Perfekte Hochzeitsreportagen mit System


Grundlagen, Storytelling, Expertenwissen
von Roberto Valenzuela
Rezension von Michael Seirer | 10. Juli 2018

Perfekte Hochzeitsreportagen mit System

Roberto Valenzuela ist ein bekannter Name im Training-Bereich für Fotografen. Seine Bücher „Perfektes Posing mit System“, „Perfektes Licht mit System“ und „Perfekte Fotos mit System“ sind Bestseller, seine Trainings auf Creative Live ebenfalls. Mit seinem neuesten Buch „Perfekte Hochzeitsreportagen mit System“ gibt er Hilfestellungen für die mannigfaltigen Herausforderungen, die sich einem Fotografen am Tag der Hochzeit stellen.

Wie von Roberto gewohnt, ist das ganze Buch ausgesprochen strukturiert und systematisch aufgebaut. Der Inhalt ist in drei Hauptbestandteile gegliedert: Grundbausteine, erzählerische Komponenten und Expertenkomponenten. Was auf den ersten Blick trocken klingt, macht beim Durchlesen jedoch Sinn.

In den Grundbausteinen werden Themen zum Umgang mit Locations und Menschen behandelt. Das Buch startet mit dem wohl wichtigsten Thema für Fotografen: Das richtige Licht finden. Darauf folgt eines der Hauptprobleme von Hochzeitsfotografen: den Kontext vor Ort zeigen und gleichzeitig störende Elemente entfernen. Besonders behandelt wird der Einsatz von  Gestaltungselementen wie beispielsweise Wände, Spiegel, Farben, Rahmen und Wiederholungen. Bevor man abdrückt sollte man sich immer folgende Fragen stellen: Verstärkt die im Bild gezeigte Szene das Hauptmotiv? Wenn nein, wir das Bild an Klarheit leiden. Ist die erzählerische Botschaft klar und trägt die Szene zur Bildgeschichte bei? Können die Elemente in der Szene für kompositorische Techniken verwendet werden? Weiters finden sich in diesem Abschnitt beispielsweise Kapitel zum Erreichen einer Tiefenwirkung im Foto, welche Gestaltungselemente der Location genutzt werden können und wie man Abwehrhaltungen abbauen und Vertrauen zur portraitierten Person aufbauen kann.
Als erzählerische Technik werden in der Folge vier unterschiedliche Ansätze beschrieben, die sich durch die Intensität des Eingreifens des Fotografen unterscheiden. Vom Fotojournalismus (reines Dokumentieren des Geschehens ohne das geringste Eingreifen) und dem interaktiven Fotojournalismus bewegt sich das Spektrum zum stilisierten bewussten und unbewussten Posing. Kein Fotograf wird die gesamte Hochzeit in einem einzigen der Ansätze bewegen. Ein situationsbezogenes Handeln macht also Sinn.
Als Expertentechniken werden im dritten Abschnitt einzelne Aspekte der Hochzeitsfotografie herausgearbeitet, die für sich betrachtet sinnvoll sind, aber erst im Gesamten angewandt zu wirklich tollen Ergebnissen führen. Stellvertretend seien hier das Arbeiten mit emotional wichtigen Personen, das Positionieren von bedeutungsvollen Objekten und das Kombinieren von mehreren Geschichten in einem Foto genannt.

Wer schon andere Bücher oder Vorträge von Roberto gelesen hat, wird sein systematisches Vorgehen kennen. Das Baukastensystem des Buches hilft, sich zu orientieren - und das ist bei Hochzeitsreportagen durch die vielen unterschiedlichen Genres auch notwendig!

Eine wirkliche Besonderheit des Buches stellt die Auswahl der abgedruckten Fotografien dar. Zu sehen sind Arbeiten von Roberto aus seinen früheren und späteren Jahren. Dabei wird  deutlich: Auch er war am Anfang seiner Karriere kein Profi-Hochzeitsfotograf. Die gezeigten Fotos aus seinen Anfangsjahren illustrieren viele typische Fehler, der Begleittext analysiert diese und beschreibt auch, was man hätte besser machen können. Ein mutiger Schritt, denn von genau diesen „nicht-so-perfekten Fotos“ kann man besonders viel lernen. Schlechte Fotos sind eindeutig mit einem roten Balken markiert, damit klar ist, um welche Art von Beispiel es sich handelt. Aber wohl auch um zu verhindern, dass das Werk beim Durchblättern in der Buchhandlung sofort wieder zurückgelegt wird. Begleitet werden die Beispiele von vielen kleinen Geschichten zur Entstehung und Motivation, die beim Verständnis helfen. Weitwinkelig aufgenommene Making-Of Bilder zeigen den gesamten Raum und illustrieren gut, auf welche Elemente Roberto fokussiert hat und welche störenden Aspekte ausgeblendet wurden.

Technische Aspekte werden bis auf wenige Ausnahmen kaum besprochen. Das ist auch gut so - dafür gibt es andere Bücher.

„Perfekte Hochzeitsreportagen mit System“ ist eine gute Ergänzung zu seinen anderen „... mit System“-Büchern. Im Unterschied zu ihnen wird im vorliegenden Band eine Fotoreportage als Ganzes betrachtet. Einzelne Kapitel sind bereits in der Lage, die eigene Fotografie auf das nächste Level zu heben. Ein aufmerksames Durcharbeiten des ganzen Buches aber hilft Fotografen bei Hochzeiten vom Überlebensmodus in den erzählerischen oder künstlerischen Modus zu wechseln. Es wird klar: Gute Fotos sind nicht nur an tollen Örtlichkeiten wie der Präsidentensuite des Grand Hotels möglich. Das Auge des Fotografen für passendes Licht, die passende Location und den gekonnten Umgang mit Menschen ermöglichen überall gelungene Hochzeitsreportagen.

Details

  • Autor/-in:
  • Originaltitel:
    Wedding Storyteller, Volume 1: Elevating the Approach to Photographing Wedding Stories
  • Verlag:
  • Genre:
  • Sprache:
    Deutsch
  • Erschienen:
    04/2018
  • Umfang:
    390 Seiten
  • Typ:
    Hardcover
  • ISBN 13:
    9783864905391
  • Preis:
    39,90 €

Bewertung

  • Gesamt:
  • Anspruch: