Vegetarisches Jul. Weihnachtliche Rezepte aus Schweden

von Lena Brorsson Alminger
Rezension von Janett Cernohuby | 27. Januar 2009

Vegetarisches Jul. Weihnachtliche Rezepte aus Schweden

Unsere Welt wächst zusammen und so interessieren wir uns auch immer mehr für die Bräuche in anderen Ländern. Handelt es sich bei diesen dann auch noch um Feste, die auch wir begehen, übernehmen wir gerne das eine oder andere. Einen Anlass, den es wohl in den meisten Ländern der Welt gibt, ist das Weihnachtsfest. So verfolgen wir mit großer Neugier andere Bräuche und vor allem die Küche. Lena Brorsson Alminger hilft uns nun, das schwedische Weihnachtsfest mit seinen kulinarischen Höhepunkten näher kennenzulernen. In ihrem Buch "Vegetarisches Jul" stellt sie eine große Auswahl köstlicher Rezepte zusammen.

Das Kochbuch lässt sich in zwei Blöcke unterteilen. Im ersten, kürzeren, wird das schwedische Weihnachtsfest mit all seinen Bräuchen und Traditionen vorgestellt. Im zweiten, weit aus größeren Abschnitt stellt die Autorin dann ihre Rezepte vor. Diese sind in sechs Kapitel aufgeteilt.
Das erste Kapitel behandelt "Pikante Pasteten, Gratins und Überbackenes aus dem Ofen". Bereits hier findet man schmackhafte und nahrhafte Rezeptvorschläge, die beweisen, dass man auch ohne Fleisch festliche Gerichte zubereiten kann. Weiter geht es dann mit "Warme Suppen, Gemüsegerichte und Weihnachtsreis". Auch hier stellt die Autorin traditionelle und klassische schwedische Gerichte vor, deren Fleischanteil durch die Verwendung von Gemüse ersetzt wird. Darunter dürfen natürlich die in Schweden so beliebten "Erbsensuppe für Donnerstage" oder "Brühe fürs Brot" nicht fehlen. Weiter geht es dann mit "Salaten, Eingelegtem und Smörgastorte". Während man sich unter erster beiden durchaus etwas vorstellen kann, klingt Smörgastorte doch sehr schwedisch. <i>Smörgas</i> bedeutet so viel wie Butterbrot. Somit ist Smörgastorte eine Art Butterbrottorte, in der verschiedene Aufstriche aus Avocado und Tomate als Füllung dienen.
Im anschließenden Kapitel geht es dann weiter mit "Brot und würzigem Aufstrich". Hier nehmen zweifellos die Zubereitungsanleitungen für bereits gefüllte Brotvarianten Oberhand, auch wenn es das eine oder andere Brot- sowie Aufstrichrezept gibt.
Natürlich darf während der Weihnachtszeit eines nicht fehlen: Süßspeisen und Gebäck. Daher befassen sich die beiden letzten Kapitel genau damit. Hier werden köstliche Kuchen und süße Brötchen-Varianten vorgestellt, ebenso wie Nachtische. Dazu gibt es natürlich die passenden Getränkevorschläge in Form von Tees oder Glögg.

"Vegetarische Jul" ist ein anspruchsvolles Kochbuch, welches gleich zwei Themen miteinander vereint: Gerichte aus dem skandinavischen Raum sowie vegetarische Speisen. Allerdings sollte jeder Interessent vor den einleitenden Kapiteln gewarnt werden. Hier preist die Autorin auf eine übertriebene Art und Weise die "leichte und gesunde vegetarische Küche an", dass man das Buch am liebsten sofort zuklappen und weglegen möchte. Auch bei der Darstellung der schwedischen Weihnachtsbräuche tut sie, als wäre Schweden das einzige Land, das Lichterketten oder Adventsgestecke verwendet. Doch zum Glück sind es nicht diese Themen, weswegen man sich das Buch kauft, sondern die Rezepte. Und diese können sich wahrlich sehen lassen. Übersichtlich nach Themen sortiert, präsentiert die Autorin hier traditionelle Gerichte auf die vegetarische Küche abgestimmt. Man erhält also eine Auswahl abwechslungsreicher Rezepte, um bei seinem Festessen einmal mit ganz anderen Gerichten auftrumpfen zu können.
Die Gerichte sind raffiniert, jedoch in ihrer Zubereitung einfach. Schon bei den Zutaten wird deutlich, dass hier nichts Extravagantes verwendet wird. Man erhält sie nicht nur in jedem Supermarkt, sie bewegen sich auch preislich im normalen Rahmen.
Für die Zubereitung der einzelnen Gerichte muss man kein Kochprofi sein. Nicht nur sind die Anleitungen leicht verständlich und nachvollziehbar formuliert, auch werden keine komplizierten Techniken oder Arbeitsweisen vom Kochenden verlangt.

Somit ist "Vegetarische Jul" eine sehr schöne Rezeptsammlung, die traditionelle schwedische Weihnachtsgerichte mit vegetarischer Küche verbindet. Wer einmal etwas anderes und vor allem fleischloses auf seiner Festtafel stehen haben möchte, der ist mit diesem Buch auf jeden Fall gut beraten.

Details

  • Verlag:
  • Sprache:
    Deutsch
  • Erschienen:
    08/2008
  • Umfang:
    126 Seiten
  • Typ:
    Hardcover
  • ISBN 13:
    9783895662454
  • Preis:
    9,9 €

Bewertung

  • Gesamt:
  • Anspruch: