Stell dir vor es ist Weihnachten ...

von Carsten Zehm
Rezension von Stefan Cernohuby | 14. April 2014

Stell dir vor es ist Weihnachten ...

Wer kennt das nicht? Weihnachten steht kurz vor der Tür und wie jedes Jahr werden die gleichen, alten Geschichten erzählt. Auch wenn man grundsätzlich bereit dazu wäre, sich auf die Weihnachtsstimmung einzulassen, sind es genau diese Wiederholungen, die einem letztendlich das Fest vermiesen. Warum nicht aus dem ewigen Kreislauf ausbrechen und sich ein wenig Abwechslung stellen? Eine Idee, die offenbar auch Carsten Zehm mit seinen drei Weihnachtsgeschichten verfolgt hat, die im Buch "Stell dir vor, es ist Weihnachten..." erschienen sind.

Jedes Jahr gibt es das Weihnachtsfest. Und immer mehr Bräuche aus anderen Kulturräumen werden üblich. Warum könnte es also nicht möglich sein, dass der gute alte deutsche Weihnachtsmann nicht plötzlich versucht, wie der amerikanische Santa Claus durch den Rauchfang ins Haus einzusteigen? Nur, um dabei stecken zu bleiben, wie die kleine Carolin feststellt. Oder steckt doch mehr hinter dem Mann mit dem seltsamen Sprachgebrauch?
Was bleibt einem Weihnachtsmann zu tun übrig, der jahrzehntelang die Zügel schleifen hat lassen und nun feststellt, dass man ihn für einen Hausierer hält? Soll er verzweifeln? Nein, er widmet sich nun einmal anderen Dingen, um selbst Spaß zu haben...
Und dann ist da noch die dritte Geschichte, die sich zwar nicht direkt um Weihnachten dreht, aber dafür eine Wiederholung am alljährlichen Silvesterfest näher beleuchtet, nämlich das klassische Schwarz-Weiß-Drama um den 90. Geburtstag, auch "Dinner for One" genannt. Hier wird nicht nur erzählt, warum es zu diesem Ritual gekommen ist, sondern auch wie es war, bevor Butler und Miss Sophie ganz allein waren.

Man kann sich auf komplett neue Wege begeben, um beim Thema Weihnachten für Abwechslung zu sorgen oder bestimmte Aspekte einfach nur aus einem anderen Blickwinkel betrachten. Carsten Zehm hat dabei den zweiten Ansatz gewählt und ihn konsequent durchgezogen. Was man als Ergebnis erhält ist witzige, unterhaltsame und alternative Weihnachtsliteratur - allerdings ohne wirklich zu überraschen. Denn bei den Themen hat er das Rad keineswegs neu erfunden. Einbrecher zu Weihnachten oder einen Weihnachtsmann auf Abwegen hat man schon erlebt. Zu der Idee "Mörderisches Dinner for One" gibt es sogar einen eigenen Roman - welcher allerdings nicht unbedingt so sehr gelungen ist. Dies soll aber keineswegs die Eignung der Geschichten schmälern, dem Leser ein etwas anderes Weihnachtsgefühl einzuimpfen. Es handelt sich um solide, wenngleich nicht herausragende Erzählkunst, die aber für einen mehr als adäquaten Preis von lediglich 4,99 Euro zu haben sind.

"Stell dir vor es ist Weihnachten..." ist ein kleines Büchlein von Carsten Zehm, das drei, ein wenig alternative Weihnachtsgeschichten enthält. Die solide erzählten und amüsanten Geschichten können zwar nicht unbedingt mit Charles Dickens konkurrieren, weisen aber trotzdem ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis auf. Für alle Kenner von Carsten Zehm sind sie natürlich Pflichtlektüre.

Details

  • Autor/-in:
  • Verlag:
  • Sprache:
    Deutsch
  • Erschienen:
    12/2013
  • Umfang:
    50 Seiten
  • Typ:
    Taschenbuch
  • ASIN:
    1494380226
  • ISBN 13:
    9781494380229
  • Preis:
    4,99 €

Bewertung

  • Gesamt:
  • Spannung:
  • Anspruch:
  • Humor:
  • Gewalt:
  • Gefühl:
  • Erotik:
    Keine Bewertung

Könnte Ihnen auch gefallen: