essen & trinken. Für jeden Tag

365 Blitzgerichte

von Sandra Rindchen, Silke Propp-Frey
Rezension von Janett Cernohuby | 23. Januar 2009

365 Blitzgerichte

Unsere heutige Zeit ist hektisch. Ständig ist man im Stress, hetzt von einem Termin zum nächsten und hat für vieles andere einfach keine Zeit. Dies gilt besonders für das Essen. Selbst etwas zu kochen, ist meistens mit größerem Aufwand verbunden und so greift man gerne auf die vielerorts vorhandenen Fastfood-Ketten zurück. Wer dieser Gewohnheit jedoch Einhalt gebieten möchte, aber keine Zeit hat, um aufwendige Gerichte zuzubereiten, für den hält der Naumann & Göbel Verlag genau das richtige Kochbuch bereit: 365 Blitzrezepte.

Den Herausgebern dieses Werkes ist das Zeitproblem, das heutzutage vorherrscht, durchaus bekannt. Und so sammelten Sie Rezepte, die simpel aber raffiniert sind, wenige Zutaten benötigen aber dennoch Hochgenuss versprechen. Herausgekommen ist ein Kochbuch mit abwechslungsreichen Rezepten, deren Zubereitung nicht länger als 30 Minuten betragen. Auf den ersten Blick mag man denken, dass dies eigentlich fast nicht möglich ist. Sicherlich bedienen sich die Herausgeber vieler Fertigprodukte, die dann miteinander kombiniert werden. Doch weit gefehlt. Es werden durchaus schmackhafte Gerichte aus frisch verarbeiteten Zutaten vorgestellt; wie beispielsweise Blitz-Pizza, Hähnchen-Toast, Norddeutscher Eintopf, Puten-Käse-Salat, Makkaroni mit Lammragout, Hähnchencurry oder Rindersteak mit Pilzgemüse. Jedoch eignen sich nicht alle Rezepte als Hauptgericht für ein Mittagessen, auch wenn das Kochbuch dies auf den ersten Blick verspricht. Einige der vorgestellten Zubereitungsmöglichkeiten eignen sich sehr gut als kleiner Snack oder Beilage für ein Partybuffet. Selbst Desserts und Süßspeisen findet man in dem Buch.

Entsprechend dem Motto des Buches, Blitzrezepte, ist auch der Aufbau und das Layout gestaltet worden. Pro Seite findet sich ein Rezept mit dazugehörigem Foto. Da ja die Zubereitung schnell gehen soll, sparten die Autoren sich lange Auflistungen aller Zutaten sowie ausführliche Anleitungen der Zubereitung. Stattdessen wurde mit knappen und prägnanten Worten die Vorgehensweise beschrieben und die benötigten Zutaten im Rezept dick markiert und unterstrichen. So muss man nicht lange das Rezept durchlesen, sieht aber auch sofort, welche Zutaten benötigt werden. Unter dem Rezept findet sich außerdem eine Angabe der Zubereitungszeit sowie der Brennwerte des vorgestellten Gerichts. Zwar bemühten sich die Autoren, Gerichte aufzuschreiben, deren Zubereitung unter den versprochenen 30 Minuten liegt, doch in dem einen oder anderen Fall ist es ihnen nicht ganz gelungen und man muss etwas mehr Zeit einplanen. Jedoch hält sich dies in einem akzeptablen Rahmen.

Die Anordnung der Rezepte erfolgte bei dem vorliegenden Werk nicht, wie sonst gewohnt, nach Kategorien sortiert, sondern nach Monat. Denn jeder Monat bietet sowohl andere saisonabhängige Zutaten, besonders im Bereich Obst und Gemüse, sowie auch Eigenheiten und Traditionen. Hierauf sind die Rezepte angepasst, weswegen sie also nach Monat und nicht Kategorie sortiert sind. Trotzdem wollten die Autoren nicht ganz darauf verzichten und so findet sich am Ende des Buches ein Register, in dem die Rezepte nach Kategorie sortiert wurden.

Zusammengefasst liegt mit "365 Blitzrezepte" ein originelles Kochbuch vor. Es werden sowohl einfache und in kürzester Zeit zuzubereitende Gerichte vorgestellt, als auch Snacks und Beilagen für Partys und Feiern. Für all jene, die nicht immer stundenlang in der Küche stehen wollen, aber trotzdem frische Zutaten und anspruchsvolles Essen genießen wollen, ist dieses Buch zu empfehlen.

Details

Bewertung

  • Gesamt:

Könnte Ihnen auch gefallen: