Die Rache der Königinnen

von Eva Maaser
Rezension von Janett Cernohuby | 17. September 2010

Die Rache der Königinnen

Nach dem heimtückischen Mord an Siegfried aus der Nibelungensaga sinnt seine Frau Kriemhild auf Rache. Zu dieser kommt sie viele Jahre später und ihr Ausgang ist für alle Beteiligten fatal. Ähnlich verhält es sich auch in Eva Maasers zweitem Buch über die schöne Königin Brunichild, das den Titel "Die Rache der Königinnen" trägt.

Nach fast zweijähriger Gefangenschaft in den Händen Chilperichs und Fredegunds ist es der westfränkischen Königin Brunichild endlich gelungen, zu fliehen. Doch zur Ruhe kommt sie deswegen nicht. Im Gegenteil. Während der Kronrat versucht, die Macht an sich zu reißen und Brunichild selbige immer mehr verliert, befindet sich ihr treuer Begleiter und Landadliger Wittiges auf einer erfolglosen politischen Mission bei den Awaren. Wie es eigentlich zu erwarten war, scheitert er hier und kehrt erfolglos nach Metz zurück. Hier verliert er seinen Platz im Rat und fällt auch bei der Königin in Ungnade. Doch dem nicht genug, wird sein Sohn Felix entführt, da man ihn für den jungen König Childibert hält. Während er sich auf eine scheinbar aussichtslose Suche nach Felix macht, schmiedet Königin Brunichild am Hof ihre Ränke und Intrigen. Zu frisch sind noch die Erinnerungen an den Mord an ihrem Ehemann und der darauffolgenden Gefangenschaft. Zu stark ihr Hass auf Fredegund, die an der Ermordung von Brunichilds Schwester beteiligt war. Sowohl Wittiges Suche nach seinem Sohn als auch der Hass Brunichilds auf ihre Feinde steuern auf ein großes Unglück zu...

Erneut entführt Eva Maaser ihre Leser in das 6. Jahrhundert und an den westfränkischen Hof. Einige Jahre sind vergangen, seit König Sigibert ermordet wurde. Doch der Hass der Königin Brunichild ist nicht verloschen, eher im Gegenteil. So wird der Leser in eine Welt voller Intrigen, Ränkeschmiede und Streitereien geführt. Den Rahmen für den Roman bilden natürlich wieder die Königinnen Brunichild und Fredegund. In ihrem Hass, Machtstreben und auf der Suche nach Rache ist ihnen jedes Mittel recht. Dass hierbei auch das Volk leiden muss, ist ihnen dabei völlig egal. Doch wie schon im Vorgängerband, ist auch dieses Mal dieser Handlungsstrang eher der Nagel, an dem die Autorin ihren Roman aufhängt. Viel mehr im Vordergrund steht dagegen der Landadlige Wittiges. Die Leser begleiten den sympathischen Charakter bei seinen nicht ganz ungefährlichen Reisen durch das Frankreich des 6. Jahrhunderts, leiden und bangen mit ihm mit. Wittiges stellt auch einen sehr schönen Gegenpol zu Königin Brunichil dar. Während sie nur an ihre eigenen Interessen und Gefühle denkt, sieht Wittiges dagegen das Wohl aller. Er stellt seine Bedürfnisse hinten an und ist dagegen stets um das Gemeinwohl besorgt.
Somit kann die Handlung, die in zwei Stränge aufgeteilt ist, wie auch im Vorgängerband überzeugen. Allerdings ist die Lektüre nicht ganz so kurzweilig, wie sie klingen mag. Als Leser muss man sich durch eine Vielzahl von Personen und Namen arbeiten. Hilfe bietet hier das zu Beginn des Buches eingefügte Personenverzeichnis. Eine Übersicht, ohne die mancher Leser möglicherweise die Freude an dem Werk verlieren würde. Doch davon einmal abgesehen entführt der Roman die Leser in ein vergangenes Europa, in dem die Autorin zum Teil historisch belegten Personen Leben einhaucht und sie von ihrem Leben erzählen lässt, wie es sich vielleicht zugetragen haben könnte.

Für Fans des Buches "Die Fehde der Königinnen" ist dieser zweite Band unverzichtbar. Hierin werden die Ereignisse um Königin Brunichild und Wittiges weitergeführt. Beide gehen ihren Lebensweg, und doch sind die beiden stets miteinander verwoben. Und auch Fans historischer Romane kommen hier ganz auf ihre Kosten, erhalten sie doch einen Einblick ins Frankreich des 6. Jahrhunderts, ohne dass die Handlung von einer "Power"-Frau getragen wird.

Details

  • Autor/-in:
  • Band:
    2
  • Verlag:
  • Sprache:
    Deutsch
  • Erschienen:
    07/2010
  • Umfang:
    470 Seiten
  • Typ:
    Taschenbuch
  • ISBN 13:
    9783492258418
  • Preis:
    9,95 €

Bewertung

  • Gesamt:
  • Spannung:
  • Anspruch:
  • Humor:
    Keine Bewertung
  • Gewalt:
  • Gefühl:
  • Erotik:
    Keine Bewertung

Könnte Ihnen auch gefallen: