Die Freude-Notfall-Apotheke


21 Dinge, die bei Freude-Mangel helfen
von Thomas Brezina
Rezension von Sandra Kolbinger | 25. April 2019

Die Freude-Notfall-Apotheke

Kann sich nicht noch jeder an die Helden seiner Kindheitstage erinnern? „Tom Turbo“ war ein Fixpunkt im Fernsehprogramm, oft genug inklusive Anruf bezüglich des Rätsels Lösung. „Vier Pfoten für Penny“, „die Knickerbockerbande“ – allesamt prägende Lesemomente im Leben eines Kindes in den 90ern. Die Kinder von damals sind groß geworden und die Helden haben sich geändert, aber scheinbar so sehr nun auch wieder nicht. Der Held von heute ist Thomas Brezina selbst und das Abenteuer kein geringeres als das Auffinden der Freude.

Bereits in „Tu es einfach und glaub daran“ widmete sich Thomas Brezina einer der großen Fragen der heutigen Zeit: Wie soll man sein Leben leben mit all seinen Verpflichtungen, Herausforderungen und Schicksalsschlägen und damit mit Glück, Liebe oder allgemeiner ausgedrückt Freude umgehen können? Die gefundenen Antworten füllten 272 Seiten und entfesseln eine ungeheure Inspirationskraft. Mit jeder Seite wird man immer überzeugter davon, einen echten Schatz in den Schoß geworfen bekommen zu haben – denn nicht nur finden sich einfühlsame Worte, die nie prätentiös sind, oder gute Ratschläge, und sie sind wirklich ausgezeichnet, sondern mit jedem einzelnen Kapitel lässt sich die Möglichkeit schaffen, sofort ein Licht der Freude und des Mutes auf seinen Tag zu werfen. Ganz ähnlich ist es mit „Die Freude-Notfall-Apotheke. 21 Dinge, die bei Freudemangel helfen“. Sechs Teile umfasst der Ratgeber zu verschiedenen Symptomanhäufungen, wie mangelndem Selbstwertgefühl oder etwa bei Beziehungsstress. Jeder Teil bietet wiederrum konkrete Ratschläge für Situationen, die wir alle – nun erwachsen geworden – nur zu gut kennen: sei es, dass wir uns unnötig und hässlich fühlen oder uns mit angstvollem Grübeln blockieren. Die geschilderten, nennen wir es passenderweise, Krankheitsbilder werden anschaulich und unterhaltsam dank zahlreicher Anekdoten aus Brezinas Vita erläutert und anschließend ein Rezept mit einem Rat, oft kombiniert mit einer Aufgabe, ausgestellt, welche Linderung durch einen Freude-Boost verspricht.

„Die Freude-Notfall-Apotheke“ bündelt Erfahrungen ihres Autors und kommt so unmittelbar und authentisch zur Leserschaft. Wer idealerweise am Morgen dieses Buch aufschlägt und ein Kapitel liest, der wird gewiss in diesem Moment eine freudvolle Regung verspüren und diesen Funken potenziell in den restlichen Tag mitnehmen können, an dem dann alles schaffbar erscheint und man sich wie „ein kleiner grüner Elf“ fühlt, wie Brezina vielleicht sagen würde. Einer der 21 Ratschläge dreht sich zum Beispiel um das Phänomen, sich selbst unglaublich leid zu tun. Oft genug gibt es dafür natürlich einen guten Grund, hin und wieder aber auch nicht. Und selbst wenn da ein echtes Problem ist – will man sich wirklich nur dauerhaft bemitleiden? Brezinas Ratschlag für eine solche Situation ist 1. unbedingt einmal so richtig jammern. 2. wird dann aber interessant, denn man soll sich das ABC vorknöpfen und bei jedem Buchstaben etwas finden, was toll bei einem läuft oder einem wunderbaren Aspekt des eigenen Lebens verkörpert. Bei Brezina selbst steht dann etwa bei B Bücher. Dieser grundsätzlich banale Rat vermag bei konsequenter Umsetzung ein Lächeln auf das Gesicht zu zaubern und ein warmes Gefühl im Herzen zu hinterlassen. Genau das ist die Stärke von Brezinas neuestem Werk: Es beinhaltet fast albern einfache Tipps und das Beste, bei Anwendung wirken sie grandios. Man braucht nicht viel mehr als Brezinas Worte, ein wenig ruhige Zeit für sich selbst und die Abenteuerlust Freude zu finden.

Wir alle, die Fans von Thomas Brezinas Büchern sind, müssen fast automatisch zu seinem grell orangen Notfallbuch gegen Freudemangel greifen. Kompakt liegt es in der Hand und wir erinnern uns an all die glücklichen Momente, als wir noch klein waren und die Welt nicht so ernst. Schon dieser erste Moment – endlich wieder ein Brezina-Buch! – verursacht Freude. Aber ach, wie groß wird sie erst, wenn man beginnt zu lesen und beginnt anzuwenden und feststellt, die Rezepte funktionieren, das Lesen funktioniert. Man ist glücklicher. Und für alle Skeptiker: ein Jack Russel Terrier namens Joppy ist bei jedem Kapitel mit von der Partie.

Details

  • Autor/-in:
  • Verlag:
  • Genre:
  • Sprache:
    Deutsch
  • Erschienen:
    02/2019
  • Umfang:
    160 Seiten
  • Typ:
    Hardcover
  • ISBN 13:
    9783990013106
  • Preis:
    17 €

Bewertung

  • Gesamt:
  • Humor:
  • Gefühl:

Könnte Ihnen auch gefallen: