Wir waren eine gute Erfindung

von Joachim Schnerf
Rezension von Emilia Engel | 01. September 2019

Wir waren eine gute Erfindung

Familienzusammenkünfte gehen selten ohne die eine oder andere Blessur vorüber. Familienmitglieder kann man sich eben nicht aussuchen und wenn sich einzelne Familienmitglieder nicht gut verstehen, ist Ärger vorprogrammiert. In dieser jüdischen Familie wird dem ganzen noch die Krone aufgesetzt. Salomon, ein KZ-Überlebender, der nie über seine Erfahrungen spricht, aber reichlich Scherze darüber macht, Sarah, seine liebende, fürsorgliche Gattin, die alles am Laufen hält, die beiden erwachsen Töchter mit Schwiegersöhnen und Enkeln. Doch wie soll die Familie das diesjährige Fest überstehen, ohne die geliebte Gattin, Mutter und Großmutter?

Es ist das erste Pessachfest das Salomon ohne seine geliebte Frau begehen wird. Fünfzig Jahre lang haben Salomon und seine Frau Sarah den Sederabend gemeinsam verbracht, gut vierzig davon zusammen mit ihren beiden Töchtern Denise und Michelle. Doch seine geliebte Sarah ist vor zwei Monaten gestorben. Nun fällt es Salomon zu, bei diesem jährlichen Fest die Familie zusammenzuhalten - und das wird kein Leichtes sein ohne Sarahs mütterliche Hilfe. Michelle ist bekannt für ihre Wutausbrüche und Denise, die ältere der beiden Töchter, greift zu Alkohol um diese Ausbrüche zu überstehen. Auch die Schwiegersöhne machen diese Familientreffen zu etwas einzigartigem - der eine ist bekannt für seine Durchfallattacken und der andere liebt es Geschichten zu erzählen und diese ordentlich auszuschmücken. Michelles Kinder Tania und Samuel, bereits im Teenageralter, sind natürlich auch mit dabei. Samuel fällt es als jüngstem Mitglied der Familie zu, die traditionellen Fragen zu stellen, etwa: “Was unterscheidet diese Nacht von allen anderen Nächten?” Eine wesentliche Frage, die sich Salomon an diesem Morgen stellt, bevor er mit den Vorbereitungen für das Fest beginnen wird. Denn dass dieser Sederabend sich vom letzten unterscheiden wird, ist keine Frage. In Gedanken geht er ein Jahr zurück zum letzten Pessachfest. Doch auch den heutigen Abend geht er im Geiste durch. Wie er den Abend leiten wird, angefangen vom Reichen des ersten Bechers Wein, dem traditionellen Waschen der Hände bis zum vierten und letzten Becher Wein des Abends. Und danach wäre eigentlich auch noch einiges zu besprechen. Da helfen Salomon eigentlich nur sein schwarzer Humor  (doch seine KZ-Witze kommen selten gut an) und seine liebevollen Erinnerungen an seine Frau, die ihm Kraft geben.

“Wir sind eine gute Erfindung” ist der erste Roman von Joachim Schnerf der vom Französischen ins Deutsche übersetzt wurde. Sein Roman über eine jüdische Familie und das Pessachfest, eines der wichtigsten Feste des Judentums, ist geprägt von dem Verlust eines Familienmitgliedes. Der Roman beginnt damit, dass Salomon am Morgen im Bett liegt und - bevor der ganze Trubel losgeht - zurückdenkt an das letzte Jahr und wie dieses letzte Fest verlaufen ist. Wie bei vielen Familien gab es reichlich Gelegenheiten für Zoff und Peinlichkeiten. Salomon liebt seine Familie, das ist klar, doch seine Frau Sarah war diejenige die diese chaotische Familie zusammengehalten hat und auch jene, die Salomon zusammengehalten hat. Man durchlebt die Gefühle dieses alten Mannes, der zwischen Trauer, Liebe und Hoffnung wechselt. Der Leser bekommt hier ein Bild von einer Frau gezeichnet, das liebevoll und zärtlich ist. Es ist rührend diese Worte zu lesen, die Salomons Erinnerungen entspringen. Nach dem Verlust der Frau muss er nun alleine dieses große Fest anleiten und der Leser merkt, wie schwer es ihm fallen wird, dies zu tun. Der Roman liest sich wunderbar- er ist lustig und ironisch, aber auch traurig und rührend. So schön geschrieben wie er ist, liest sich das Buch leicht und schnell. Bevor man dem alten Salomon bis zur letzten Seite gefolgt ist, wird man das schmale Büchlein nicht weglegen wollen.

“Wir sind eine gute Erfindung” ist ein wunderbarer, kurzer Roman vollgepackt mit jüdischem Witz, vielen interessanten Details zu jüdischen Traditionen und einer Geschichte, die einem ans Herz geht. Dieses Buch bietet tolle Unterhaltung und viel Freude beim Lesen. Eine Empfehlung, die von Herzen kommt.

Details

  • Autor/-in:
  • Originaltitel:
    Cette nuit
  • Verlag:
  • Genre:
  • Sprache:
    Deutsch
  • Erschienen:
    08/2019
  • Umfang:
    144 Seiten
  • Typ:
    Hardcover
  • ISBN 13:
    9783956143151
  • Preis:
    18 €

Bewertung

  • Gesamt:
  • Anspruch:
  • Gefühl:

Könnte Ihnen auch gefallen: