Kinderseelenallein - Die Narben meiner Kindheit und wie ich ins Leben fand

von Ann Helena Neudek
Rezension von Katrin Hof | 10. Mai 2016

Kinderseelenallein - Die Narben meiner Kindheit und wie ich ins Leben fand

Die Familie ist eine soziale Gemeinschaft, in der sich ein Kind durch Liebe, Geborgenheit, Fürsorge und Wertschätzung zu einem selbstständigen und sozial verantwortlichen Wesen entwickeln soll. Doch was bedeutet es für ein Kind, wenn es in einer Familie aufwächst, die nach außen hin eine „Bilderbuchfamilie“ verkörpert, jedoch die familiäre Fassade zu bröckeln beginnt und sich dahinter Schläge, verbale Demütigungen und Entwertungen verbergen? Dass seelische Narben der Kindheit nicht von selbst verheilen, zeigt sich in den Langzeitfolgen, mit denen Betroffene im Erwachsenenalter zu kämpfen haben. Ann Helena Neudek macht sich in ihrem Buch „Kinderseelenallein“ auf die Suche nach den Narben ihrer Kindheit und führt uns die Auswirkungen von Gewalt in der Familie kraftvoll und nachhaltig vor Augen.

„Gewalt schmerzt so sehr. Aber nichts schmerzt so sehr wie die Last, einfach nur ich zu sein.“ Die seelischen Wunden aus der Kindheit sitzen tief und verheilen nur sehr schwer. Ann Helena Neudek stammt aus einer gesellschaftlich anerkannten, wohlhabenden Familie, in der sie eine ambivalente Kindheit erlebt. Ihre Erinnerungen sind geprägt von körperlicher Misshandlung, Verachtung, Schamgefühlen und der ewigen Suche nach einer Identität, die sie nicht entfalten kann, weil sie sich nach außen hin verstellen und das „Familiengeheimnis“ bewahren muss. Gemeinsam mit ihrer Schwester erträgt sie ein Martyrium der Gewalt, das zwischen schönen, gemeinsamen Erlebnissen des Zusammenhalts bis hin zu gewalttätigen Eskalationen schwankt. Die Gewaltspirale wird durch ein „Nein“ durchbrochen und findet ihren weiteren Verlauf in kränkenden Aussagen und seelischen Verletzungen, die sich immer mehr herauskristallisieren, als sie das Elternhaus verlässt. Ängste, Depressionen und Suizidgedanken sind fortan ihre täglichen Begleiter und die Folgen einer gewalttätigen Kindheit. Doch Ann Helena Neudek stellt sich ihrer Vergangenheit und geht ihren kindlichen Dämonen auf den Grund. Ihr Mann, der auf Umwegen zu ihrer großen Liebe wird, der mutige Schritt, sich in einer Therapie mit dem Erlebten zu befassen und ihre Fähigkeit, das Unaussprechliche in ausdrucksstarke Worte zu verwandeln, verhelfen ihr zu einem eigenverantwortlichen Leben.
„Kinderseelenallein“ ist eine Biografie, in der sich die Autorin mit vergangenen und gegenwärtigen Episoden aus ihrem Leben bewusst und intensiv auseinandersetzt. Frei und fernab von den Erwartungen, die andere an sie stellen könnten, beschreibt sie auf bewegende, feinfühlige und ehrliche Art und Weise verschiedene Situationen und lässt den Leser in ihre Gefühlswelt eintauchen, in dem sie mit sprachgewaltiger Poesie in ihr Inneres blicken lässt. Bei der Aufarbeitung ihrer Lebensgeschichte erkennt Ann Helena Neudek die Auswirkungen wie beispielsweise gesundheitliche Beeinträchtigungen, die hinter ihrer seelischen Verletzung stecken. Krank zu sein, bedeutete für sie mit Fürsorge, Liebe und Geborgenheit belohnt und nicht geschlagen zu werden. Auch die Angst verlassen zu werden und keine Liebe zu erhalten, schlägt sich in zukünftigen Beziehungen nieder und sie erkennt, dass die elterlichen Entscheidungen und Einstellungen ihre eigene Zukunft beeinflussen. Wenngleich sie berufliche sowie gesundheitliche Rückschläge in ein tiefes Loch der Einsamkeit und Perspektivenlosigkeit fallen lassen, ist trotz Todessehnsucht der menschliche Rückhalt und die Erkenntnis, so sein zu dürfen, wie sie ist, die treibende Kraft, die sie immer weiter voran treibt. Die feinfühligen, ehrlichen und berührenden Schilderungen der Autorin gehen schmerzhaft nahe und lassen eine zerbrechliche, verletzte und ängstliche Seele erkennen. Sie zeigen aber auch auf, dass es für eine Auseinandersetzung mit einem Trauma der Kindheit nie zu spät ist.

Das Buch „Kinderseelenallein“ von Ann Helena Neudek ist eine tiefgründige Autobiografie mit berührenden, poetischen Passagen, die einen besonderen Nachdruck verleihen. Sehr persönlich und bewegend schildert die Autorin ihre Lebensgeschichte über die Gewalt in ihrer Kindheit und die Spuren, die sie hinterlassen hat. Das Buch richtet sich an Betroffene, die einen Zugang zu ihrer eigenen Geschichte und ihren Gefühlen suchen und hält der Gesellschaft den Spiegel vor.

Details

  • Autor/-in:
  • Verlag:
  • Genre:
  • Sprache:
    Deutsch
  • Erschienen:
    03/2016
  • Umfang:
    200 Seiten
  • Typ:
    Hardcover
  • ISBN 13:
    9783843607285
  • Preis:
    19,99 €

Bewertung

  • Gesamt:
  • Anspruch:
  • Gewalt:
  • Gefühl: