Die Maske der Verräter

von Ulrike Schweikert
Rezension von Janett Cernohuby | 08. Februar 2009

Die Maske der Verräter

Nicht immer ist der, der eine Maske trägt, ein Held. Manchmal verstecken Bösewichte ihre Gesichter hinter ihnen, damit sie nicht bei ihren dunklen Machenschaften erkannt werden. So auch in Ulrike Schweikerts neuem Roman, auf dessen Cover man sogar die Maske der Verräter erspüren kann.

Der Siedersknecht Jodokus Andreas Zeuner, kurz Jos genannt, reist nach Würzburg, um dort eine Lehre als Hufschmied anzutreten. Begleitet wird er von seiner Verlobten Sara. In Würzburg angekommen, wird Jos durch einen glücklichen Umstand beim Hufschmied Buchner als Lehrjunge aufgenommen. Sarah ist gezwungen, vorübergehend bei der klosterähnlichen Frauenvereinigung der Beginen Unterschlupf zu suchen, bevor sie eine Stelle als Magd beim Fürstbischof von Würzburg und später beim Domherrn antritt.
Schon am ersten Abend braut sich Unheil zusammen, als drei vermummte Reiter den Hof von Hufschmied Buchner betreten, um eines ihrer Pferde beschlagen zu lassen. Während Jos seinem Meister bei der Arbeit zur Hand geht, schnappt er ein paar Wortfetzen der Reiter auf. Aus diesen geht die Absicht eines Mordanschlages auf eine höhergestellte Persönlichkeit vor. Als Jos sich mit seinem Wissen an den Meister wendet, winkt dieser ab und rät seinem jungen Lehrling, lieber seine Nase herauszuhalten. Jedoch gelingt dies Jos nicht so recht und als einige Tage später die Leiche eines Gerbers auf dem Galgenberg gefunden wird, ist sich Jos sicher, dass dieser mit dem vermeintlichen Mordanschlag zu tun hat. Vorsichtig stellt Jos Nachforschungen an und findet schon bald heraus, dass der Anschlag in den allerhöchsten Kreisen stattfinden soll, was Stadt und Land in ihren Grundfesten erschüttern könnte. Um das zu verhindern, riskiert Jos mehr als einmal nicht nur seine Stellung als Lehrling im Hause Buchner...

Es gibt Autoren, welche sich mit ihren Werken einen Namen gemacht haben. Bringen diese dann ein neues Buch auf dem Markt, kann man getrost zugreifen, ohne sich vorab über den Inhalt zu informieren. Eine jener Autorinnen ist Ulrike Schweikert. Wenn sie neue Ideen in Geschichten umsetzt, kann man sich darauf verlassen, einen fesselnden, spannenden und gut recherchierten Roman in den Händen zu halten. Dieses Können beweist sie einmal mehr mit "Die Maske der Verräter". Mit ihrem neuen Werk präsentiert sie dem Leser das Würzburg des 15. Jahrhunderts und lässt ihn am aufregenden Stadtleben teilnehmen. In leuchtenden Farben und mitreißenden Schilderungen begleitet der Leser den Lehrling Jos. Wie dieser auch, wird man langsam in die Schmiedekunst eingeführt, macht erste Fehler, erlebt aber auch den ein oder anderen Erfolg. Aber auch die anderen Figuren sind überzeugend dargestellt. Sie sind keine übermächtigen und allwissenden Persönlichkeiten, sondern glaubwürdige, realistische Charaktere.
Auch die Sprache des Buches überzeugt durch seine raffinierte Einfachheit. Authentisch aber ohne viele Ausschmückungen erzählt die Autorin von Würzburg, seinen Menschen und natürlich Jos mit seinem Geschick, sich immer in Schwierigkeiten zu bringen. Hierbei kommen auch Ulrike Schweikerts Nachforschungen dem Buche zugute. Die Autorin informierte sich nicht nur über die Stadtgeschichte Würzburgs, sondern absolvierte auch eine Kurzlehre der Schmiedekunst. Somit gelang es ihr einmal mehr, einen authentischen Roman vorzulegen, der einige historische Fakten enthält.
Wer sich für diesen Roman interessiert, wird ihn wohl eher in der Jugendbuchabteilung finden. Dadurch sollte man sich aber keineswegs beirren lassen, denn das Buch ist durchaus auch für erwachsene Leser anspruchsvoll und keineswegs eintönig oder einfach geschrieben.

Zusammengefasst lässt sich sagen, dass Ulrike Schweikert mit ihrem neuen Werk einmal mehr ihr Können unter Beweis stellt. Wieder legt sie dem Leser einen sehr gut recherchierten historischen Roman der Meisterklasse vor.

Details

  • Autor/-in:
  • Verlag:
  • Sprache:
    Deutsch
  • Erschienen:
    02/2007
  • Umfang:
    480 Seiten
  • Typ:
    Hardcover
  • ISBN 13:
    9783570129678
  • Preis:
    16,95 €

Bewertung

  • Gesamt:
  • Spannung:
  • Anspruch:
  • Humor:
  • Gewalt:
  • Gefühl:
    Keine Bewertung
  • Erotik:
    Keine Bewertung

Könnte Ihnen auch gefallen: