Perfekt!


Der überlegene Weg zum Erfolg
von Robert Greene
Rezension von Manfred Weiss | 23. Januar 2018

Perfekt!

Wie das Sprichwort so schön sagt, ist noch kein Meister vom Himmel gefallen, auch wenn Genies und Persönlichkeiten aus der Geschichte fallweise den Eindruck erwecken. Doch Meisterschaft ist möglich und erreichbar. Wie, das beschreibt Robert Greene in “Perfekt! - der überlegene Weg zum Erfolg”.

Das Buch bietet eine in sechs Phasen gegliederte Anleitung auf dem Weg zur Meisterschaft. Beginnend bei der Suche nach dem Thema der eigenen Meisterschaft, über die Auswahl des richtigen Meisters und die notwendige Dauer der Lehrzeit. Das Ganze wird ergänzt um die Phasen der Entwicklung sozialer Kompetenz des Meisters, aber auch die Integration von Kreativität als essentiellem Bestandteil von echter erneuernder Meisterschaft. Bis sich im Idealfall dann alles in einem Verschmelzen von Intuition und Rationalem zu wahrer, individueller und einzigartiger Meisterschaft verknüpft.

 

Mozart, Goethe und da Vinci

Robert Greene baut sein Buch auf die beschriebenen Phasen des Erlangens von Meisterschaft auf und führt diese detailliert aus. Ausführlich wird die notwendige Auswahl eines Meisters, von dem man auf dem Weg zur Meisterschaft lernt, beschrieben, aber ebenso die Bedeutung einer ausreichenden Lehrzeit und der oftmaligen Wiederholung der Tätigkeit/des Gegenstandes zu der/in dem man Meister werden möchte.

Ergänzend dazu liefert er auch zahlreiche Beispiele, beginnend bei Leonardo da Vinci, Goethe oder Darwin bis zu hin zu sogenannten “zeitgenössischen Meistern”, wie Freddie Roach, einem amerikanischen Boxtrainer oder Cesar Rodriguez Jr., einem Kampfpiloten. Die Wege all dieser Persönlichkeiten zur individuellen Meisterschaft leitet Greene dabei aus den Biografien dieser Meister ihres Faches ab. Dabei verknüpft er die theoretisch/abstrakte Darstellung teilweise ähnlich wie in manchen filmischen Dokumentationen mit Spielhandlungen. Natürlich kann man im Nachhinein nicht so genau sagen, was sich ein da Vinci, Mozart oder Goethe in einzelnen Situationen ihres Lebens zu ihrer eigenen Entwicklung gedacht haben, aber man kann es vermuten und durch eine lebendige Beschreibung für den Leser greifbarer machen.

Der Weg zur Meisterschaft

So liefert das Buch in dieser Mischung aus generellen Überlegungen, biografischen Darstellungen und daraus gezogenen Schlüssen immer wieder anregende und spannende Einblicke. Etwa zum Thema einer ausreichenden Lehrzeit. Weil auch die genannten Meister zwar Talent und Veranlagung mitgebracht haben, aber alle ihre Biografien dann doch auch wieder jahrelanges intensives Üben und Forschen auf dem Weg zu ihrer Meisterschaft dokumentieren. Ja, auch Mozart hat geübt. Abkürzungen gibt es auch auf dem Weg zur Meisterschaft nicht. Für viele ist Meisterschaft vermutlich auch kein Thema, weil schon das Finden des Gebietes, in dem man Meisterschaft anstreben will, schwer ist. Auch damit beschäftigt sich das Buch und dann natürlich ebenso mit der Entwicklung des Meisters in seinem Gebiet.
Alle Kapitel (die sechs Phasen), ebenso wie der Einband sind mit seitengroßen Rufzeichen eingeleitet und fassen in wenigen Worten die Kernaussagen des jeweiligen Kapitels zusammen.
Wobei vor allem die beschriebenen Biografien, auch wenn zum Teil mehrfach wiederholt, den Lesefluss im Buch erleichtern.
Überraschend sind hingegen die zahlreichen Tipp- und Grammatikfehler, die im Buch verblieben sind und auf eine rasche Übersetzung mit nicht ausreichender Korrektur hinweisen. Wobei die Häufigkeit zum Anfang des Buches am höchsten ist, während gegen Ende hin kaum noch Fehler vorkommen. Möglicherweise ist dies aber auch den drei beteiligten Übersetzerinnen und Übersetzern geschuldet.

“Perfekt! - der überlegene Weg zum Erfolg” ist ein Buch für alle, die sich nicht vor einem sehr meinungsstarken Ratgeber scheuen und die bereit sind auf der Suche nach eigener Meisterschaft auch Hilfe oder klare Anregungen anzunehmen. Zudem bietet es interessant erzählte Abschnitte aus Biografien verschiedenster Persönlichkeiten. Bei allen, die Ähnliches gerne aus sich heraus in sich entdecken möchten wird das Buch da und dort eher Ablehnung und Zweifel hervorrufen. Aber auch denen bleibt die Möglichkeit aus den Biografien der Meister ihrer Fächer Anregungen zu entnehmen. Letztlich bleibt Meisterschaft ein harter und oft dornenreicher Weg, eine Option, die uns offensteht, aber beileibe keine Verpflichtung.

Details

  • Autor/-in:
  • Originaltitel:
    Mastery
  • Verlag:
  • Genre:
  • Sprache:
    Deutsch
  • Erschienen:
    09/2013
  • Umfang:
    416 Seiten
  • Typ:
    Hardcover
  • ISBN 13:
    9783446436794
  • Preis:
    24,90 €

Bewertung

  • Gesamt:
  • Anspruch:
  • Humor: