Vollwertige Weihnachtsbäckerei mit Pfiff

von Herbert Walker
Rezension von Janett Cernohuby | 27. Januar 2009

Vollwertige Weihnachtsbäckerei mit Pfiff

Gesunde Ernährung ist in unserer Zeit ein sehr zentrales Thema. Die Lebensmittelregale sind voll mit Produkten, deren Etiketten ihren Nährwert preisen. Wie viel davon wahr ist, kann man meistens an drei Fingern abzählen. Daher gehen immer mehr Menschen dazu über, sich ausgewogen und gesund zu ernähren. Wer das ganze Jahr auf vollwertige Ernährung achtet, der möchte gerade zur Weihnachtszeit auch nicht darauf verzichten. Zum Glück gibt es im Pala Verlag nun endlich ein Backbuch, das genau auf diese Wünsche eingeht. "Vollwertige Weihnachtsbäckerei mit Piff" nennt es sich und wurde von Herbert Walker geschrieben.

Weihnachten ohne Plätzchen, Stollen und Lebkuchen ist kein richtiges Weihnachtsfest. Doch kann man trotzt vollwertiger Ernährung auch diese traditionellen Naschereien genießen? Ja, man kann. Wie genau zeigt Herbert Walker in neun Kapiteln seines Backbuches.
Nachdem er im ersten Teil an seine Leser einige einleitende Worte zur vollwertigen Weihnachtsbäckerei richtet, in denen er auch auf Besonderheiten der Zutaten und Umsetzungen der Rezepte eingeht, beschäftigt sich der zweite, weitaus umfassendere Abschnitt, mit den Rezepten. Den Auftakt machen "Leckeres aus Trockenfrüchten". Hierin zeigt er, wie man mit getrocknetem Obst köstliches Konfekt zaubern kann. Egal ob Dattelschnitten, Pflaumenröllchen oder Aprikosen-Walnuss-Taler, fündig wird hier sicherlich jeder. Weiter geht es dann "Mit Mandel und Nuss", welche zu den bedeutenden Bestandteilen der Weihnachtsbäckerei gehören. Honigmarzipan, Spekulatius, verschiedene Makronen oder Linzer Gebäck zählen dabei zweifellos zu den beliebtesten Klassikern. "Plätzchen für jeden Geschmack" findet der Leser dann im anschließenden Kapitel. Auch wenn hier viele Rezepte, wie etwa Vanillekipferl oder Spritzgebäck, an die Weißmehl-Zucker-Bäckerei erinnern, sind sie doch weitaus würziger als ihre Originale. "Ungewöhnlich und ungewöhnlich gut" sind auch die Kreationen des folgenden Abschnitts. Hier findet der Leser einmal ganz neue Anregungen für seine Weihnachtsbäckerei, wie beispielsweise Reisküchle oder Tofuplätzchen. Keineswegs dürfen zur Weihnachtszeit "Lebkuchen und Printen" fehlen. Auch diese kann man sehr gut auf Grundlagen der vollwertigen Ernährung zubereiten, was Rezepte für Pfeffernüsse oder Honiglebkuchen beweisen. Nach so viel Kleinbäckerei dürfen selbstverständlich auch die großen Kuchen und Brote nicht fehlen. Genau darauf setzen die nächsten drei Kapitel "Weihnachten nur mit Stollen!", "Mit Hefe gehts" sowie "Festliche Kuchen und Torten". Da zur Adventszeit auch heiße und würzige Getränke sehr beliebt sind, ist dies Thema des letzten Kapitels.

In monatelangem Testbacken und Probieren entstanden diese 120 Weihnachtsrezepte. Auch wenn das Augenmerk des Verfassers dieses Buches auf vollwertiger Ernährung liegt, kann man ihm eines ganz gewiss nicht vorwerfen: langweilige und fade Rezepte. Denn die Vielfalt der hier vorgestellten Gebäcke zeigt, dass er alle klassischen und traditionellen Gewürze und Zutaten der Weihnachtsbäckerei verwendet - eben nur unter dem Gesichtspunkt der gesunden Ernährung. So entstanden zahlreiche Variationen, bei denen für jeden Geschmack etwas dabei ist.
Die meisten der hier vorgestellten Rezepte gelingen ohne tierisches Eiweiß. Stets greift der Autor auf alternative Produkte zurück, etwa Reformargarine oder Volkorn-Backoblaten. Er zeigt, wie leicht man Zutaten aus tierischen Bestandteilen gegen rein pflanzliche austauschen lassen. Doch nicht nur Freunde der vollwertigen Ernährung werden in diesem Backbuch reichliche schmackhafte Rezepte finden, auch an Veganer wurde gedacht. So kreierte Herbert Walker nicht nur veganische Backrezepte, sondern zeigt bei vielen auch auf, wie man sie entsprechend abwandeln kann.
Die verwendeten Zutaten stammen aus dem Reformhaus. So kann man sicher sein, dass man das gesunde Backrezept auch wirklich auf den idealen Zutaten aufsetzt.
Ein Blick auf die Rezepte zeigt, dass man trotz vollwertiger Backform auf keine der klassischen Gebäcke verzichten muss. Nussplätzchen, Stollen, Makronen, Hefeteige - alles kann man auch auf gesunde Art herstellen und trotzdem süße und leckere Weihnachtsnaschereien genießen.
Die Backanleitungen sind klar und verständlich abgedruckt. Das zeigt sich bereits bei der Gliederung. Hier werden zuerst alle benötigten Zutaten aufgelistet, bevor mit der schrittweisen Erklärung der Zubereitung begonnen wird. Auf großflächige Farbfotografien der Gebäcke wurde verzichtet und der dadurch entstandene Platz lieber für weitere Rezepte verwendet.

'

Zusammengefasst trägt "Vollwertige Weihnachtsbäckerei mit Pfiff" seinen Titel zu Recht. Neben gesunden Rezepten mit ausgewogenen Bestandteilen, können diese durch ihren Anspruch bestechen. Sie alle überzeugen nicht nur durch Geschmack, sondern beinhalten auch die traditionellen Bestandteile der Weihnachtsbäckerei. Freunde der vollwertigen Ernährung müssen nun auch in dieser Jahreszeit keine Abstriche mehr bei der gesunden Ernährung machen.

Details

  • Autor/-in:
  • Verlag:
  • Sprache:
    Deutsch
  • Erschienen:
    08/2008
  • Umfang:
    179 Seiten
  • Typ:
    Hardcover
  • ISBN 13:
    9783895662461
  • Preis:
    9,9 €

Bewertung

  • Gesamt:
  • Anspruch: