nachdem das Zeichnen von geometrischen Grundkörpern beschrieben wird, folgen einige schwierigere Motive, die Schritt für Schritt in ihrer Entstehung beschrieben und illustriert werden. Eine beiliegende 120 Minuten lange DVD zeigt den Entstehungsprozess noch einmal genauer.

Und ja, wenn von schwierigen Motiven gesprochen wird, dann ist das auch so gemeint. Es handelt sich keineswegs um Häuser oder Blümchen, sondern um ausgewachsene Rosen, einen bunten Frosch und einen deutschen Schäferhund. Diese Beispiele, wie auch die Galerie am Schluss des Bandes wecken nicht allzu viel Begeisterung im Leser dieses Werks. Das hat allerdings nichts damit zu tun, dass die Bilder schlecht wären, im Gegenteil! Dennoch ist es fraglich, ob man einen Anfänger (oder sogar nur einen potenziellen Anfänger) mit solchen Kunstwerken nicht verschreckt. Denn beschrieben und vorgestellt werden hier fotorealistische Airbrush-Werke.
Technisch und vom Informationsgehalt her lassen sich weder Autor Roland Kuck, noch dem Verlag einen Vorwurf machen. Das enthaltene Wissen ist fundiert, gut illustriert und in ausreichendem Detailgrad erklärt. Auch die beiliegende DVD ist ambitioniert erstellt und zeigt den Einsatz verschiedenster Techniken, Schablonen und Medien. Insofern ist der Band "Airbrush Grundwissen" allen zu empfehlen, die sich ernsthaft mit der Kunstform auseinandersetzen wollen. Wer aber nur erste Gehversuche unternehmen will, für den ist das Buch vielleicht sogar eher kontraproduktiv, weil es nicht (nur) zeigt, wie man einsteigt, sondern vor allem wie Meister arbeiten. Und bis man diesen Status erreicht hat, kann es schon eine ziemliche Weile dauern.

"Airbrush Grundwissen" von Roland Kuck ist ein tolles Werk für alle, die ernsthaft mit dem Gedanken spielen, sich mit der Kunstform Airbrush zu beschäftigen. Für Interessierte, die nur ein wenig in die Techniken "hineinschnuppern" wollen, ist das Buch aber nur bedingt empfehlenswert, da nicht wirklich nur die Grundlagen präsentiert werden, sondern auch gezeigt wird, wie Meister arbeiten. Trotzdem ist der Preis von knapp 25 Euro als sehr fair zu bezeichnen, berücksichtigt man, was einem dafür geboten wird.

Details

  • Autor/-in:
  • Sprache:
    Deutsch
  • Erschienen:
    09/2008
  • Umfang:
    156 Seiten
  • Typ:
    Hardcover
  • ASIN:
    3939817309
  • ISBN 13:
    9783939817307
  • Preis:
    24,9 €

Bewertung

  • Gesamt:
  • Anspruch: