The Sundering

Die Gefährten

von R. A. Salvatore
Rezension von Stefan Cernohuby | 14. Dezember 2014

Die Gefährten

Autoren haben eine einzigartige Beziehung zu ihren Charakteren. Kein Wunder, liegt es doch nicht nur in ihrer Hand wie sie sich entwickeln, sondern auch wie sie leben und sterben. Im Fall des Ablebens eines Charakters gibt es mitunter Kunstgriffe, um offensichtliche Tode doch reversibel zu machen. Doch in manchen Fällen gibt es kein Zurück mehr. Oder? Nicht im Bereich Fantasy, wie uns R. A. Salvatore in seinem neuen Werk "Die Gefährten" beweist.

Zwar ist Drizzt Do´Urden als langlebiger Drow körperlich nicht sehr gealtert, in seinem Inneren sieht es jedoch anders aus. So viele Freunde hat der Dunkelelf schon überlebt, dass es ihm Qualen verschafft all ihrer zu gedenken. Doch da ist ihm ein wichtiges Detail noch nicht bekannt.
Denn die Göttin Mielikki gibt all seinen Gefährten die Chance, ihrem gemeinsamen Freund noch einmal beizustehen. Einziger Wermutstropfen, sie müssen als Neugeborene beginnen, um sich 18 Jahre später im Eiswindtal zu treffen. Ein Angebot, das nicht allen von ihnen gefällt, blicken die meisten doch auf lange und erfüllte Leben zurück. Doch bis auf Wulfgar beschließen alle, die Mühe im Namen der Freundschaft auf sich zu nehmen, obwohl es nicht unbedingt im Namen des Gottes geschieht, dem sie dienen. Das stellt sie vor nie geahnte Herausforderungen, denn schon im Moment der Geburt besitzen sie ihr volles Wissen. Das Heranwachsen wird vor allem für den ehemaligen Zwergenkönig Bruenor zu einer Tortur - so kann er keineswegs sein volles Wissen und Können zeigen. Doch auch der Halbling Regis, der als Sohn eines Alkoholikers aufwächst, hat es nicht leicht. Und doch wählt er für sich einen etwas anderen Weg, um eine seine früheren Schwächen auszumerzen: seine Feigheit.
Cattie-Brie wächst als Tochter zweier Magier heran, die ihre Magie eigentlich nicht nutzen dürfen. Dabei ist sie gleichermaßen von Mystra und Mielikki gesegnet. Verglichen mit ihren Gefährten hat sie es beim Heranwachsen nicht allzu schwer, obwohl sie sich einige mächtige Feinde macht. Doch ob es tatsächlich dazu kommt, dass jeder der drei seinen vorgesehenen Weg geht, am Leben bleibt um am Ende tatsächlich auf Drizzt zu treffen, soll hier einmal offen gelassen werden...

Gleich im Vorhinein soll erwähnt werden, dass die Erwartungshaltung gegenüber diesem Band etwas negativ war. Wenn ein Autor einen seiner Charaktere wieder ins Leben zurückholt, kann das noch als genialer Schachzug gesehen werden - man denke beispielsweise an Sir Arthur Conan Doyle und den Tod von Sherlock Holmes. Wenn der Autor aber auf der phantastischen Schiene fährt und dabei einfach viele Jahre nach dem Tod unterschiedlicher Helden alle wieder an einem Tisch vereinen will, könnte man das als etwas zu viel auffassen. So ging es auch uns, zumindest im Vorfeld. Der Roman selbst stellte sich dann allerdings als sehr unterhaltsam, spannend und wirklich amüsant heraus. Für Rollenspieler bietet er sogar sehr viele Anregungen und mögliche neue Szenarien, wenngleich natürlich vieles in Richtung Übercharaktere steuert. Aber die neuen Vorgeschichten der wiedergeborenen Helden sind überzeugend geschrieben, die Zweifel und Schwierigkeiten der Charaktere in ihren neuen Identitäten, besonders in den jungen Jahren, sind auch sehr glaubwürdig Und das macht das Buch letztendlich zu einem gelungenen Werk - mehr oder weniger wider Erwarten. Aber positive Überraschungen im Bereich der Literatur sind schließlich die besten Überraschungen. Einzig und allein kritisiert werden muss wieder einmal das Design des Buchs, das nur äußerst versteckt darauf hinweist, dass es sich hier um keinen Einzelroman handelt. Der englische Titel lautet direkt "The Sundering 1: The Companions".

"Die Gefährten", der neue Roman von R. A. Salvatore, ist - für uns beinahe etwas überraschend - gut gelungen. Denn trotz der Vorzeichen, welche die Reanimation einer ganzen Heldengruppe beinhaltet haben, ist das vorliegende Buch spannend, amüsant und unterhaltsam. Man darf getrost hoffen, dass der zweite Band der Reihe daran nahtlos anknüpft.

Details

  • Autor/-in:
  • Band:
    1
  • Verlag:
  • Sprache:
    Deutsch
  • Erschienen:
    09/2014
  • Umfang:
    544 Seiten
  • Typ:
    Taschenbuch
  • ASIN:
    3442269881
  • ISBN 13:
    9783442269884
  • Preis:
    9,99 €

Bewertung

  • Gesamt:
  • Spannung:
  • Anspruch:
  • Humor:
  • Gewalt:
  • Gefühl:
  • Erotik:
    Keine Bewertung

Könnte Ihnen auch gefallen: