Alles halb so wild

von Egmont vgs
Rezension von Janett Cernohuby | 10. April 2009

Alles halb so wild

Manchmal scheint sich das ganze Leben gegen einen verschworen zu haben. Nichts scheint mehr zu gelingen und auch Dinge, die jahrelang gut liefen, missglücken auf einmal. In diesen Momenten des Lebens kann eine kleine Aufmunterung mitunter Wunder bewirken. Etwa, wenn ein Freund einen in den Arm nimmt und mit einem kleinen Geschenkbuch sagt: "Alles halb so wild".

Zwei große, blaue Kulleraugen schauen den Unglücksraben vom Cover dieses Geschenkbuchs entgegen und scheinen den Titel des Buches damit noch einmal bekräftigen zu wollen. Mit großen weißen Lettern auf einem leuchtend orangefarbenen Hintergrund wird über mehrere Seiten das derzeitige Stimmungstief noch einmal nachvollziehbar geschildert. Da das Geschenkbuch jedoch nicht dazu gedacht ist, einen noch unglücklicher zu machen, folgen an diese Einleitung zahlreiche rührende Tierbabyfotos mit passenden Zitaten und Weisheiten. Bei diesen Tierbabys handelt es sich bis auf zwei Ausnahmen ausschließlich um junge Raubkatzen. Sie alle schauen den Betrachter liebevoll entgegen, kuscheln sich zusammen oder sehen sich neugierig in ihrer Umgebung um. Fast so, als wollten sie sagen, "Hey, Kopf hoch - alles halb so wild". Diesen Teil allerdings übernehmen die Weisheiten und Aussprüche, die dem Betrachter Trost und Mut zusprechen.

Diese Mischung aus niedlichen Tierfotos und passenden Weisheiten hat sich bewährt, was ein breites Sortiment Geschenkbücher immer wieder beweist. Nun wurde dieses durch das Büchlein "Alles halb so wild" bereichert. Dabei ist "wild" nicht nur ein Teil des Titels, sondern fast wirklich das Motto des Buches. Denn alle Fotos zeigen kleine Wildtierbabys, die überwiegend der Rasse der Raubkatzen angehören. Lediglich zwei Mal durften junge Bären ebenfalls für das Büchlein posieren.
Doch das ist nicht weiter schlimm, da man somit nicht nur textlich ein einheitliches Bild hat, sondern auch bei den gewählten Motiven. Tatsächlich vermitteln diese süßen Tierbabys das Gefühl, dass sie "halb so wild" sind, wie sie wohl später als ausgewachsene Raubkatzen sein werden. Obendrein gibt ihr liebevoller und manchmal rührender Blick dem Betrachter Mut und Freude. Freude darüber, dass es einen Menschen gibt, der einem mit so etwas liebevollem beschenkt. Mut daher, weil man merkt, dass sich nicht die ganze Welt gegen einen verschworen hat - und selbst wenn, hier gibt es einen Menschen, der zu einem steht und gemeinsam mit einem dem Unglück trotzt.

Somit ist "Alles halb so wild" ein nettes Geschenkbuch, das aufheitert und tröstende Worte für den Betrachter bereithält. Seine rührenden Tierfotos und die dazu gewählten Aussprüche und Weisheiten bauen auf, geben Mut und lassen allein beim Betrachten ein glückliches Gefühl entstehen. Wer dieses Büchlein einem Menschen zum Geschenk macht, der kann sicher sein, demjenigen ein bisschen Mut und Hoffnung zu machen.

Details

  • Autor/-in:
  • Verlag:
  • Sprache:
    Deutsch
  • Erschienen:
    01/2008
  • Umfang:
    48 Seiten
  • Typ:
    Hardcover
  • ISBN 13:
    9783802517624
  • Preis:
    7,9 €

Bewertung

  • Gesamt:
  • Spannung:
    Keine Bewertung
  • Anspruch:
  • Humor:
    Keine Bewertung
  • Gewalt:
    Keine Bewertung
  • Gefühl:
    Keine Bewertung
  • Erotik:
    Keine Bewertung

Könnte Ihnen auch gefallen: