Die Reise der Sündenheilerin

von Melanie Metzenthin
Rezension von Janett Cernohuby | 07. Dezember 2013

Die Reise der Sündenheilerin

Mit ihrem ersten historischen Roman veröffentlichte Melanie Metzenthin nicht nur ein fesselndes Werk, sondern schuf auch Charaktere, von denen man gerne mehr lesen wollte. Jeder der ähnlich dachte, kann sich freuen. Denn mit "Die Reise der Sündenheilerin" setzt sie dieses Abenteuer um und mit Lena und Philip fort. Wir durften uns dieses Werk genauer ansehen.

Vor einem Jahr haben Philip und Lena geheiratet. Nun steht ein neues Abenteuer bevor. Denn zusammen mit zwei Knechten machen sich beide auf den Weg nach Alexandria, Philips Heimat. Nach reiflichen Überlegungen hat sich Philip für den Seeweg entschieden, was die kleine Reisegruppe zuerst nach Hamburg führt. Genau hier holen sie die Ereignisse des vergangenen Jahres zum ersten Mal ein. Denn Thea, die Tochter des einst gefürchteten Räubers Barbarossa, ist ihnen gefolgt. Sie hat nicht nur eine Rechnung mit Philip zu begleichen, sie ist gleichzeitig auch auf der Suche nach ihrer eigenen Zukunft, die nicht zuletzt mit einer Weissagung ihrer Ziehmutter, dass Thea das Erbe des Löwen antreten wird, zusammen hängt.
Obwohl diese Differenzen nicht geklärt werden, setzen sie ihre Reise zu fünft fort. Ihr Weg führt sie durch viele Länder und konfrontiert sie mit allerlei Gefahren. In Alexandria angekommen können sie nur kurz verschnaufen. Denn wie Philip bald feststellen muss, ist ein alter, totgeglaubter Widersacher aufgetaucht, um Rache zu üben. Gleichzeitig wird Lena in ein altes Geheimnis seiner Familie einweiht. Die Frauen von Philips Familie kennen den Weg in eine geheimnisvolle Stadt. Dort soll das gesamte Wissen der Alten Welt gesammelt aufbewahrt werden. An diesem Wissen ist aber auch Philips einstiger Feind interessiert...

Wieder einmal entführt uns Melanie Metzenthin in die Zeit und das Leben von Lena und Philip. Und wie schon beim ersten Buch, wird man auch bei diesem sehr schnell von der Handlung mitgerissen. Spannend, fesselnd und rasant taucht man in das Mittelalter ein. Doch diesmal ist nicht Europa Schauplatz der Handlung, sondern Afrika - um genau zu sein: Ägypten. Lebendig und farbenfroh beschreit die Autorin wieder einmal ihre Handlungsorte, so dass man als Leser das Gefühl hat, mittendrin zu sein. Gleichzeitig weckt sie in einem die Sehnsucht, jene geheimnisvolle (jedoch nicht existente) Stadt selbst besuchen zu können.
Was dieses Buch von der Masse historischer Romane abhebt sind zum einen die sehr sympathischen Charaktere, zum andern auch die Orte der Handlung. Die Autorin verlässt Europa und bringt so frischen Wind für Freunde historischer Romane. Man darf in das Leben des Orients eintauchen, eine andere Kultur und andere Bräuche kennen lernen. Natürlich nimmt hier auch das Thema Religion einen wichtigen Stellenwert ein. Denn in einem Land, das von Muslimen beherrscht, jedoch auch von Christen sowie Juden bewohnt wird und darüber hinaus einst einen eigenen Götterglauben besaß, ist religiöser Dialog sehr wichtig. Melanie Metzenthin greift dieses Thema auf und setzt es sehr stimmig um.
Doch keine Sorge, auf langweilige und langatmige Textpassagen wird man in diesem Buch nicht treffen. Denn mehrere Handlungsstränge, die sich nach und nach miteinander verweben, bieten immer wieder neue Spannung. Gleiches gilt auch für die Handlungsfiguren, nicht zuletzt die Rote Thea und ihrer Bestimmung. Übrigens ist es hier - wenn auch nicht zwingend erforderlich - hilfreich, zuvor das erste Buch gelesen zu haben. Man muss es nicht, doch lassen sich manche Zusammenhänge einfach besser verstehen, wenn man über das entsprechende Vorwissen verfügt.

Kurz gesagt hat Melanie Metzenthin in ihrem mittlerweile dritten historischen Roman wieder alle Register gezogen. Intrigen, Hass, Rache, Freundschaft und Liebe lassen dieses Buch zu einer spannenden und fesselnden Lektüre werden. Wem bereits "Die Sündenheilerin" gefallen hat, der sollte sich ihr neues Abenteuer und ihre Reise auf keinen Fall entgehen lassen. Man wird nicht enttäuscht werden.

Details

  • Autor/-in:
  • Verlag:
  • Sprache:
    Deutsch
  • Erschienen:
    08/2013
  • Umfang:
    496 Seiten
  • Typ:
    Taschenbuch
  • ISBN 13:
    9783492300704
  • Preis:
    9,99 €

Bewertung

  • Gesamt:
  • Spannung:
  • Anspruch:
  • Humor:
    Keine Bewertung
  • Gewalt:
  • Gefühl:
  • Erotik:
    Keine Bewertung

Könnte Ihnen auch gefallen: