Ein Fall für Mrs. Murphy

Vier Mäuse und ein Todesfall

von Rita Mae Brown
Rezension von Stefan Cernohuby | 19. Mai 2014

Vier Mäuse und ein Todesfall

Es gibt bereits etliche Romane in denen Tieren eine tragende Rolle spielen und sicher auch manche, wo sie die Hauptrolle innehaben. Und bei einigen ist man nicht ganz sicher, wie die Rollenverteilung eigentlich angelegt sein soll. So ist es uns zumindest bei Rita Mae Browns neuem Roman "Vier Mäuse und ein Todesfall" gegangen. Doch natürlich gibt es über das Werk noch einiges mehr zu sagen.

Harry ist 40, eine Frau und seit kurzem Farmerin. Gemeinsam mit ihrem Mann lebt sie in der beschaulichen Gemeinde Crozet und hat dort zahlreiche Freunde. Zudem hat sie gerade erst ihren Brustkrebs überwunden. Was sie aber auf keinen Fall überwinden kann, ist ihre übermäßige Neugierde. Bei einem Autounfall mit ihrer Freundin Miranda wird diese unglücklicherweise wieder geweckt. Denn einer der Mechaniker der Reparaturkette, die den Unfallwagen abschleppt, wurde mit einem Schraubenschlüsse erschlagen wurde. Doch dabei bleibt es nicht, gibt es rund um die Kette mit dem Namen ReNu doch einige Ungereimtheiten. Nicht nur, dass Kunden überraschend viele Unfälle und Defekte erleben, es bleibt auch nicht bei dem einen Todesfall. So bleibt Harry, genauso wie ihrer Katze Mrs. Murphy sowie deren Katzen- und Hunde-Sidekicks Pewter und Tee Tucker, gar nichts anderes übrig, als den Fall aufzuklären. Näher behandelt wird dieses Mal die Autovernarrtheit der Protagonistin, Dragsterrennen und gefährliche Fahrmanöver. Selbstredend gerät Harry wieder einmal in Lebensgefahr. Aber trotzdem erleben sie und ihre Tiere ein Abenteuer, wie es sein sollte. Denn schließlich sollten Hauptpersonen in interessanten Zeiten leben.

Zwanzig Jahre nach ihrem ersten literarischen Auftritt feiern Katzen und Besitzerin mit Band 20 ihr Jubiläum, und stilecht mit einem weiteren Mordfall. Stilecht? Nunja, das ist eine Frage, die man in den Raum stellen muss. Denn schon bei den Vorgängerbänden hatten sich unruhige Stimmen unter den Fans gemeldet, dass sich Handlungen und Schemas wiederholen würden und dass die Luft aus der Reihe möglicherweise langsam heraus sei. Es scheint, als hätte die Autorin versucht, mit dem Jubiläumsband hart gegenzusteuern. Zumindest kann man das in der Handlung so interpretieren. Allerdings gibt es einige Punkte, die den Leser möglicherweise ein wenig verwirren könnten. Ja, alle wichtigen Personen sind ungeachtet ihres Alters, Berufs oder ihrer Vorgeschichte aktiv, intelligent und sexy. Ja, manche Fähigkeiten scheinen die Charaktere natürlich schon immer zu besitzen, sie treten nur erst in einem späten Band der Reihe zutage, wo sie benötigt werden. Der Hintergrund des Krimis ist gut recherchiert und realistisch. Die Parts, in denen die Tiere sich untereinander unterhalten, sind sehr witzig und bissig - in diesem Roman jedoch stark unterdimensioniert, im Vergleich zu früheren. Zudem ist auch interessant, wie die Autorin - schließlich bekannt für ihr liberales Engagement seit vielen Jahrzehnten - ihre Protagonistin anlegt. Konservativ, zum Teil naiv für das was in der Welt vorgeht. Zwar erklärt Rita Mae Brown in einem persönlichen Zusatz, dass das Charakteristika ihrer Romanheldin sind und man diese nicht mit ihr verwechseln sollte. Doch dann stellt sich einem schon die Frage, warum muss die Heldin eigentlich so viel reaktionäres Gedankengut mit sich herumschleppen? Für Kenner der Reihe mag dies wieder ein besserer Roman sein, insgesamt ist das Werk leider nur durchschnittlich gelungen.

Wer Rita Mae Browns Reihe "Ein Fall für Mrs. Murphy" kennt und liebt, freut sich über jeden neuen Band - oder hofft zumindest auf Besserung, nachdem die vorherigen nicht überragend gelungen waren. Zumindest eingeschränkt kann "Vier Mäuse und ein Todesfall" die Erwartungen erfüllen, auch wenn der deutsche Titel mit dem englischen nicht unbedingt viel zu tun hat. Leider ist der Murphy-Part relativ klein geraten und die Handlung - obwohl sehr gut recherchiert und realistisch - ein wenig zu gewöhnlich wirkt. Deshalb ist das Werk letztendlich trotzdem nur durchschnittlich.

Details

Bewertung

  • Gesamt:
  • Spannung:
  • Anspruch:
  • Humor:
  • Gewalt:
  • Gefühl:
  • Erotik:

Könnte Ihnen auch gefallen: