Vegane Schokolade

von Fran Costigan
Rezension von Janett Cernohuby | 25. Oktober 2014

Vegane Schokolade

Cremig, zart schmelzend, süß oder bitter - diese und andere Geschmacksrichtungen offenbart uns das Stück Schokolade, das wir uns vielleicht gerade in den Mund geschoben haben. Für Liebhaber ist sie ein unverzichtbarer Genuss - egal ob in gewöhnlichen Tafeln, Kuchen oder Desserts. Doch was, wenn man sich für die vegane Lebensweise entschieden hat? Muss man dann auf Schokolade verzichten? Keineswegs, wie uns die Rezeptentwicklerin, Konditorin und Königin veganer Desserts Fran Costigan in ihrem Buch "Vegane Schokolade" verrät.

Doch Schokolade ist nicht gleich Schokolade. Es gibt Vollmilchschokolade, Zartbitterschokolade, Bitterschokolade. Es gibt Kakaopulver, ungesüßt und fettig zum Backen, es gibt aufbereitetes zum Einrühren in Milch. Bevor man sich also an das Zubereiten von schokoladigen Desserts und Kuchen macht, sollte man sich erst einmal mit dem Thema Schokolade und Kakao auseinandersetzen. Das tut auch Fran Costigan und gibt eine sehr detaillierte Einleitung in ihrem ersten Kapitel. Es enthält darüber hinaus auch ein Glossar aller Zutaten, welche im Buch zur Anwendung kommen. Einige kennt man bereits, andere noch nicht. Vor allem wenn man in der veganen Kochkunst noch nicht so bewandert ist, wird man für dieses Glossar sehr dankbar sein.
Doch nicht nur Zutaten werden vorgestellt, auch das notwendige Handwerkszeug. Wobei sie erwähnt, dass nicht jeder Haushalt alle hier beschriebenen Werkzeuge wirklich haben muss. Hat man diese Basics verinnerlicht und ist mit den nötigen Zutaten und Handwerkszeug ausgestattet, kann man mit der Zubereitung köstlicher Schokoladendesserts beginnen. Wie wäre es einmal mit unwiderstehlicher Atzeken-Trüffel, einer veganen Sachertorte, einem Schokoladen-Kokosnusscreme-Pie, Schokoladeneis oder - das ganze Gegenteil dazu - einer Tasse heißer Schokolade? Selbstverständlich alles vegan.

Das geht gar nicht? Man bräuchte zu viele Alternativzutaten, Ersatzzutaten, um auch nur halbwegs ein leckeres veganes Schokoladendessert zu zaubern? Die Autorin beweist, dass es doch geht. Dafür hat sie natürlich lange experimentieren und probieren müssen. Über viele Jahre hinweg tat sie dies, mischte Zutaten, veränderte Mengen, verwarf Rezepte oder behielt sie sich. Herausgekommen ist dieses vegane, aber dennoch äußerst verheißungsvolle Kochbuch. Es ist ein sehr umfangreiches Kochbuch - der Covertext auf der Rückseite spricht sogar von der "Bibel der süßen, rein pflanzlichen Verführungen". Ob man soweit gehen mag, bleibt dahingestellt. Tatsache ist jedoch, dass dieses Buch so viele unterschiedliche, vielseitige Rezepte zu jedem Bereich enthält, dass man es durchaus als Standardwerk bezeichnen kann. Auch die umfassenden Basisinformationen über Zutaten und Handwerkszeug, die einleitenden Texte zu jedem Kapitel, in welchen ebenfalls Grundlegendes zum jeweiligen Gebäck oder Dessert erklärt wird, machen das Buch zu mehr als nur einer Rezeptsammlung. Auch sonst nimmt sich die Autorin den Raum, den sie für ihre Erklärungen und schrittweisen Anleitungen braucht. Nichts ist zusammengestaucht, gequetscht oder auf das Nötigste gekürzt. So wird das Buch ein ideales Einsteigewerk für alle veganen Schokoladen-Dessert-Neulinge, für Profis und Hobbyköche ist es ein schönes Nachschlagewerk.
Insbesondere Neulinge sollten sich von dem Buch nicht abschrecken lassen. Natürlich mag auf den ersten Blick alles sehr anspruchsvoll klingen. Besonders wenn man sich die Produktkunde durchliest und Fran Costigans hohen Anspruch an die Qualität der Zutaten. Doch man wird schnell merken, wenn man schrittweise vorgeht und sich genau an die Angaben der Autorin hält, sind viele Rezepte einfacher, als sie im ersten Moment klingen.
Übrigens sind alle Schokoladen-Desserts natürlich bestens in Szene gesetzt. Zahlreiche Fotos lassen uns beim Betrachten das Wasser im Mund zusammenlaufen und wecken den Wunsch, selbst sofort loszubacken.

Nur zu, können wir da sagen. Denn "Vegane Schokolade" ist ein sehr gut gelungenes und äußerst umfangreiches Kochbuch. Es enthält neben einer Vielzahl von Rezepten auch umfangreiche Basisinformationen und Hintergrundwissen über Zutaten und Werkzeug. Es ist ein Standardwerk, das Veganern die Möglichkeit gibt, nicht auf leckere und qualitativ hochwertige Schokoladendesserts verzichten zu müssen.

Details

  • Autor/-in:
  • Verlag:
  • Sprache:
    Deutsch
  • Erschienen:
    10/2014
  • Umfang:
    304 Seiten
  • Typ:
    Hardcover
  • ISBN 13:
    9783944125244
  • Preis:
    24 €

Bewertung

  • Gesamt:
  • Anspruch: